Noch verheiratet aber kind mit anserem Mann!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von curlysue86 24.01.11 - 12:53 Uhr

Hallo ihr lieben!
ich bin noch verheiratet!!! Bekomme aber mit meinem neuen Freund im Sept. ein Baby kennt sich jemand auswie das dann mit dem Namen des Kindes sein wird??? Es soll natürlich den Nachname meines Freundes bekommen geht das so einfach??? Oder muss ich mich da vorher schon um was kümmern???

Beitrag von shiningstar 24.01.11 - 12:55 Uhr

Soweit ich weiß, könnt ihr schon vorher die Vaterschaft anerkennen lassen und ja, natürlich kann das Kind dann den Namen vom Papa haben :)

Beitrag von sandrinchen85 24.01.11 - 12:59 Uhr

aber doch nicht wenn sie noch mit jemand anderem verheiratet ist!
dann gilt der ehemann automatisch als vater...da reicht ne normale vaterschaftsanerkennung nicht...und das kind bekommt auch automatisch den "familiennamen"

Beitrag von gsd77 24.01.11 - 13:33 Uhr

Das ist richtig!!!! Das Kind ist automatisch das Kind des Ehemannes!!!!

Würde versuchen die Scheidung etwas anzutreiben!!!! Sonst bekommt das Baby den Namen des "noch Mannes" !!!

LG

Beitrag von sandrinchen85 24.01.11 - 13:42 Uhr

sag ich doch :)

Beitrag von nadine0701 24.01.11 - 13:05 Uhr

Stimmt leider nicht.

Beitrag von wunderbaum 24.01.11 - 12:56 Uhr

So viel ich weiß solltest du dich auf jeden Fall scheiden lassen sonst gehört das Baby rein rechtlich deinem Mann. Also er gilt dann als Vater. Ansonsten ist das mit dem Name kein problem

Beitrag von fittine 24.01.11 - 12:57 Uhr

Hallo,

ich kenn mich nicht 100%ig aus, doch ich habe eine Freundin, die das selbe Problem hat.
Sie ist noch immer verheiratet und ihr Kind kam Mitte Dezember. Über Weihnachten war das Kind Namenlos, weil ihr Expartner dem Vornamen nicht zugestimmt hat. :-( Jetzt hat das Kindchen einen Namen.

Der Nachname ist der, wie sie ihn auch trägt.
Hast Du den Namen Deines Mannes angenommen? Dann heißt es auf jeden Fall wie Du.

Habt Ihr ein gutes Verhältnis?

Liebe Grüße und alles Gute#klee

Beitrag von himbeerstein 24.01.11 - 12:57 Uhr

ähm.. #kratz

Meine Freundin hat die gleiche Situation und sie meinte (ich weiß NICHT ob sie die Wahrheit sagt!!) dass bei verheirateten Leuten die Kinder der Frau immer automatisch an die Ehe angerechnet werden, sprich dein Ehemann als Vater gilt. Um da enormen Stress zu vermeiden müsstest du dich scheiden lassen.

Du weißt schon dass das etwas komisch klingt??? Warum bist du verheiratet und von einem anderen schwanger??? #kratz

Beitrag von curlysue86 24.01.11 - 13:01 Uhr

Warum klingt das komisch ???
Mein Mann und ich haben uns getrennt !!!!! Ich habe einen neuen Partner nur bisher haben wir beide uns eben noch nicht scheiden lassen aus verschiedenen Gründen!!!
So eine Scheidung dauert ja auvh ne Weile so lange werde ich das Kind wohl nicht drinne behalten können!!!!

Beitrag von gsd77 24.01.11 - 13:37 Uhr

Mit beidseitigen Einverständnis dauert die Scheidung maximal 3 Monate!!!!!

Wenn einer zum Termin nicht kommt wird ein neuer Termin gemacht!

Also wenn ihr Euch einig seid geht es ruck zuck!!!!

