Verliebt in einen juengeren Mann

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von lieber so 24.01.11 - 14:30 Uhr

Ich bin total durcheinander. Ich bin 28, habe vier Kinder im Alter von 3 bis 9 Jahren.

Vor ein paar Wochen habe ich einen sehr netter Mann kennen gelernt. Er wird in ein paar Wochen 21. Wir haben uns von Anfang an sehr gut verstanden, ich haette nur NIE damit gerechnet, dass sich bei mir Gefuehle entwickeln wuerden.

Nur ist es jetzt eben so. Er ist nicht wie die meisten Maenner in dem Alter, musste frueh erwachsen werden und ist unheimlich verantwortungsbewusst.

Trotzdem mache ich mir staendig Gedanken. Ich kann ihm doch nicht eine ganze Familie "ans Bein binden". Er sagt, er hat damit keine Probleme, allerdings hat er selbst keine Kinder und kann sich wohl nur wenig vorstellen, wie der Alltag wirklich ist.

Oh man. Mich hats echt total erwischt. Er ist einfuehlsam, intelligent, fleissig, lieb, sieht gut aus...

Kann das gut gehen?

Beitrag von nichsoeinfach 24.01.11 - 14:41 Uhr

Ich persönlich würde es ihm nicht "antun"
Der Bengel fängt grad zu Leben an und dann gleich 4 Kinder, ich weiß nich #kratz

Beitrag von vbcvbcvb 24.01.11 - 14:49 Uhr

Ihr müsst ja nicht gleich zusammenziehen, ihr kennt euch ja auch noch nicht so lange. Nach 1 Jahr würde ich auf Probe zusammenziehen und ihn entscheiden lassen. Das Wichtige: dass er nicht finanziell für euch aufkommen muss. Dann sehe ich auch keinen Grund, der dagegen sprechen würde.

Beitrag von cbf1000 24.01.11 - 14:52 Uhr

Ich sag mal: Nöö, das kann nicht gut gehen.... is aber nur meine Meinung!

Warum? Weil er mit 21 ja noch nicht weiß, was bei 4 Kindern auf ihn zukommt. Der Alltag muss doch erst mal mit einem Kind "erlernt" werden, und bei 4 Kindern ist es ein Ding der Organisation - hab selbst 3 Kids, und bin da quasi reingewachsen.
Aber wenn ich mir da noch vorstelle, dass es nicht die eigenen Kinder sind, stell ich mir alles sehr schwer vor. Trotzdem kanns klappen.

Beitrag von sweetlittletwo 24.01.11 - 14:56 Uhr

Ich habe auch einen jüngeren Freund!!
Uns trennen 8 Jahre. Ich habe 2 Kinder- er keine!!!!

Wir sind nun 4 Monate zusammen ud es läuft super!!!!! Er versteht sich super mit den Kindern.

Viele wollten mir abraten. Gott sei Dank habe ich meine eigenen Erfahrungen gemacht!!

Ich bin super glücklich;-)

Beitrag von frieda05 24.01.11 - 15:05 Uhr

Das Problem ist wohl weniger der Altersunterschied, als sein absolutes Alter selbst. Du zerbrichst Dir allerdings seinen Schädel, wenn Du überlegst, ob er das durchsteht.

Man könnte es ja langsam angehen lassen und testen. Wie allerdings willst Du das Deinen Kindern vermarkten? Das wäre jetzt nicht so meins. Wenn er fahnenflüchtig wird, weil überfordert, kommst Du in Erklärungsnotstand und siehst in 4 große erschrockene Augenpaare (falls Du sie sehen kannst, wenn Deine eigenen verquollenen Äuglein dies zulassen).

Wenn es Dich aber schon erwischt hat, dann ist dies hier ohnehin für die Tonne, denn Du wirst Dich für einen Versuch entscheiden - oder meinst Du, Du kriegst die Kurve noch?

GzG
Irmi

Beitrag von Versuch Es 24.01.11 - 15:06 Uhr

Eines ist klar: EINFACH wird es nicht. Aber mal ehrlich - man weiß das doch nie! Probiert es einfach.

Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich mit 24 Ersatzmama für 2 Teenager bin. Klar bin ich manchmal überfordert, aber man wächst an den Herausforderungen.

