Elternzeit Lehrer

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hannah696 24.01.11 - 12:39 Uhr

Hallo,

ich habe einige Fragen und vielleicht könnt ihr sie mir beantworten.

Ich bin schwanger (ET 1.10.2011) und habe eine 4 jährige Tochter und mache derzeit eine Ausbildung und arbeite nebenher.
Mein Freund lebt in Hamburg (200 km von mir entfernt) und ist dort verbeamteter Lehrer.
Nun haben wir überlegt, dass ich nach dem Mutterschutz die Ausbildung fertig mache (bis Mai 2012, dann wollten wir sowieso zusammen in Hamburg wohnen) und er Elternzeit nimmt und sich um das Baby kümmert.

Meine Fragen: Kann man während einer schulischen Ausbildung 8 Wochen Mutterschutz in Anspruch nehmen (möchte ungern das Jahr wiederholen)?
Kann mein Freund Elternzeit nehmen und sich um das Kind kümmern, also in der Zeit zu mir ziehen, oder muss man dafür den gleichen Wohnsitz haben?

Bin ganz am Anfang der Schwangerschaft, sehr aufgeregt und wir möchten alles so schnell wie möglich planen und regeln.

Vielen Dank und liebe Grüße

Beitrag von kati543 24.01.11 - 13:04 Uhr

Du bist gerade in der 5.SSW. Wurde die SS denn überhaupt schon von einem Arzt bestätigt? Ich finde, du planst schon ganz schön weit im voraus.
Da du nicht mehr schulpflichtig bist, ist es etwas einfacher. Den Mutterschutz hast du natürlich. Zwar gilt Mutterschutz nur für Azubis und Angestellte, aber die Kultusministerien der Länder haben einzelne Regelungen erlassen um auch schwangeren Schülerinnen den Mutterschutz zu gewährleisten. Ob du durch diese 8 Wochen natürlich nun schon so viel fehlst (du wirst ja auch vielleicht schon andere Fehltage haben), dass du nicht zur Prüfung zugelassen wirst, kann ich dir nicht sagen. Da musst du dich bei der zuständigen Kammer informieren.
Dein Freund kann Elternzeit nehmen, allerdings ist wirklich die Bedingung, dass er im Haushalt des Kindes wohnt - nicht nur vorübergehend.

Beitrag von hannah696 24.01.11 - 13:24 Uhr

Ja, ich weiß, dass es noch sehr früh ist, aber machen uns halt schon unsere Gedanken...!
Würde es denn dann auch reichen, wenn er Zweitwohnsitz bei mir hätte?

Vielen Dank und liebe Grüße

Beitrag von kati543 24.01.11 - 14:27 Uhr

Das steht so nicht im Gesetz. Google mal und lies es dir durch im Bundeselterngeld- und elternzeitgesetz. Ist gleich der erste Artikel.