Almased währed der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ouana 24.01.11 - 13:11 Uhr

Hallo Zusammen.

Ich hab mal eine Frage. Ich bin in der 28. SSW. Leider wiege ich bei einer Größe von 1,55m schon 82kg. Mittlerweile tun mir auch die Beine so stark weh, dass ich sie manchmal gar nicht anheben kann.
Ich habe im Internet gelesen, dass man während der SS eine Mahlzeit mit Almased ersetzen kann. Ich möchte gerne Almased ab Abend zu mir nehmen um etwas (langsam) abzunehmen. Mein Zuckerwert ist auch nicht gerade der beste. Was haltet ihr davon und hat jemand bereits damit Erfahrung gemacht???

LG Ouana

Beitrag von elame 24.01.11 - 13:21 Uhr

Hallöchen,

also ob man es in der SS nehmen darf keine Ahnung, aber mal als Tipp in der Schwangerschaft abnehmen zu wollen find ich schon ein bisschen daneben... Achte einfach auf eine gesunde ausgewogene Ernährung, dann kriegst du auch den Zucker besser in Griff...weiß wovon ich rede.

LG

Ela
20. SSW#winke

Beitrag von ouana 24.01.11 - 13:23 Uhr

so wirklich abnehmen kann man ja eh nicht in der ss. ich achte schon extrem auf mein essen. insgesamt habe ich ja nur 5kg in der ss zugenommen, war vorher schon fett ;-)

aber danke für deine warnung, hast recht

Beitrag von elame 24.01.11 - 13:25 Uhr

5 kg ist doch völlig ok ;-) Nimm dich so wie du bist. Kannst dich ja danach dann auspowern ;-) Ich machs genauso, ich glaub das erstemal in meinem Leben, dass ich mir über meine Figur so gar keine Gedanken mach #schein

LG

Ela

Beitrag von trottelfant 24.01.11 - 13:24 Uhr

Wenn dein Zucker nicht in Ordnung ist, lass dich doch bitte von einem Diabetologen durchchecken.
Und ich würde einfach deine gesamte Ernährung umstellen, was im Falle eine Glucosetoleranzstörung oder SS-Diabetes eh von Nöten sein wird.
Ich musste ab der 25. SSW deswegen Diät halten und habe sogar erst mal abgenommen und im Anschluss nur noch langsam zugenommen.
So Diätdrinksdinger in der SS, da halte ich ehrlich gesagt gar nichts von, selbst wenn im Netz steht, dass das o.k. sein soll.
Ernähr dich gesund und ausgewogen.
Und wie gesagt, wenn dein Zucker nicht o.k. ist, lass das klären!

Beitrag von ouana 24.01.11 - 13:26 Uhr

wenn du ab der 25. ss diät halten musstest und dabei abgenommen hast, wie hast du dich gefühlt? schlapp???? ich will mich ja weiterhin fit fühlen.

Beitrag von trottelfant 24.01.11 - 13:35 Uhr

Nein, ich habe mich überhaupt nicht schlapp gefühlt!!!
Diät heißt ja auch nicht hungern.
Ich habe auf "falsche" Kohlehydrate wie Weißmehlprodukte, Zucker, Säfte, Limo etc verzichtet. Statt Saft habe ich lieber Obst am Stück gegessen (außer Bananen und Trauben!), Vollkorn statt Weißmehl bei Brot, Nudeln und Reis, viel Gemüse, Fleisch...
Und lieber Schoki als Gummibärchen, das Fett in der Schoki wird vorrangig vor dem Zucker abgebaut.
Und ich hatte 5 kleiner Mahlzeiten auf den Tag verteilt, statt 3 großer.
Es war keine große Umstellung, man muss halt nur ein paar grundsätzliche Dinge beachten.
Ich habe damals vom Diabetologen ein Ernährungsberatung bekommen und zwei DinA4 Blätter mit guten/schlechten Lebensmitteln + einem groben Ernährungsplan. Daran habe ich mich weitestgehend gehalten und da ich regelmäßig meinen Blutzucker messen musste, wusste ich auch, dass es für mich so passt.
Die Abnahme war bei der ganzen Sache eher eine Nebeneffekt und hat nicht geschadet. Es waren auch nur knapp 3kg, die ich aber auch nur ganz langsam wieder zugenommen habe.

Hast du deinen Blutzucker denn mal von einem Speziallisten untersuchen lassen? Das wäre in der SS ja schon wichitg und nicht auf die leichte Schulter zu nehmen!

Beitrag von knackundback 24.01.11 - 13:25 Uhr

Ich würde während der Schwangerschaft auch nie gezielt versuchen abzunehmen.
Lieber in den Monaten mehr auf die Ernährung achten um vielleicht nicht unnötig viel zuzunehmen und dann durchstarten wenn der Knirps auf der Welt ist.

LG

Miri

Beitrag von ouana 24.01.11 - 13:28 Uhr

ihr habt recht, werde es auch sein lassen. mache es weiter wie gehabt. einfach gesund essen. lust auf fettiges zeug hab ich eh nie und manchmal kann ich essen gar nicht sehen und dann gibt es tage wo mein magen so am krampfen ist, dass ich gar nichts essen kann auch wenn ich wollte.
die paar wochen halte ich auch noch aus ;-)))) dann werde ich schlank ;-)