schnupfen...brauch hilfe

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von ck78 24.01.11 - 11:06 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben und erst mal n ....

ich hab n Problem mit unserem Zwerg (gestern 8 Wochen alt.)
Er hat Weihnachten n Schnupfen bekommen, der nach ca 14 Tagen so gut wie weg war...Dann kam er urplötzlich wieder...
War beide male beim KiA und der meint 3 Tage Otriven für Säuglinge und 3 Tage Ambroxolsaft (hatte beim zweiten mal auch hoch Husten bekommen)..
Gut, nach diesen 3 Tagen wars auch fast weg, doch nun kommts wieder...seit gestern hat er Morgens wieder voll den Rotz in der Nase. Schnorcheln tut er nur ab und zu und schlafen tut er auch gut..Niesst eben ab und an und Hustet, aber selten..Hat kein Fieber,trinkt normal und verhält sich auch sonst nicht krank...
Was ausser Bett hoch, Zwiebel ans Bettchen kann ich noch machen??Hab auch schon überlegt im Pustilla Globulies zu geben.
Der Mist soll endlich verschwinden...

Kennt das jemand, das das Baby soooo lange schnupfen hat???Was habt ihr gemacht???

Ach ja, er schiwtzt sehr schnell am Hinterkopf, egal wie warm er angezogen ist, was ja den ollen Schupfen auch noch fördern kann...

Vielen Dank für Eure Antworten..
Liebe Grüße

Natalie die langsam verzweifelt....

Beitrag von jill1976 25.01.11 - 10:55 Uhr

Hallo

Ich finde,so wie du es handhabst,ist es völlig o.K.. Das einzige was ich evtl. noch empfehlen würde,wäre so ein Nasensauger für Babys,gibts z.B. bei DM aber denke auch in jeder anderen Drogerie,damit sich nichts festsetzt.

LG jill