Ich würde sagen: Lasst es langsam angehen. Genießt die Zeit zu zweit und mit den Kindern. Lass ihn auch mal mit den Kids allein was machen. Wenn das ein paar Monate gut geht, dann könnt ihr ja mal probeweise zusammenziehen.

Beitrag von spark.oats 24.01.11 - 15:20 Uhr

Hey,

also es ist ja nun nicht so, als ob ihr von heute auf morgen zusammen zieht, oder? So kann man das doch dann langsam testen, wenn er bei dir schläft oder so und die kiddies da sind. ganz ehrlich.. diese paar jahre fallen irgendwann auch nicht mehr auf. :)

Beitrag von tapsie70329 24.01.11 - 16:26 Uhr

Hallo von lieber so ;)

uiii da geht ja grade emotional einiges bei dir ....ich möchte dir nur kurz über meinen Partner und mich was schreieben,vielleicht hilft es dir??!!!

Ich habe meinen Exmann ganz Jung (Teenageralter) kennengelernt,haben 2 tolle jungs 14 &11 Jahre und waren bis ich mich 2008 nach vielen Problemen endlich getrennt habe zusammen (er war meine große liebe mein bis dato ganzes leben ) nach der trennung lebte ich nür für meine kinder und mich und uns ging es richtig gut,an einen NEUEN war nicht zu denken da ich erstmal die Nase voll hatte.Ich habe mir mühevoll einen Freundes & Bekanntenkreis aufgebaut da ich zum Schluß niemand hatte den ich wirklich einen "Freund" nennen konnt da mein EXMann vieles kaputtgemacht hatt.
Wenn die Jungs am Wochenende beim Papa waren bin ich mit Freunden weg gegangen und was unternommen (habe ich früher nie getan weil ich IMMER zuhause war bei den Jungs und auch niemand hatte -nicht mal eine Freundin zum quatschen oder Kaffeetrinken ect) )

Und plötzlich war da mein Maik ;) wir haben gemeinsame Freunde und uns in einem Club mal zufällig kennengelernt,ich fand ihn toll und interessant und ganz anders wie die anderen "Kerle" die sonst so unterwegs sind ,meine Mädels und Freunde haben mich ermuntert mich doch auch mal Privat (Essen gehen ,Kino ect ) mit ihm zu treffen und er wusste gleich das ich schon 2 Kinder habe und in Scheidung lebe ,hatt ihn auch nichtgestört,wirhaben soooo viel gemeinsam und ich habemich immerschon sehr wohl mit ihm gefühlt,ich dachte immer er wird so 28 sein und ich war gerade 30 , irgendwann haben wir mal über den Berlinermauerfall geredet (er kommt aus Erfurt und ich lebte damals Westberlin)und da sagte er " ach da war ich gerade so 2 Jahre alt !!!!!!!!!" ich wAR SOOOOOOOOO GESCHOCKT DEN ICH WAR IN DER 4KLASSE,habe dann mal mir seinen Ausweis zeigen lassen und tatsächlich ist der super Kerl 9 Jahre jünger !!!!!

Habe mich dann erstmal zurückgezogen weil ich überhaupt nicht damit klar kam
-wie soll das mit meinen jungs klappen?
-was denkt meine Family,wenn ich mit son em jungen Kerl ankomme
-wie soll jemals eine gleichberechtigte beziehung klappen wenn ich ihm doch schon sooo viel wie zb. Familiegründen,eigene Wohnung (er lebte noch in einer Wg )ect vorraus hatte???

Ich und ein Jüngeren HAHHAHAHAHAH

Für ihn war mein ALter NIE ein Problem (ich sehe auch optisch jünger aus und er dachte auch nicht das ich 30 bin -wurde damals immer auf 25 geschätzt kannst ja auch mal ein Bild von uns im VK sehen) und unser /mein Freundeskreis war Altersmäßig gut gemischt!!!

