Frage, Stubenwagen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von wendy82 24.01.11 - 11:51 Uhr

Hallo #schwangeren oder schon Mutti`s

Hab mal eine frage, es geht um meinen Stubenwagen habe als zudeck Möglichkeit ein Kissen, halt für die ersten Wochen weil es ja noch etwas kalt sein wird wenn meine Maus kommt (01.04 ET) Jetzt hat Mir mein Mann gesagt er finde es nicht so toll mit einem Kissen die kleine zu zudecken da es zum Schlafen nur 18 Grad warm/kalt sein darf und er hat Angst dass das Kissen die kleine erdrücken könnte weil es zu schwer auf`m Bauch drauf liegen könnte. Meinte das es Blödsinn wäre#hicks weil die kleinen im KH auch mit einem Kissen zugedeckt werden wenn sie in die Schiebewagen drin liegen. Nun hab ich mir das aber mal doch durch den Kopf gehen lassen#kratz
Hat mein Mann evtl doch Recht, was Meint ihr soll ich das Kissen weg lassen und statt dessen eine Dicke Wolldecke Nehmen?

Danke für die Antworten im Voraus #winke

Beitrag von jessiinlove82 24.01.11 - 12:06 Uhr

Hi,
soweit ich weiß, schlafen die Kleinen in der Anfangszeit ohne Kissen und Decke und nur mit Schlafsack.

LG

Beitrag von wendy82 24.01.11 - 12:24 Uhr

Ok zum Glück haben wir auch daran gedacht, aber das ist Mir neu... Aber werd ich dann mal so machen. Kann ja nicht verkehrt sein;-)

Danke#blume

Beitrag von calliofee 24.01.11 - 12:35 Uhr

Ich habe auch ein Daunen- Kissen zum Zudecken besorgt. Das wiegt gerade mal 370gr. Da wird das Baby ganz sicher nicht eingequetscht. Im Sommer langt dann sicher der Schlafsack mit ner dünnen Decke drüber. Das Kissen darf nur nicht mehr als 500 gr wiegen.

Lg

Beitrag von kaetzchen79 24.01.11 - 14:16 Uhr

schon mal was vom plötzlichen kindstod gehört? geht doch nicht um das gewicht! die kinder können nicht mehr antmen, wenn sie sich das kissen über den kopf ziehen...!!!!

also BITTE, kein Kissen, keine Decke!

Beitrag von flammerie07 24.01.11 - 12:36 Uhr

meinst du nachts zum schlafen oder tagsüber?

mein sohn hat tagsüber bei uns im WZ geschlafen. zugedeckt hab ich ihn mit einer dünnen baumwolldecke. im WZ ist es ja wärmer als im SZ, dort hat er im schlafsack ohne decke oder kissen geschlafen

Beitrag von wendy82 24.01.11 - 12:42 Uhr

Ja meinte Tags und Abends ist aber wirklich super mehr Antworten zu bekommen denke auch mal tagsüber wenn sie bei uns drin ist im WZ würde eine Wolldecke ausreichen und Abends dann der Schlafsack... Bin voll aus der Übung #rofl
Hatte aber bei meinen anderen 2 Kindern eine dünne Schlafdecke. (Tags wie Abends) nur hab Angst was Falsch zu machen#zitter

Beitrag von abbymaus 24.01.11 - 14:54 Uhr

Hallo!

Also lt Empfehlungen um dem plötzlichen Kindstod entgegenzuwirken sollten die Kinder in einem Schlafsack schlafen, bei ca. 18°, ohne Decke oder sonstwas, was über den Kopf rutscht.

In der Realität sah das bei mir so aus, dass mein Kleiner dann eher erfroren wäre (Langarmbody, Nickioverall, Socken und Schlafsack). Ich hatte also am Anfang statt Schlafsack ein Daunenkissen, eins speziell für Babys, wiegt gerade mal 300 g. Das hab ich auch im Kinderwagen benutzt.

Tagsüber im Stubenwagen reicht eine Baumwolldecke aus.

LG

abbymaus