tschegge nichts mehr... schwangerschaftstest pos... aber im us nichts

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von franziskako 24.01.11 - 12:17 Uhr

hallo

ich hatte meine letzte mens am 07.12.2010
habe ein langer und unregelmässiger zyklus.
Eisprung um den 29.12./30.12.2010

urintest am 13.01.2011 pos.

in der nacht auf freitag (14.01.2011) hatte ich starke schmerzen konnte fast nicht schlafen... konnte nicht auf die toilette war gebläht hatte bauchrumpeln und schmerzen.
am morgen kontrolle bei FA, diese sah schleimhaut aufgebaut, kein bebe... hatte ein pilz... blutentnahme sst im blut (resultat neg)!!
am abend leichte schmierige bräunliche blutungen, kein bauchweh...
am samstag 1x ca 1 El blut, und schmerzen mal links mal rechts...
sonntag leichter brauner ausfluss..
montag blutentnahme sst resultat 1000
am dienstag us.. schleimhaut mehr aufgebaut, keine ss sichtbar.
am mittwoch sst im blut wert nur auf 1270 gestiegen... blutungen während ca 2 std dunkel.. utrogestan stopp
donnerstag freitag samstag nur leichter ausfluss, keine schmerzen..
sonntag nachmittag nach spaziergang bauchweh, leichte blutung
heute us beim FA
keine ss sichtbar.. er meint es könnte eine eileiterschwangerschaft sein, aber ich habe keine schmerzen nur ab und zu ein druck und ein ziehen, aber dies verschwindet wieder!!
er meint kontrolle in einer woche...

gibt es noch hoffnungen? oder kommt es zu einer fehlgeburt?
eileiterschwangerschaft?

danke für eure antworten

Beitrag von collin1 24.01.11 - 12:24 Uhr

hallo,es hört sich echt nicht so gut an was du da schreibst,normaler weise sollte bei verdacht auf eine eileiterss oder bei drohender Fg alle 2 tage der hcg wert gemessen werden,weil der sehr aufschlussreich ist um das auf zu klären,eine eileiterss schmerz erst später doller wenn es noch weiter wächst,ich finde es nicht gut das du erst in einer woche zur kontrolle sollst weil so ein eileiter ja platzen könnte....ich will dir keine angst machen aber vieleicht doch mal ins KH?ich drück dir die #pro ganz fest das alles gut geht!lg collin1#klee

Beitrag von tyra1903 24.01.11 - 13:24 Uhr

Das hört sich nicht gut an, hatte genau die selben Symptome vor 3 Jahren, da wurde ne Schnwangerschaft festgestellt durch Test, auch im Blut nachgewiesen, aber im US war nix zu sehen.... Schmerzen wurden immer doller, bin dann ins Krankenhaus und die meinten sofort OP weil Eileiterschwangerschaft... FA hat das nicht gesehen bzw. falsch interpretiert...

Drück Dir die Daumen das Du das nicht hast, ist nämlich unangenehm und nicht ungefährlich!

Vg

Beitrag von jenny-86 24.01.11 - 13:27 Uhr

hallo,

das hört sich wirklich alles nicht so gut an.

Hatte selber im Dez 09 ne ElSs und hatte auch kaum Schmerzen. Aber den bräunlichen Ausfluß hatte ich auch.

Selbst mein HcG hat sich erhöht wie bei einer normalen SS. Also,nimm das alles nicht auf die leichte Schulter.

Bei mir war es damals beinahe zu spät.....War in der 11 Ssw und meinen Eileiter konnten sie mir aufgrund der Größe vom Fötus nicht erhalten.

Ich wünsch dir alles alles gute und Hoffe natürlich das es bei dir keine ElSs ist.

Lg jenny