LG

Beitrag von nadine0701 24.01.11 - 14:03 Uhr

So schnell geht es leider nicht immer. Man muss sich nicht nur einig sein. Erstmal fordert das gericht angaben zum versorgungsausgleich. Sowas dauert. Mein mann und ich sind uns einig und seit juli trennungsjahr um und sind immer noch nicht geschieden

Beitrag von gsd77 24.01.11 - 19:31 Uhr

Wenn sich beide scheiden lassen wollen gibt man eben andere Angaben zum Trennungsjahr usw. also ich und mein Ex Mann waren uns schnell einig und waren innerhalb von 2 Monaten geschieden....

Und da sie erst in der 9.SSW ist geht es sich auch aus bis zur Geburt!

Beitrag von tabi-1307 24.01.11 - 12:58 Uhr

Also so weit ich weiß - muss dein Freund das beantragen - Vaterschaftsrecht.

Sonst wäre es rechtlich gesehen sogar so,das dein Noch-Mann für euer Kind zahlen müsste / könnte! So hat man mir das erzählt.
Auf jedenfall ist es aber natürlich möglich mit dem namen des Kindvaters und so. Aber extra beabtragen
Ich kann das schriftlich so schlecht erklären................ sorry
lg

Beitrag von phienchen86 24.01.11 - 12:58 Uhr

Hallo,

ich bekomme auch mit meinem neuen Freund ein Baby im Mai und bin aber bereits seit August geschieden.

Wenn Du noch verheiratet bist, dann ist automatisch Dein Mann der Vater. Also aufpassen.
Ich glaube aber, dass man eine Scheidung beschleunigen kann, wenn Du von einem Anderen ein Kind erwartest. Dein Mann muss halt zustimmen.

Ansonsten ganz wichtig: Vaterschaftsanerkennung beim Standesamt machen lassen. Und wenn es den Namen von Deinem Freund bekommen soll, dann könnt Ihr das dort auch gleich angeben. Haben wir auch gemacht, da ich nach der Scheidung nicht wieder meinen Mädchennamen angenommen habe. :-D

Wünsche Dir alles Liebe,

Sophie mit Zwerg 27. SSW #verliebt

Beitrag von kitty307 24.01.11 - 12:59 Uhr

Huhu!
Ruf doch mal beim JA an. Ich denke mit der Vaterschaftsanerkennung läßt sich das regeln.
Solltest du sowieso machen, da dein Nochmann, solange ihr verheiratet seit, vor dem Gesetz als Vater da steht.
Ansonsten kümmer dich um die Scheidung. Wenn ihr schon ein Jahr getrennt seid, geht sowas ja oft schnell. Wenn ihr noch nicht so lange getrennt seid, frag deinen EX ob ihr die Trennung nicht vordatieren könnt, dann seid ihr auch schneller durch.

LG Kitty

Beitrag von sandra198620 24.01.11 - 12:59 Uhr

Hallo

soweit ich nformiert bin..

weiß ich nur das wenn du noch Verheiratet bist aber mit einen anderen Mann ein Kind bekommst das Kind trotzdem ehelich geboren wird und automatisch dein NOCH Ehemann als Vater steht.und auch den EHEnahmen bekommt...auch wenn es garnicht sein Kind ist. Rein rechtlich ist es SEIN Kind da Ihr noch verheiratet seid.

Am besten du erkundigst dich ganz genau...

alles gute..

Beitrag von twingo1985 24.01.11 - 12:59 Uhr

Hallo,

rechtlich ist der Vater immer dein Nochehemann. Aber wenn man Schwanger durch einen anderen PArtner ist, kann man die Scheidung beschleunigen.

