Habt ihr euch das auch schon oft gefragt?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lucas2009 24.01.11 - 14:00 Uhr

Hallo Ihr lieben,
nachdem ich jetzt immer noch hier mein dasein friste (:-p) stellt sich mir immer wieder die Frage, warum es so unendlich kompliziert sein muss.
Eigentlich ist doch der menschliche Körper dazu "konstruiert" wurden sich fortzupflanzen, oder?
Warum ist das dann so schwierig. Ich meine eigentlcih ist ja Kinder bekommen das natürlichste von der Welt, aber irgendwie ist es oft sehr ungerecht aufgeteilt.
Oder warum werden Kinder einfach wie Abfall weggeworfen? Habe es diese Menschen wirklich verdient Kinder zu bekommen? Ich weiß, so etwas kann einem keiner beantworten, aber Gedacht haben wir das doch alle schon mal, oder?
Also ich durfte das Große Glück ein gesundes Baby zu bekommen, ja nun schon einmal erleben, das es wirklcih ein Wunder und das Größte Geschenk ist wissen wir ja grundsätzlich alle, aber ist es uns wirklcih so bewusst. ich habe immer gesagt, wir bekommen zwei, dann sind wir als Familie komplett. Habe mir ja nie Gedanken gemacht, das es vllt. ein Problem werden könnte.
Ich weiß, das ich nihct wie viele, mal eben so quasi ausversehen schwanger werde, auch beim ersten hat es neun lange Monat gedauert.
Als ich dann jetzt im 9.ÜZ im November wieder schwanger wurde, war ich glücklich und dachte, naja geht doch! Ok dann wurde es leider ein Abort in der 6.SSW. Ich war natürlcih sehr traurig und dachte, ok, du bist Opfer der sog. Statistik geworden, leider enden ja ca.25% der SS in einem frühen Abort.
Also weitermachen. Es war für mich wirklcih ein kleines (Weihnachts) wunder als ich sofort auch wieder schwanger wurde. Nicht im Tarum hätte ich daran gedacht, das es schief gehen könnte. Bis zum FA Termin (andre Geschichte) es wurde ein Abort in der 7.SSW

Warum ist das so? Darauf werde ich wohl kaum ne Antwort bekommen, aber es nagt an mir. Immer wieder farge ich mich das.
Ich weiß nicht ob ichs nciht einfach übertrieben habe. Ich glaube ich habe meinen Körper fast zum schwanger werden genötigt.
Tempi gemessen, Ovus benutzt, KK-Tee getrunken, Möpf und Bryo sowie Magnesium und Folsäure eingeworfen.
Das war evtl. alles etwas viel des guten.
Klar Folsäure nehme ich weiterhin und auch Magnesium, ist ja sowieso gut wenn man Fg´s hatte aber alles andre habe ich verschenkt!! Also die Ovus und den Tee.
Vielleicht ist mein Körper irgendwann nochmal wirklich bereit schwanger zu werden. Alle Guten Dinge sind ja bekanntlich drei.

Ich danke euch einfach fürs zu hören. Für mcih ist es eine Art meine Trauer zu bewältigen, wenn ich mir einfach meine Gedanken von der Seele schreiben kann.

LG Julia mit Lucas fest an der Hand und #stern und #stern im #herzlich

Beitrag von jessi31 24.01.11 - 14:06 Uhr

Fühle Dich ganz feste gedrückt #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von lucas2009 24.01.11 - 14:08 Uhr

Danke und sorry für den verbitterten Beitrag:-p:-p

Beitrag von kathy-80 24.01.11 - 14:16 Uhr

Oh ja....das verstehe ich nur zu gut.
Also wir uns 2009 dazu entschlossen haben die Pille abzusetzen, dachte keiner von uns beiden daran, dass es nicht klappen könnte.
Ich war noch kein einziges mal schwanger, die Mens kam nicht auchmal nur einen Tag zu spät - einfach NIX!!!!
Im September 20´10 hat sich mein Partner dann entlich entschlossen ein SG machen zu lassen und seit 11.1.11 sind wir in einer Kiwu-Praxis.
Wir sprechen auch oft darüber, dass es einfach "unfair" ist! Warum gerade bei uns? Eine Freundin nimmt Antibiotika während sie die Pille nimmt und wird schwanger.....ja, sowas "unfaires" gibt es auch.
Mir tut es auch gut, hier mit anderen zu kommunizieren. Hier wird man verstanden.

Wir schaffen es auch noch - viel Glück #klee

Beitrag von lucas2009 24.01.11 - 14:20 Uhr

Vielleicht sollten wir auch mal Antibiotika nehmen?#rofl
Sorry aber das ist ger Galgenhumor, ohne den würde ich schon durch drehen.
Hatte auch mal nen Termin in na Kiwu.Praxis, nach meiner ersten FG. Habe ich aber abgesagt, weil ich ja wieder schwanger war.
Hoffe das ich mit meiner neuen FÄ, jetzt die Ursache finde, oder zumindest mal ne SS aufrecht erhalten kann

Euch auch ganz viel Glück!!!#klee

Beitrag von kathy-80 24.01.11 - 14:25 Uhr

Also ich fühle mich bis jetzt in der Kiwu-Praxis gut aufgehoben. Die haben dort doch immer noch mehr Möglichkeiten was Untersuchungen, usw. angeht. Vor allem aber haben sie die spezielle Erfahrung mit unerfülltem Kinderwunsch. Ich habe mich bei meiner FA auch immer wohl gefühlt (tu ich auch immer noch). Ich denke aber, dass er jetzt schneller vorangeht.

Ich drücke euch die Daumen.

LG Kathy

Beitrag von flora74 24.01.11 - 14:16 Uhr

Liebe Julia,

als erstes möchte ich mal eine #kerze für dein Engelchen anzünden und dir sagen, dass ich es schön (natürlich aber auch traurig) finde, dass du uns an deinen Gedanken teilhaben läßt.

Ich kann deine Gedankengänge nachvollziehen. Ich hatte vor 5 Jahren eine Totgeburt in der 35. SSW und ich habe mir ebenfalls genau diese Fragen gestellt. Eigentlich gibt es darauf keine Antwort. Manchmal muss man die Dinge einfach so hinnehmen, wie sie kommen. Vielleicht erkennt man irgendwann (womöglich nach vielen Jahren) einen Sinn, der dahinter stecken könnte. Wenn es überhaupt einen gibt...

Laß nur nicht den Kopf hängen und kämpfe weiter für deinen Traum vom Kind. Du wirst sehen, es lohnt sich. Im übrigen kann ich mir nicht vorstellen, dass du deinem Körper zuviel zugemutet hast. Hättest du all das nicht gemacht, würdest du dich vermutlich jetzt fragen, ob es daran gelegen hast, dass du keine Folsäure usw. genommen hast.
Du solltest das machen, wonach dir ist und das, was sich für dich richtig anfühlt. Nicht mehr und nicht weniger.

Fühl dich mal gedrückt #liebdrueck
Giusi

Beitrag von lucas2009 24.01.11 - 14:24 Uhr

Hallo Giusi,
danke für deine Antwort und die lieben Worte.
Ein schreckliches Erlebniss, was du da hattes!
Ja ich mache grade einfach gar nichts, und hoffe das Gott es gut mit und meint!
Dir auch alles Gute und ganz viel Glück
Danke
LG Julia