Wann Frühjahrs-/Sommerschuhe kaufen? Jetzt noch zu früh?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ich-bins 24.01.11 - 09:57 Uhr

Morgen!

Mensch, ich könnt schon wieder anfangen, für meine Tochter (wird im April 4) Schuhe zu kaufen, weil WENN wir welche brauchen, dann gibt's wieder nicht die Richtigen....

Aber, ist das nicht ein bisschen zu früh, zumal ich ja auch nicht weiß, ob und wieviel ihre Füße bis dahin noch wachsen. (Sind zur Zeit 17cm lang)

Wie macht ihr das? Wartet ihr noch? Kauft ihr auf Verdacht gleich größer?

LG, ich-bins#winke

Beitrag von silbermond65 24.01.11 - 10:11 Uhr

Ich kauf Schuhe ,wenn sie gebraucht werden.
Wir haben grade Januar ,da denk ich noch lange nicht an Halbschuhe für meine Tochter.Das wird bestimmt nochmal richtig Winter.

Beitrag von docmartin 24.01.11 - 10:12 Uhr

Das haängt von verschiedenen Faktoren ab. Mein Sohn hat gerade im dezember von der 30 auf die 31 gewechselt. Da seine Füße im halben Jahr normalerweise um eine Größe wachsen habe ich jetzt Sommerschuhe und Sandalen in Gr. 32 für ihn. Bislang hat das immer gut geklappt:-D.

Bei meiner Tochter kann ich das noch nciht soo gut abschätzen aber sie hat die Gr. 24 jetzt schon fast ein dreivierteljahr also sollte die 25 im Frühjahr gut passen. Ich habe aber auch ein paar Sandalen in Gr. 26 da (Halbschuhe auch aber die kann sie ja praktish immer tragen). Im letzten Jahr war es ebenso, da habe ich für sie Sandalen in Gr. 22 und 23 gehabt und die 22 hat sie nicht getragen. Die habe ich gerade am Sonntag bei E*** mit Gewinn verkauft (ich kaufe Schuhe immer im SSV der Vorjahressaison).
Und dieses Jahr wird es genauso sein. Wenn ihr die 26 nicht passen verkaufe ich sie nächstes Jahr zum Sommer (habe da eine Extrakiste). Sie sind von Geox, neu mit Schachtel und haben im SSV 17 Euro gekostet. Die werde ich immer ohne Verlust wieder los:-p.
Gruß Franziska#winke

Beitrag von xam2007 24.01.11 - 10:23 Uhr

Hallo...

eigentlich bin bzw war ich auch jemand, der die Schuhe lieber etwas zu früh, als zu spät kauft.
Leider kam alles anders als gedacht:

1. Bei uns ist es so in der Stadt, dass das Geschäft, welches (Marken)Kinderschuhe hat, nur 1 max. 2 Paar je Größe und Modell bestellt, da ist schnell mal das Modell ausverkauft, welches man haben will. Und nachbestellen machen die schon mal gar nicht. Da ich aber diesen Winter die Schuhe im Oktober gekauft und sie leider zu klein geworden sind, bis der Schnee kam, mußte ich eben die Schuhe wieder tauschen und nun hat unsere Maus genau die an, die wir eigentlich nict haben wollten. Naja kann man nichts machen.

2. Unsere Kleine (3J+5M)hat innerhalb der letzten 6 Wochen von Größe 23 auf die 25 gewechselt, also werde ich mich hüten jetzt schon Sommerschuhe zu kaufen, denn so einen Reinfall wie mit den Winterschuhen brauche ich nicht wieder. Denn nur Dank der Kullanz des Geschäftes gab es nämlich den Umtausch. Eigentlich war der Kauf schon fast 8 Wochen her, also weit entfernt jeglicher Fristen.

LG x., die noch mit den Sommerschuhen wartet

Beitrag von celi98 24.01.11 - 11:20 Uhr

hallo,

ich kaufe halbschuhe immer schon im voraus. meine maus trägt zwei größen pro jahr. wenn die neuen in 27 diese frühjahr noch nicht passen gibt es halt noch die 26 aus dem herbst. ich kenn ihre füße und weiß inzwischen, welche form auch garantiert passen wurd, da kann ich auch schnäppchen machen. sandalen hab ich auch schon, aber das war auch ein superschnäppchen (richter für 23€), wenn die nicht passen bekomm ich sie für das geld auch wieder los.

lg sonja

Beitrag von jamey 24.01.11 - 11:38 Uhr

schuhe die immer benötigt werden kaufe ich im voraus. bei uns sind das klassisch die halbschuhe - klar, bei schnee brauche ich die nicht, aber im frühjahr, sommer und herbst immer wieder.... in der regel wechselt bei den großen die größe nicht so häufig, unser großer ist jetzt fast 5, da kann ich eigentlich fast schon verlässlich auf vorrat kaufen.... wir haben uns mit halbschuhen jetzt zum saisonwechsel eingedeckt, haben supergünstig ricosta und primigi sowie ecco für den kleinen gekauft....

beim kleinen ist es so ein schätzglück..er hat jetzt seit kurzem die 23 und ich baue drauf, dass er im laufe des frühjahrs in die 24 rutscht...und wenn nicht, dann passen die ecco halt im spätsommer.

sandalen würde ich hingegen noch nicht kaufen.

Beitrag von yamie 24.01.11 - 14:55 Uhr

hi,

stehe vor der gleichen frage. jetz, wo´s die tage so schön war, wollte ich unsere 3 jährige auch nicht in diesen dicken winterstiefeln laufen lassen.
war schon drauf und drann dünnere zu kaufen. jetz isses wieder kalt und die dicken stiefel sind wieder angesagt...

ich warte jetzt. unsere wird im märz 4. wer weiß ob und welche schübe die kleinen noch kriegen. nachher passt die größe nicht... wäre auch doof.



lg
yamie



_________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von zahnweh 24.01.11 - 18:29 Uhr

Hallo,

wir warten noch, wir haben eben Schnee bekommen, der liegen bleibt.

Im Winter hab ich extra gewartet, da ich mit einem Wachstumschub rechnete. Da sich nur minimal was tat und die Stiefel im Oktober knapp wurden, kaufte ich ihr welche...

Sie hatte Ende 23. wegen des erwarteten Schubes kauften wir gleich 25 mit seeeeeeehr viel Luft (26er waren eindeutig zu groß) ... 65 Euro.

Eine Woche später kaufte ich im Supermarkt (die Marke kannte ich von den Sandalen) für 10 Euro eine der letzten Paare in Größe 27.
Die passen perfekt und sie liebt sie. Die teuren 25er würde sie gern anziehen, sind aber bereits an der Außenlänge zu kurz.

mal schauen wann der nächste Schub kommt....