kiwu-klinik

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von 4fachermami 24.01.11 - 11:52 Uhr

Hallo
Was erwartet mich in eine kinderwunsch klinik habe am mittwoch ein termin.
Wirt sofort mit eine behandlung angefangen oder wie läuft es ab.

Beitrag von sm29 24.01.11 - 11:56 Uhr

hallo

nein erst mal vorgespräch und eure unterlagen von untersuchen werden ausgewertet. Und besprochen was man tun kann. und evt. noch ein paar untersuchungen.

steffi

Beitrag von shiningstar 24.01.11 - 12:02 Uhr

Nimm alle Befunde, die Du zu Hause hast -Blutergebnisse, OP-Bericht von der Refi und BS usw. -mit in die Praxis...
Erst einmal findet nur ein Gespräch statt und dann musst Du irgendwann einen Termin finden, an dem auch Dein Mann mit hin kann... Eine Behandlung startet erst, wenn auch Dein Mann untersucht wurde (Spermiogramm)...

Beitrag von 4fachermami 24.01.11 - 12:19 Uhr

Ich habe noch kein op bericht von der refi zweites wirt mein mann kein spermiogramm untersuchen. Mein mann arbeitet von 8-bis 20 uhr und von montag bis samstag

Beitrag von rotes-berlin 24.01.11 - 12:21 Uhr

Wenn dein Mann sich nicht untersuchen lässt, dann kannst du dir den Termin auch sparen...

Den ohne diese Untersuchungen wird die KiWu zu 99% nichts weiter unternehmen. Bringt ja auch nichts.


Das haben wir dir aber auch schon 10x geschrieben. Glaub es oder lass es...

Beitrag von shiningstar 24.01.11 - 12:46 Uhr

Eben -Kiwu betrifft immer beide Partner, nicht nur Dich...
Dann muss Dein Mann mal eben frei nehmen, oder später zur Arbeit, oder früher Feierabend machen.
Stellt Dein Mann sich quer, kannst Du den Termin auch absagen.

Beitrag von kathy-80 24.01.11 - 13:03 Uhr

Was soll denn das? Der Partner muss sich natürlich auch untersuchen lassen. Mein Partner arbeitet auch jeden Tag von Früh bis spät. Dann muss man eben mal einen Tag Urlaub opfern....
Und wie soll es dann überhaupt bei einer Behandlung laufen? Da muss der Partner ja auch Sperma abgeben.
Ich versteh das Problem nicht so ganz - entweder ihr wollt es beide oder gar nicht?!




Beitrag von shiningstar 24.01.11 - 13:31 Uhr

Ein kleiner Tipp -wenn die Praxis in eurer Nähe ist, vielleicht lässt sie sich ja darauf ein, dass die Spermaprobe zu Hause gewonnen wird und Du sie schnell in die Praxis bringst.

Beitrag von kathy-80 24.01.11 - 13:39 Uhr

Ja, das hat mein Partner beim ersten mal beim Urologen auch gemacht. Die Zeit darf eine halbe Std. nicht überschreiten, dann geht's. Er kann ja auch beim Urologen eins machen lassen - wobei er da dann auch zur Voruntersuchung hin muss. Mein Partner hat sich erst auch davor gedrückt, aber dann hat er es eingesehen.
Und immerhin sind Männer zu 50% an einem unerfüllten Kinderwunsch "schuld". Mach Deinem Partner klar, dass es ganz egal ist, was beim SG raus kommt. Ich denke, davor haben die Männer einfach Angst. Es ist wohl ein Männlichkeits-Ding bzw. sie haben Angst, wegen einem schlechten SG verlassen zu werden.
Aber wenn er nicht mitzieht, dann hat es keinen Sinn.
Viel Glück.

Beitrag von shiningstar 24.01.11 - 16:04 Uhr

Bei ihr hat es einen anderen Hintergrund -nach vier Kindern hatte sie sich sterilisieren lassen, Ende 2010 diese jedoch rückgängig gemacht. Ihre Hormone stimmen halt nicht mehr -aber auch nach vier Kindern kann sich ein SG beim Mann verändern, deshalb verstehe ich nicht warum der Mann sich anstellt zum SG zu gehen...

Beitrag von feroza 24.01.11 - 23:10 Uhr

Hey shiningstar..

cih überfliege grad mal alle Beiträge und bin hier stecken geblieben...
Bei der 4fachermami...

Ich hab bei Ihr den Anschein, als würde der Mann gar nicht mehr wollen, oder es sogar gar nicht wissen, was sie da vor hat???
ich meine... die Planung von Nr. 5.....#kratz

Beitrag von rotes-berlin 25.01.11 - 14:28 Uhr

Dann muss er aber immer noch zum Blutabnehme. HIV- Hepatitis- Test usw... Bevor das nicht geklärt ist, DARF die KiWu gar nicht behandeln.

Beitrag von tritratrullalala 25.01.11 - 00:08 Uhr

Hallo,
ohne Mann wird die künstliche Befruchtung leider nicht funktionieren.
Alles Gute,
Trulli

Beitrag von julimond28 24.01.11 - 12:18 Uhr

Hallo,

bei uns war das Gespräch mit der Ärztin das erste! Dann folgte bei mir die gyn. Untersuchung, uns beiden wurde Blut abgenommen, mein Mann bekam einen termin zum SG und zum schluss bekamen wir einen neuen Termin!

bei dem lagen dann die blut und SG-Ergebnisse vor und die weitere behandlung wurde besprochen.LG

Beitrag von kathy-80 24.01.11 - 12:59 Uhr

Wir hatten am 11.1.11 auch unseren ersten Termin. Das war erstmal nur ein Gespräch. Der Arzt hat sich alle unsere Befunde angeschaut und analysiert. Dann hat er erklärt, welche Möglichkeiten es gibt. Ich muss jetzt warten bis meine Mens kommt und dann werden einen Zyklus lang Untersuchungen durchgeführt. In der Zwischenzeit muss mein Partner dann auch nochmal ein SG machen. Danach werden die Ergebnisse ausgewertet und es wird ein erneutes Gespärch über Ergebnisse und Möglichkeiten geben. Ich bin schon ganz aufgeregt und habe tierisch Angst. Naja, hauptsache es geht endlich weiter.
Viel Glück #klee

LG Kathy

Beitrag von tritratrullalala 24.01.11 - 17:11 Uhr

Hallo,
bevor die anfangen, müssen die ja erst einmal sehen, was schon gemacht wurde. Also alle Befunde mitbringen, die ihr habt. Wenn ich mich recht entsinne wurden beim ersten Termin meinem Partner und mir Blut abgenommen. Dann musste er zum Spermiogramm. Und dann wurden die Ergebnisse noch mal besprochen und entschieden, was gemacht wird.

Lg,
Trulli