Babyfon hohe Reichweite?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von teddywusel 24.01.11 - 13:47 Uhr

Hallo !

Wir überlegen ob wir uns noch ein 2tes Babyfon mit einer Reichweite von 3 oder 5 km zulegen. #kratz#gruebel

Wer hat so ein Babyfon und wie zufrieden seid ihr damit?
Hat jemand von euch evtl Testergebnisse von Warentest oder so?

#danke schon mal im voraus!!

#winke Teddyw.

Beitrag von sabine7676 24.01.11 - 14:04 Uhr

hallo,

sorry ich kann dir leider nicht helfen. aber darf ich fragen, wozu ein babyphon mit 3 km langer reichweiten? ich bin etwas #schock
denn ich versteh nicht, was das bringen soll. wenn dein kind dich braucht und schreit und du bist 3 km weit weg #zitter es könnte ja sonstwas passieren!!!
oh nein, das kann ich gar nicht nachvollziehen.

bitte nicht böse sein, ich verstehs halt nicht.

lg

Beitrag von marysa1705 24.01.11 - 15:23 Uhr

Hallo,

die Reichweiten sind ja immer nur so weit, wenn man auf freiem Gelände ist. Ist dies nicht der Fall, weil z.B. eine Mauer dazwischen ist, dann reduziert sich die Reichweite erheblich.

Wenn Du also ein Babyphon mit angegebener Reichweite von 150 m hast, dann kann es passieren, dass Du schon im Keller oder im Garten nichts mehr hörst.

Wir waren z.B. vor kurzem bei unseren Nachbarn abends auf einen Glühwein eingeladen. Dort waren auch die Nachbarn, die direkt in der gegenüberliegenden Wohnung wohnen und deren normales Babyphon hat dort bereits nicht mehr gereicht.
Für unser Funk-Babyphon war es allerdings kein Problem und als unser Grosser mich gerufen hat, habe ich ihm durch die Gegensprechanlage gesagt, dass ich schon auf dem Weg bin.

Ein kleines Baby würde ich aber sowieso bei mir haben.

LG Sabrina

Beitrag von teddywusel 24.01.11 - 19:18 Uhr

Klar darfst du fragen!!

Ich will mein Kind 1J 8M. auf gar keinen Fall allein lassen wenn ich 3 km weit weg bin!!!!!!!!!!!!!!! Das wäre ja wohl schrecklich und wie du schon sagst unverständlich!

Wir haben jetzt ein Babyfon für die Wohnung und für den dicht angrenzenden Garten.

Meine Schwiegereltern wohnen am Ende unseres Hofes ca. 100m meine Eltern und meine Pferde (füttern und Stall machen mal eben in der Schlafzeit) ca 200m. Wenn wir im Dorf Versammlungen haben, dann gehen wir gegenüber zum Gastwirt. Für all diese Dinge, reicht unser Babyfon nicht aus. Dafür aber einen Babysitter, wo wir eh in 30 sec. im Haus sind wenn was ist, ist ja auch etwas unsinnig dacht ich mir so.
Es wäre also einfach praktischer!

Unser Babyfon soll eine Reichweite von 800m haben, aber durch die Wände und Bäume etc. reicht es noch nicht mal bis zu meinen Schwiegereltern-nur deshalb bin ich auf die 3 km gekommen.

#winke teddyw.

Beitrag von sabine7676 25.01.11 - 09:07 Uhr

da bin ich aber jetzt froh #schwitz

wir haben das audioline babycare. ich kann dir jetzt aber nicht sagen, wie die reichtweite ist. wir haben das 4er.
bekannte das 5 er und sie kann in jedem fall bis zur nachbarin gehen, auf die andere strassenseite.
schau doch mal bei amazon, die liefern schnell und du kannst das babyphon testen ung geg. zurücksenden.

vlg

Beitrag von flammerie07 24.01.11 - 14:09 Uhr

ich fürchte, da müsst ihr auf ein walkie talkie zurückgreifen - die haben auch eine babyphone-funktion, mir ist leider entfallen wie die heißt.

