Grrrrrrr....dreh noch durch mit seiner Esserei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von val10 24.01.11 - 13:32 Uhr

#winke

.ich bin so wütend und irgendwie deprimiert. Mein Sohn ist jetzt 11 Monate und bekommt seit er 6. Monate alt ist Gläschen. Meine liebe Mutter hat es jetzt endlich geschafft mir ein schlechtes Gewissen zu machen. "Ich hab für dich immer selbst gekocht, die Gläschen schmecken doch nicht, frisch ist doch gesünder, da arme Kind #bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla
Jetzt koche ich seit 3 Tagen selbst. Schnippel....dünst pürier #schwitz und wo bleibt die Begeisterung bei meinem Kind. Gestern hat er mit viel Ablenkung und Mamamachtsichzumaffen gegessen aber heute 4 Löffel und Ende #schmoll. Kann es sein das er sich an die Gläschen gewöhnt hat oder hat er gerade zufällig keinen großen hunger seit ich koche #kratz. Ich habe nur Angst das er jetzt nicht genug ißt weil ich keine Gläschen mehr kaufe. Er ist eh so ein zierlicher. Soll ich einfach stur weiterkochen nach dem Motto wenn er richtig hunger hat ißt er es schon?

Danke schon mal.... #blume
Tina

Beitrag von koerci 24.01.11 - 13:38 Uhr

Er ist 11 Monate alt, gib ihm doch einfach was ihr auch ißt.
Vielleicht will er keinen pürierten Kram.

LG
koerCi

Beitrag von kathrincat 24.01.11 - 13:39 Uhr

sorry, mit ablenkung essen, so was macht man nicht und klar er hat sich an gläschen gewöhnt, schmeckt halt nicht wie sebstgekocht. dein kind ist 11 mon also warum gibst du nicht dein gekochtes in kleine stückchen und machst keine brei mehr, er kann es dann selber essen mit gabel oder löffel.

Beitrag von bonsche 24.01.11 - 13:45 Uhr

also für finn kann es gar nicht breiig genug sein. er hasst stückchen... die 12 monats-gläschen isst er nicht. die 8. monats-gläschen isst er sehr gerne. aber wir wollen ja jetzt davon weg und ran ans frischgekochte essen #rofl

liebe grüsse, ivi & finn, der heute seinen 1. geburtstag feiert #verliebt#herzlich

Beitrag von kathrincat 24.01.11 - 13:58 Uhr

vielleicht einfach mal flüssiger machen deinen brei.

alles gute zum geb.

Beitrag von bonsche 24.01.11 - 14:00 Uhr

ja... gestern hab ich den brei ungefähr so hinbekommen, wie in den gläschen. da hat er auch glatt ne halbe portion gegessen #rofl

aber wie gesagt, nur in breiform, bloss nicht stückig. nachmittags biete ich ihm banane oder reisswaffel an. das isst er auch. ich glaube, wir müssen ihn wahrscheinlich langsam an stückigere kost gewöhnen bzw. vielleicht einfach nur die kartoffeln/karotten zerdrücken und sosse dazu.

liebe grüsse, ivi #herzlich

Beitrag von kathrincat 24.01.11 - 14:13 Uhr

wir haben dann einfach unseressen auch ihr gegeben, uns sie fand es super

Beitrag von bonsche 24.01.11 - 13:43 Uhr

hallo tina,

das gleiche haben wir momentan auch. finn ist heute ein jahr alt geworden #verliebt und seit dezember geht es zur eingewöhnung in die kita. er hat auch immer gläschen bekommen. in der kita wird immer frisch gekocht, was ich auch sehr schön finde und langsam wird es ja wirklich zeit, dass er "normales" essen isst. jedenfalls isst er in der kita auch schlecht. wenn wir glück haben, isst er das frischgekochte essen. seit zwei wochen koche ich nun auch am wochenende frisch für ihn und ich hab mich auch schon ganz doll geärgert bzw. war sehr deprimiert. so schlecht koche ich ja nun auch nicht #rofl

in der kita sagten die mir, dass man beim selberkochen auch auf die konsistens (schreibt man das so?#rofl) achten sollte. das sie halt so ungefähr ist, wie bei den gläschen. die kleinen müssen sich erst langsam an das essen gewöhnen.

gestern hatte ich ein kleines erfolgserlebnis. ich habe karotten-kartoffel-fleisch brei selbergekocht und er hat doch tatsächlich die hälfte davon gegessen. man hab ich mich gefreut. ich werde es immer und immer wieder probieren. irgendwann wird das schon klappen ;-)

gib nicht auf... ich geb auch nicht auf #rofl

liebe grüsse,ivi & finn, der heute seinen 1. geburtstag feiert #verliebt#herzlich

Beitrag von val10 24.01.11 - 14:44 Uhr

Estmal alles Gute zum Geburtstag #torte#paket#torte#paket

ja ich glaub Geduld muss man haben. Und irgendwannn essen sie ja alle mal "normal". Als Eltern macht man sich halt immer gleich Sorgen wenn das Kind nicht genug ist.

Grüße
Tina & Valentin

Beitrag von bae 24.01.11 - 13:48 Uhr

bei uns auch. 11 monate und ein paar bissen vom selbstgekochten.am besten nudeln m. soße und das wars. er ißt aber grade auch so super schlecht.

Beitrag von berry26 24.01.11 - 13:48 Uhr

Hi,

das ist einer der Gründe warum ich immer selbst gekocht habe. Die Gläser schmecken komplett anders als frisch bzw. selbst gekochtes Essen. Die Kleinen gewöhnen sich an das was sie als erstes bekommen. Zudem ist die Konsistenz eine andere. Daran muss sich dein Baby gewöhnen.

Ich würde allerdings auch nicht mehr mit Brei rummachen. Mit 11 Monaten ist dein Kind eigentlich alt genug für Familienkost.

LG

Judith

Beitrag von bonsche 24.01.11 - 13:56 Uhr

hallo judith,

ich hätte auch lieber selber gekocht, aber mit unserem kleinen finn war dies gar nicht möglich. er wollte den ganzen tag nur zu mir und wenn ich ihn abgelegt habe, obwohl er mich gesehen hat, fing er an zu weinen. da war an irgendwas anderes gar nicht zu denken.

liebe grüsse, ivi & finn #herzlich

Beitrag von zwillinge2005 24.01.11 - 14:10 Uhr

Hallo,

Tragetuch oder Ergo - und alles klappt super.

24 Std. Baby betuddeln und nichts anderes machen - wieso sollte ich mir das antun?

LG, Andrea

Beitrag von tragemama 24.01.11 - 15:57 Uhr

Sorry, aber so ein Quatsch. Ich hab auch ein 24-Std.-Baby gehabt (und ein Kleinkind dazu) und hab meinen Bürojob und einen Haushalt geschmissen - Kind getragen und fertig.

Beitrag von bonsche 24.01.11 - 18:32 Uhr

na dann herzlichen glückwunsch, dass du das so gut geschafft hast.

liebe grüsse, ivi

Beitrag von berry26 24.01.11 - 15:58 Uhr

Ich mache wirklich keinem einen Vorwurf der nicht selbst kocht. Ich persönlich mag die Gläschen halt nicht (außer Obstgläser;-)), aber sie haben ihre Anhänger und sind alles andere als schlecht für ein Baby.
Der große Nachteil ist halt der Geschmack...