9. Monat und Kleinkind - wie macht Ihr das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marleni 24.01.11 - 11:13 Uhr

Hallo Melonenschmugglerinnen,

besonders die Hochschwangeren unter Euch ;-)

Bin jetzt im 9. Monat angelangt und langsam mag/kann ich nicht mehr.

Vorausgeschickt: Ich weiß, dass es gehen muss und auch irgendwie geht. Aber es würde mich trotzdem interessieren, wie Ihr das so macht!? Und wie es Euch dabei geht?

Meine Tochter ist 2,5 Jahre alt und vormittags in der Kita, da arbeite ich. Mein Mann muss leider pendeln und kommt, gerade jetzt mit Schnee, abends erst nach Hause, wenn das Kind schon Richtung Bett unterwegs ist.

Und ich tu mich jeden Tag schwerer, alles auf die Reihe zu kriegen: Kind in die Kita bringen, wieder abholen, Haushalt, Einkaufen, was unternehmen mit dem Kind, denn ich kann ja nicht jeden Tag 5 Stunden mit ihr zu Hause hocken ... Will auch, dass sie raus kommt an die frische Luft, Bewegung hat, etc.

Leider habe ich eine Symphysenlockerung und ziemliche Rückenschmerzen. Gehe zur Akupunktur, aber das kann ich nicht jeden Tag tun. Im Laufe des Tages werden die Schmerzen immer schlimmer, und so ab 16/17 Uhr kann ich mich kaum noch bewegen. Je mehr ich vorher mache (Haushalt, Job, Kind), desto schlimmer ist es und wird erst über Nacht wieder besser.

Das Kind und mich selbst winterfest anzuziehen, ist schon super anstrengend, Schlittenfahren gehen etc. geht eigentlich nicht mehr, auch wenn ich es trotzdem versuche, aber ich bezahle immer mit höllischen Schmerzen nachher dafür ...

Wie soll das noch werden in den letzten 7 Wochen?! Meine arme "Große"!

Wie gesagt, ich weiß, dass das normal ist bei der zweiten Schwangerschaft. Aber vielleicht beruhigt es mich ja, wenn ich nicht die einzige bin, die das total anstrengend findet und ein bisschen rumjammern muss ;-)

LG
M. (33. Woche)

Beitrag von bunny2204 24.01.11 - 11:17 Uhr

Ich könnte da noch mehr jammern...bin ab morgen in der 32. SSW...meine Kinder sind 7, fast 4 und 23 Monate...mein Mann kommt um halb sechs heim dann essen und um 19.00 Uhr gehen die Kids ins Bett.

Ich hatte schon seit der zweiten SS mit Schmerzen am Schambein zu kämpfen, bücken fällt mir schon recht schwer.

Hilft aber alles nichts....du wirst das auch schaffen. 7 wochen ist ja gar nicht mehr so lang.

LG BUNNY #hasi mit 3 Kids und #ei 30+6

Beitrag von nadine1013 24.01.11 - 11:18 Uhr

Hallo,

bei uns klappt das eigentlich ganz gut. Meine "Große" ist grad mal 18 Monate und momentan extrem anstrengend, aber wir kommen soweit gut zurecht. Bin ja auch schon seit Anfang Dezember wieder zuhause, muss also nicht mehr arbeiten. 1-2 x die Woche ist sie bei einer ihrer Omas, damit ich mich mal ausruhen kann. Ansonsten mach ich eben, was geht - und was nicht geht (im Haushalt) bleibt halt liegen und mein Mann hilft mir dann abends oder am WE bzw. meine Mama hilft mir da auch viel.

Es ist zwar alles anstrengend, aber zum Glück hab ich soweit keine Beschwerden.

LG, Nadine mit Helena (18 Monate) + Raffael (ET-24)

Beitrag von kaka86 24.01.11 - 11:20 Uhr

Wenn dich das alles so sehr anstrengt, warum gehst du dann noch arbeiten?

Dann hättest du den Vormittag für dich, könntest in aller Ruhe in deinem Tempo Haushalt machen oder Beine hoch legen und wenn deine Große da ist, hast du ein bisschen mehr energie was mit ihr zu machen!