ansonsten gibt es noch ein babyphone, das über telefonleitung funktioniert. (bébétel)

herkömmliche babyphone überschreiten selten die reichweite von ca. 300 m

liebe grüße
flammerie07

Beitrag von yvy1981 24.01.11 - 14:36 Uhr

Hallo,
wir haben das jetzt auch gemacht, ich brauche das wenn ich morgens mit dem Hund rausgehe. Ich stehe um 5:30 auf und gehe ca. 15 Minuten, nur das Kaya ihr Geschäft verrichtet. Wenn ich dann zu Hause bin mache ich mich fertig und dann mache ich Sina wach. Das klappt super. Ohne das Babyphone könnte ich morgens nicht mit dem Hund raus. Ich bin auch nicht weit weg, wenn sie wach wird wäre ich in 3-5 Minuten zu Hause.
Wir haben und ein Walki Taki geholt.
http://www.amazon.de/Motorola-Twinpack-TLKR-Funkger%C3%A4t-Reichweite/dp/B003H3DIBK/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1295876055&sr=8-2
Wurde uns von Freunden empfohlen, und funktioniert prima. Wir nehmen es jetzt auch wenn wir abend mal bei Freunden die 2-3 Häuser weiter wohnen auf nen Wein oder so sind.
LG
Yvonne

Beitrag von dasch 24.01.11 - 20:42 Uhr

Hallo,

das hört sich ja interressant an. Ich habe bisher ein Avent Babyfon, aber bei uns ist auch im Keller oder bei den Nachbarn kein Empfang.
Kannst sdu mir sagen, wie das funktioniert. Ich kenne Walkie Talkie bzw. Funkgeräte nur so, dass man auf einen Knopf drücken muß, wenn man sprechen möchte. Ein Baby, oder auch Kleinkind wird dies aber ja nicht machen können. Wie funktioniert das.
Ist dann der Ton mit einem digitalen Babyfon oder eher mit einem rauschen wie bei einem analogen Babyfon? Wie sensibel kann man das einstellen, hört man auch ein leises Wimmern eines Babys?

Würde mich sehr über eine Erklärung, oder auch eine Internetseite auf der das ausfühlich beschrieben ist, freuen.
Gruß dasch

Beitrag von pippi-langstrumpf-33 24.01.11 - 14:51 Uhr

Hallo Teddy,

wir haben auch so eins, weil unser Avent nur 300m Reichweite hat und wir in einem Altbau wohnen, dessen dicke Wände die Reichweite auf ca. 50 m runterschrauben. Wir nehmen es, wenn wir unseren Nachbarn, die im gleichen Haus wohnen, das Babyphone überlassen wollen.

Wir haben das hier:
http://www.amazon.de/reer-5006-Walkie-Talkie-Komplett/dp/B0014IXRHU/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1295876434&sr=8-2

Für unsere Zwecke ist es in Ordnung, aber es hat schon so seine Macken: Zum einen halten die Akkus nur von 12 bis Mittag. Das ist absolut unpraktisch, wenn man keine Steckdose in der Nähe hat. Für uns nicht weiter wild, weil die Nachbarn es ohnehin zur Sicherheit immer in der Ladestation haben.

Zum anderen ist die Reichweite von 5 km nur unter absolut perfekten Bedingungen gegeben. Als wir spaßeshalber einen Test gemacht haben, ist der Empfang schon nach 200m in die Kniee gegangen. Und die Störgeräusche sind schon ganz schön krass und ziemlich laut.

Außerdem - aber das war vielleicht ein Einzelfall - ist das mitgelieferte Mikrophone, das in Babykopfnähe angeklebt werden soll, nach 5-6 Nutzungen kaputt gewesen.

Suboptimal, aber je nach Anwendungszweck durchaus nutzbar.

Grüße,

Tina

Beitrag von marysa1705 24.01.11 - 15:13 Uhr

Hallo,

wir haben auch ein reer-Funk-Babyphon und sind sehr zufrieden damit.

Wir benutzen es nicht zu Hause, sondern z.B. wenn wir bei meinen Eltern sind. Dort schlafen wir im angebauten Nachbarhaus bei meinem Grossvater, sitzen aber abends gerne noch bei meinen Eltern im Wohnzimmer zusammen.
Ein normales Babyphon hätte da schon längst versagt, weil die angegebenen Reichweiten ja immer nur für freies Gelände gelten. Durch Mauern etc. wird die Reichweite verringert.

Es hat eine Gegensprechanlage, so dass wir dem jeweiligen Kind sofort sagen können, dass wir gleich da sind bzw. mit ihm sprechen können, während wir "nach drüben" gehen.

Es gibt zwei Babykanäle, so dass man auch nicht ständig irgendwelche Hobbyfunker etc. hört.

Unser Gerät ist allerdings schon etwas älter, wie die aktuellen Geräte sind, kann ich nicht sagen. Von diesem Gerät her würden wir reer aber weiter empfehlen.

LG Sabrina