5 woche nach ks wieder schmerzen-normal?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von shirlysmama 24.01.11 - 14:07 Uhr

hallo alle zusammen bin neu hier und ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

hatte vor 5 wochen einen kaiserschnitt, alles verlief super. hatte nach 8 tagen keinerlei schmerzen mehr und konnte aber schon nach 4 tagen aus dem kh raus. jetzt ca. 4 wochen NACH den letzten schmerzen fängt es wieder an weh zu tun. ( die schmerzen sind nur links an der narbe)
muss dazu sagen das ich gestern gestaubsaugt und geputz habe, also auch staubsauger und putzeimer tragen musste. (habe auch beides mit dem linken arm getragen)
die schmerzen fingen abends an als ich mich ins bett legte und sind bis jetzt nicht besser geworden. die blutung kommt mir auch mehr vor als vorher.

ich bin leicht verwirrt, ist dies doch alles normal oder etwas "überanstrengt" weil ich links getragen habe also auch deshalb links die schmerzen??!

ich weiss das ich nix schweres tragen darf, aber es sah hier so schlimm aus und da ich einen putztick habe, wäre es eine sünde für mich gewesen es nicht zu tun.

lg anja

Beitrag von kappel 24.01.11 - 14:20 Uhr

hey wir waren fast gleichweit :-p
ich habe das auch weiß auch nicht woran das liegt
ich frage mal meinen fa nächstes mal

lg

Beitrag von shirlysmama 24.01.11 - 14:33 Uhr

hast du denn auch die blutung was stärker als vorher?

Beitrag von romy1986 24.01.11 - 14:37 Uhr

Hallo

bei Schmerzen immer zum Doc. Es war ja eine große Op :) Alles Gute

Beitrag von mauz87 24.01.11 - 14:56 Uhr

schwer tragen ist richtig das man es NICHT machen sollte, doch auch Ich habe geputzt und alles soweit wieder gemacht wie vorher auch wo es mir gut ging. Es kann sein das Du deinen Körper zu doll in ANspruch genommen hast es war ja auch eine OP und keine normale Geburt.

Wenn die Schmerzen wirklich zu stark sind und Du dir áuch wirklich sicher sein willst suche einen Arzt auf und lasse es mal kontrollieren nicht das es ein Narbenbruch ist.

ES kann sein aber muss nich ....


Alles Gute von mauz ( die am Mittwoch ihren zwieten KS haben wird)

Beitrag von magnoona 24.01.11 - 15:00 Uhr

evtl hast du deine Periode? So ging es mir, 6 Wochen nach Ks, trotz voll stillen. Mir hat da auch die Narbe mehr weh getan. Bin auch erst erschrocken, weil es mehr geblutet hat. Seither war aber nur ganz selten mal ne kleine Zwischenblutung da...Gruß S.

Beitrag von gimletenazul 25.01.11 - 13:44 Uhr

Ich fühle mit Dir! Ich hatte meinen Kaiserschnitt Ende November und habe heute noch damit zu tun.

Wie sieht die Narbe denn aus? Hast Du mal mit einem Spiegel geschaut oder jemanden drüber schauen lassen? Es kann sein, dass es sich entzündet hat (was in 4% der Fällle passieren kann und auch nichts mit der Überanstrengung zu tun haben muss). Bei mir ist die Narbe sogar wieder aufgegangen.

Geh zu Deinem Frauenarzt, er kann es kontrollieren und die Narbe (falls nicht schon passiert) ein Stückchen öffnen und spülen. Brennt zwar ein wenig, aber der Eiter wird ausgespült.

Strecken und Beugen würde ich in der nächsten Zeit sein lassen.