Versteh mich nich falsch...ich finds super wenn Frauen bis zum Schluss arbeiten...
...aber wenn ich höre wie du dich quelst, denk ich dass dir das schon genug kraft geben könnte!

LG
Carina

Beitrag von marleni 24.01.11 - 11:24 Uhr

Hi Carina,

ich muss leider so lange wie möglich arbeiten, weil ich selbständig bin und leider deshalb kein Mutterschaftsgeld bekomme.

Ich versuche schon, langsamer zu machen, aber irgendwie muss ja Geld reinkommen ;-)

LG
M.

Beitrag von kaka86 24.01.11 - 11:27 Uhr

Das kann ich natürlich verstehen!

Dann kann ich dir nur noch ganz viel Kraft wünschen!!!

Alles Gute!

Beitrag von marleni 24.01.11 - 11:29 Uhr

Danke!

Wird schon gehen. Jammern tat schon mal gut ;-)

Beitrag von wunschbauch 24.01.11 - 11:21 Uhr

Hallo#winke
ja man hat es nicht so ganz einfach bei der 2. SS. In der ersten konnte man sich die Ruhezeiten gut einteilen, aber jetzt ist da noch ein kleiner Wicht, der ein Recht auf Aufmerksamkeit und Zeit hat.
Mein Sohn ist 4 Jahre und gerade in einem Schub, dass nur Mama wichtig ist. Am besten den ganzen Tag tragen und viel, viel kuscheln. Auch nachts kommt er wieder ins Bett und braucht anz viel Nähe.
Bin da auch oft im Konflikt. Auf der einen Seite bräuchte ich Nachts echt mal mein Platz und Ruhe und auf der anderen Seite genieße ich aber noch unsere intensive 2-samkeit.
Bin abends auch immer völlig fertig. Bin freiberuflich und arbeite jetzt noch 2 Wochen. Da ist der Alltag auch bestimmt von KITA, Areiten, Spielen, Haushalt, Einkaufen, Hund gassi gehen....und abends strecke ich allles von mir. Mein Mann ist beruflich auch viel unterwegs. Werde diese Woche das Kinderzimmer fertig stellen und langsam geht mir doch die puste aus.

Also Kopf hoch....irgendwie schaffen wir das
Lisa mit Luis 4 Jahre und Böhnchen in der 35.SSW

Beitrag von gruenepistazie 24.01.11 - 11:21 Uhr

Ich habe manchmal keine Ahnung wie ich das so schaffe.....aber es geht irgendwie!!! Alles was runter fällt muss liegenbleiben bis Papa nach hause kommt! Oder ich kehre alles zusammen und gehe dann einmal auf alle 4re runter....
Ich hab die Kurze aber auch ganz gut als Hilfe erzogen!! Süße...kannst du Mami mal einen Gefallen tun und das eben aufheben!!! Du bist die Beste....Knutsch..;-)

Hol deinen Nuckel, Becher, Puppi, Bärchen doch eben selbst Schatzi....schau mal wie dick die Mama ist!!! Du bist toll...Knutsch..:-p

Sie sagt manchmal sogar schon dem lieben Herrn Papa:
"Papa, Mama kann nicht..Babybauch!!"Zsass

Hi hi#verliebt

Beitrag von sandra7.12.75 24.01.11 - 11:27 Uhr

Hallo

Gut ich kann da nicht mithalten,hatte das selbe Problem zwar selber schon 2 mal in anderen Schwangerschaften.Es geht irgentwie.Beim 4.Kind hatte ich für 3 Wochen eine HH aber sonst habe ich das alleine gewuppt.

Gut Schlittenfahren würde ich auch nicht mehr machen.

Jetzt habe ich noch 11 Tage bis zum ET mit Kind Nr.5 und komme gerade an meine Grenzen.

Anziehen,Nachts schlafen,HH.

Ich mache jeden Tag etwas.Mir fehlt auch Gottseidank die Kraft für einen geleckten HH.Ist mir schnuppe.