Nachdem ich die Zeit für mich brauchte und wir viele laaaange Gespräche hatten und auch sehr von Freunden unterstützt wurden kam die letzte prüfung MEINE JUNGS,(ich war immernoch nicht mit ihm zusammen und auch Körperlich lief nichts vorher ) also habe ich ihn eingeladen und für ihn gekocht,was war für meine Kids nix besonderes war da oft Freunde mittlerweile zu uns kammen und sie das immer toll fanden und wir gemeinsam spielten oder wir tolle Sachen machten,also kam ein "Freund" und sie konnten ihn sich in ruhe anschen,es klappte suuuper es war ein schöner Abend ,dem noch einige folgten bis mein Großer mich eines tages fragte "sach mal Mama ist der Maik ein Kumpel oder bist du verliebt in den? weil ich glaube der steht auf dich ,und wenn du ihn nicht lieb hast musst du ihm das sagen sonst ist er traurig"
Man habe ich da erstmal geschaut .....und dann meine jungs gefragt wie sie das den finden würden wennder maik und ich uns liebhaben würden und sie fandens gut "weil du dann immer so schön lachst" !!!!
Maik und ich sind dann zusammen gekommen und Leben auch mit den Jungs in einer neuen gemeinsamen Wohnung und er hat bis heute nicht den Anspruch STIEFVATER oä zu sein ,die Jungs haben ihren Vater und zu dem besteht ein suuuper Kontakt und auch unter uns Erwachsenen (wohnen nur paar Häuser auseinander) ,die Kids sehen ihn als Vertrauensperson und Respektsperson und mögen ihn sehr,ich bin froh das das gut läuft und er hat sich auch immer um jedes kind speziell bemüht ohne es jedoch zu drängen oder was zu fordern sondern einfach durch zuverlässigkeit und warhaftigkeit!!!
Ich hatte auch anfangs meine bedenken (schließlich sind wir Mütter ja auch erst langsam mit unseren Kindern zusammengewachsen und haben uns aneinandergwöht über die jahre)wie er mit PLÖTZLICH 2 kids klar kommen will/soll??????

Nun bekommen wir 4 im Juni unsere ungeplante Nachzüglerin ,also er sein 1. eigenes Kind und mein Großer bekamm neulich Abend mit wie Maik und ich uns unterhielten im Schlafzimmer bei offener Tür -es ging darum das Maik sich Sorgen macht und er ein guter Vater sein möchte ,aber natürlich zweifel hat (völlig normal;) mein Großer meinte dann ganz cool zu ihm "brauchst dir doch keine Sorgen machen -hast ja an uns geübt und ein Baby kann auch nicht schlimmer sein wie ich und Tim (der kleinere) des packst du schon als Vater !!!"

Mein tipp an dich ..entspann dich und schau wie es mit ihm und deinen kids läuft ,unternehmt alle was zusammen,aber ganz zwanglos und rede viel mit ihm ...der Rest bringt die Zeit!!!

Aber ehrlich gesagt hätte ich vor ein paar Jahren auch gedacht "lass es lieber -des kann ja nicht klappen .

Egal wie Alt man lernt niemals aus ;)

Alles liebe für dich und wenn du ne frage hast gerne ne nachricht schreiebn
Grüßle aus Stuttgart
Steffi und Emma 21.ssw

sorry wurde bissle zu lang....

Beitrag von schneedame 25.01.11 - 09:36 Uhr

Hallo

Das hast Du schön geschrieben#verliebt und ich freue mich einfach jetzt ma mit Dir. wenn auch unbekannter weise#schein

Bei uns wars ja so "ähnlich":-D

Marco und ich sind auch neun Jahr auseinander; er bekamm auch gleich 2 Kinder dazu; unser gemeinsames ist jetzt schon 3J.

Nur unsere "Ausgangsposition" war noch etwas pikanter#schwitz; ich war 26J. er.......genau kann amn sich ja ausrechnen...

Aber, irgendwie scheint es zu klappen. Sind jetzt fast 7Jahre zusammen davon fast 4J. verheiratet...

#winke
Schneedame

Beitrag von wirdnix 24.01.11 - 18:15 Uhr

Hallo,

der altersunterschied von 8 jahren ist nichts.
aber in diesem bereich, noch nicht einmal 20 jahre alt,
da ist er ernorm.
es wird so 1-2 jahre gutgehen, dann wird er sein leben leben.