LG Nicole

Beitrag von nadine0701 24.01.11 - 13:02 Uhr

Habe genau das gleiche. Bin verheiratet und gae mit meinem freund im juni ein baby gekriegt. Kenn mich also aus. Kannst dem kind nicht den name deines freundes geben. Das geht nicht. Und da es rein rechtlich ein eheliches kind ist wird dein nochmann im die urkunde eingetragen. Nach geburt kann dein freund die vaterschaft anerkennen,du musst zustimmen und auch dein nochmann muss zustimmen. Sind die unterlagen alle fertig ist das ganze schwebend unwirksam und bekommt erst rechtsgültigkeit wenn das scheidungsurteil vorliegt. So lange bleibt dein nochmann vater des kindes. Würde mal mit nem anwalt sprechen und deswegen eine härtefallscheidung beantragen. Vielleicht klappts bis zur geburt damit. Falls nicht ist es leider so wie oben. Kompliziert und viel rennerei. Bei uns ist es nun schwebend unwirksam aber meine ehe wird in 2 bis 3 monaten geschieden und dann wird ehe urkunde geändert und der name dann natürlich auch. Kostet 20 euro ehe namensänderung

Beitrag von sandrinchen85 24.01.11 - 13:05 Uhr

hallo,

also wenn du bis zur geburt nicht geschieden bist,dann ist automatisch dein ehemann der "rechtliche" vater des kindes.du kannst daher nicht einfach den nachnamen deines freundes für das kind wählen.
wenn ich richtig informiert bin,dann muss dein mann sogar eine erklärung abgeben,dass er nicht der leibliche vater des kindes ist damit dein freund als vater des kindes eingetragen werden kann(solange ihr verheiratet seid)...da bin ich aber nicht 100% sicher.
vllt solltest du dir aber auch überlegen,deinem ungeborenen kind deinen mädchennamen als nachnamen zu geben(falls du den nach der scheidung annehmen willst)um nicht wieder gefahr zu laufen,dass dein kind im fall einer trennung anders heißt.
lg

sandra

Beitrag von t16 24.01.11 - 13:20 Uhr

Also folgendes:
Da du verheiratet bist, wird die Vaterschaft deinem Ehemann zuerkannt. Das kannst du nur verhindern, indem du schnellstens eine Trennung amtlich machst, indem du bei einem Anwalt dein Trennungsjahr zum laufen bringst, bzw. deine Scheidung einreichst. Solltest du nicht mehr in der gemeinsamen "Ehewohnung" leben, kannst du dein Trennungsjahr glaubhaft mit dem Auszug angeben. Aber du mußt deine Scheidung einreichen, ansonsten kriegt dein Ehemann die Vaterschaft und somit aufgrund der Ehe das geteilte Sorgerecht.

LG Kathi

Beitrag von pueppi706 24.01.11 - 13:31 Uhr

Hallo,

das gleiche Problem hatte die Ex-Frau meines Freundes auch.

Sie hat nach der Geburt ihren neuen Freund als Vater eintragen lassen und der kleine hat auch den Nachnamen des Vaters bekommen.

Wenn du noch Fragen hast, schreib mir eine PN.

LG

Beitrag von marienkaefer1985 24.01.11 - 13:49 Uhr

Bei mir ist es genauso.

Wir sind noch nicht geschieden, aber das Kind ist von einem anderen.

Ich habe mich bei Pro Familia schlau gemacht.

Am besten lässt du noch während der Schwangerschaft von deinem Freund die Vaterschaft anerkennen (beim Jugendamt). Wenn dein Freund und du angebt, dass er der Vater ist und dein Noch-Ehemann ebenfalls, ist rechtlich gesehen dein Freund der Vater und dein Noch-Ehemann hat mit dem Kind absolut nichts zu tun!

Beitrag von schnickschnack1981 24.01.11 - 23:10 Uhr

Was ich an dem ganzen nicht verstehe. Wenn eine Frau noch verheiratet ist, dann ist der Ehemann dann der rechtliche Vater des Kindes,und der neue Freund ist in dem Moment gar nix! :-(

Aber wenn ein Mann noch verheiratet ist, und mit einer neuen Frau ein Kind bekommt, das ist dann pupsegal, oder wie?!
Das soll mal einer verstehen!!!!

Beitrag von marienkaefer1985 25.01.11 - 10:31 Uhr

Naja, egal ist der neue Freund ja nicht, solange er bei der Vaterschaft angegeben wird. Außerdem kann er ja trotzdem das gemeinsame Sorgerecht bekommen und das Kind kann auch den Namen des Vaters bekommen.

Muss halt nur alles rechtzeitig geklärt werden...