Ich sehe zu das ich mich am Morgen ausruhe.Das ist besser als eine sterile Wohnung.

lg

Beitrag von marjatta 24.01.11 - 11:34 Uhr

Ich bin zwar noch nicht soweit, aber mein Sohn darf noch bis 4 Monate nach Geburt bis 8h/Tag in die Krippe gehen. Stelle mir das auch hart vor, wenn ich das - wie bisher - immer allein wuppen muss. Wenn Papa da ist, bringt er ihn in die Krippe und holt ihn auch immer ab. Aber er ist halt nur selten da.

Eine befreundete Mama hat bereits angeboten, meinen Sohn dann mitzunehmen, wenn es nicht mehr so gut geht, also "Bringen" und "Abholen".

Zum Glück ist bei uns in Hamburg gerade 'Schietwetter' angesagt, also grau und kalt und feucht und windig. Alles, was man gerne weglassen würde. Kalt und Schnee fände ich besser. Und mein Sohn fängt gerade an, alles 'selber' machen zu wollen, Jacke und Schuhe anziehen zum Beispiel. Im Sommer wird es dann wohl auch leichter sein.

Wünsche euch noch alles Gute für's Durchhalten.

Gruß
marjatta

Beitrag von bienemelli25 24.01.11 - 11:34 Uhr

Hallo Marleni,

ich will mich auch einreihen zum rumjammern. Bin jetzt 38+1 und kann nicht mehr. Habe hier meine zwei Jungs 5 Jahre und knapp 3 und es ist so anstrengend. Würde mich auch am liebsten den ganzen Tag ausruhen, aber es geht leider nicht. Meine Jungs brauchen auch den ganzen Tag Bespassung und müssen sich bewegen und raus an die Luft. Mich nervt es einfach schon, dass ich mich nicht mehr so bewegen kann, einfach mal spielen auf dem Teppich oder so, geht nicht...Bin so froh, wenn ich mich einigermaßen wieder bewegen kann...Aber es sind ja fast noch 2 Wochen.#schock

Mein Mann kommt auch erst Abends gehen 19.00-19.30 Uhr nach hause und ist am Morgen vor uns aus dem Haus, dass heisst ich muss auch alles alleine machen Kids in die Kita, Einkaufen, Haushalt machen, aber er kümmert sich das ganze Woe um die Beiden..da kann ich mich nicht beschweren...#huepf

Ach wie schön und ruhig, war die erste SS. Man konnte es gar nicht schätzen Zeit und Ruhe nur für sich zu haben....#augen

Will jetzt auch endlich, dass der Kleine sich auf dem Weg macht....

Kopf hoch#liebdrueck

lg, Carmen

Beitrag von luci-2704 24.01.11 - 11:40 Uhr

Hallöchen ihr,

mit Spannung habe ich gelesen, wie es Euch ergeht, mit Kleinkind und wieder in freudiger Erwartung. Ich finde ihr meistert das toll und leide einwenig mit Euch.

Ich bin selbst auch Mutter einer kleinen Tochter (1,5 Jahre) und wie es aussieht auch wieder schwanger.
Da ich nun viele Gedanken habe, Fragen rund um das künftige Leben als Mehrfachmama, hab ich einen Club gegründet:

"Wieder schwanger-was erwartet uns"

Wer Laune und Zeit, sich genauer über o.g. Dinge und das Leben mit 2 und mehr Kindern auszutauschen ist herzlich willkommen. Würde mich freuen!

Ich wünsche Euch jedenfalls alles Gute für Eure restliche Schwangerschaft und gutes Gelingen im künftigen Familienleben.

Lg, Luci #winke

Beitrag von nadja.l 24.01.11 - 11:52 Uhr

es ist anstrengend aber es geht. muss zum glück nicht mehr arbeiten und die große (22 monate) geht volltags in die kita. würde sie abends eigentlich gern früher holen, aber dann hab ich gar keine chance, dass der papa von der arbeit kommt und sie mir in den vierten stock trägt. theoretisch läuft sie, aber das gibt immer theater. dazu hab ich seit zwei wochen wehen und eigentlich fänd ich es toll, wenn der kleine mann noch ne woche drinne bleibt. hast du vielleicht ne oma in der nähe wo sie 1-2 nachmittage die woche hin kann, damit du etwas ruhe findest?

LG nadja (37.ssw)