Beitrag von esgehtauchanders 24.01.11 - 20:14 Uhr

Hallo

ja das kann es :-) muss aber nicht :-(

Hör nicht auf andere hör auf Dich.

Du tust ihm garnichts an höchstens eine Frau die ihm Liebe schenken kann......


Habe vor einiger zeit schon mal einer TE geantwortet die ein ähnliches Problem hatte.

Habs mal kopiert.
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo

ich kann viele Reaktionen hier nicht nachempfinden.Denn es geht auch anders.

Ich gehe jetzt mal nicht auf deine Ehe und sontiges ein.

Ich war 25 und alleinerziehende Mama von damals einer 1 Jährigen Tochter, auf einer Feier lernte ich einen 17 Jährigen "Jungen" für mich war es damals auf den ersten Blick ein "Mann" .Er hat mich sofort fasziniert seine Art alles an ihm, nur sein Alter hat mich abgeschreckt .Wir haben bestimmt 2 stunden nur geredet es war gigantisch.

Wir haben Nummern ausgetauscht , ich sagte ihm aber gleich das er mir zu Jung ist und ich mir nur Freundschaft vorstellen konnte , obwohl meine Gefühle schon was anderes sagten.

Er hat mich regelrecht umgehauen in den Wochen danach und das mit 17 Jahren.Wir sind dann doch zusammen gekommen,trotz vieler Skepsis von Freunden und Familie.

Das 1 te Jahr war wirklich schwer und wir mußten viel kämpfen denn man merkte schon in einigen Situation das er erst 17 war.Er hat aber gekämpft und das wie verrückt.

Ich habe nie soviel Liebe erfahren wie mit ihm und das heute noch 10 Jahre später.Der Altersunterschied spielte nie wieder eine Rolle und alle die Skeptisch waren sind heute noch Sprachlos .
Mittlerweile haben wir 2 weitere Kinder und das nächste ist unterwegs.

Wenn ich damals nicht auf meine Gefühle gehört hätte ich mag garnicht dran denken

Also ich finde hör auf deine Gefühle mach erst ein sauberen Strich unter deine Ehe , regel alles , und vorallem wenn du dich entschließt mach alles langsam.

Ich wünsch dir bei deiner Entscheidung alles gute .

Lg


----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich wünsch dir alles Gute und genieß es

Beitrag von NEblossnet 25.01.11 - 02:15 Uhr

Hi,
wenn du 38 wärst und er 31, dann könnte ich es mir eher vorstellen das es gut gehen kann. Aber gerade weil er schon so früh erwachsen werden musste wird für ihn irgendwann die Zeit kommen, wo er alles was wiegt und schwer ist, abschütteln und eintauschen gegen jugendliche Unbeschwertheit.
Er wird nie die Chance bekommen mit dir und den 4 Kindern unbeschwert Sachen machen zu können die man in dem Alter macht. Mir Freunden nach Mallorca fliegen, an einem Baggersee mit Kumpels grillen, saufen und die Nacht durchmachen...Australien oder die USA zu erkunden auf eigne Faust und mit wenig Geld. Mit 21 denkt man, man weiss schon alles und ist allem gewachsen. Die Erfahrung fehlt aber und die kommt mit dem Alter und dem Erleben. Du hast schon ganz zeitig Kinder bekommen und du liebst bestimmt deine Kinder sehr. War es dem Vater zu viel, war er zu jung und wollte und konnte die Verantwortung nicht mehr tragen? Willst du den Fehler noch mal mache?
Weisst du was ich meine? Er könnte dann irgendwann denken, er hat was verpasst und muss etwas nachholen.Er kann jetzt sagen, nie im Leben und das er dich liebt. Ich habe es erlebt und dieser Mann war 34 als er seine Familie von heute auf Morgen stehen liess, sich selber erfahren wollte! Das ist bitter und hart.
Ich habe es bei vielen schon so erlebt das sie dann einfach alles stehen und liegen lassen. Für deine Kinder ein Schock, denn du scheinst ja alleinerziehend zu sein und dann wieder einen Partner und Freund gehen sehen.
Geniesse die Zeit mit ihm, aber binde die Kinder nicht unbedingt mit ein.

LG