Wo platziert ihr die Babyschale im Auto?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von stinchen1981 24.01.11 - 14:59 Uhr

Huhu...

mache mir seit ein paar Tagen Gedanken über die richtige Platzierung der Babyschale im Auto.
Da wir unseren Beifahrer-Airbag nicht abschalten können, bleibt ja nur der Rücksitz.
Wenn man zu zweit unterwegs ist, denke ich ist links besser. Da kommt man dann auch von Beifahrersitz hin. Aber wenn man alleine unterwegs ist???

Wo stellt ihr euren hin? Links oder rechts?

Danke für eure Meinungen und Erfahrungen... :-D

Liebe Grüße, Christine #winke

Beitrag von zwiebelchen1977 24.01.11 - 15:02 Uhr

Hallo

Der sicherste Platz im Auto ist hinterm Beifahrer.

Da hatte ich IMMER den MAxi Cosi. Egal, ob wir zu 2 gefahren sind, oder ob ich alleine war.

Bianca

Beitrag von cokie 24.01.11 - 15:04 Uhr

Hallo Cristine,

ich habe meine Kleine immer hinten rechts!
Auch wenn wir zu zweit unterwegs sind.
Wenn ich mit ihr alleine bin habe ich immer hinten an der Kopfstütze des Sitzes einen Spiegel dran. Somit kann ich sie durch den Rückspiegel gut sehen. Gibt es extra für Autos.
Ich findes es so am praktischtem...

Musst du sonst einfach ausprobieren....

Liebe Grüße, Tine.

Beitrag von lotte79 24.01.11 - 15:05 Uhr

Hallo Christine,

Niklas sass damals immer hinter dem Beifahrersitz. Da kommt man als Fahrer gut ran und wenn man nur Beifahrer ist, kann man sich auch mal nach hinten umdrehen. Machbar ist es.

Jetzt kommt der zweite Wurm und dann wird Niklas auf die andere Seite umziehen müssen. So komme ich sicherer an den Babysafe und Niklas muss dann halt durchs Auto krabbeln um an der Beifahrerseite auszusteigen:-D

LG
Silke

Beitrag von canadia.und.baby. 24.01.11 - 15:08 Uhr

Hinterm Beifahrer Sitz!

Ein Kind gehört nach hinten , IMMER!

Beitrag von wemauchimmer 24.01.11 - 15:52 Uhr

Hallo Christine,

der sicherste Platz soll hinten in der Mitte sein (sicherer bei Seitenaufprall).
Daß Ihr ein Auto habt, wo man den Beifahrerairbag nicht deaktivieren kann, ist wirklich traurig. Denn wenn Du mal alleine mit Baby fährst, ist das extrem unpraktisch. Schwupps fällt der Schnuller aus dem Mund und das Geschrei ist da. Und wenn das Baby Dich sehen kann, fühlt es sich auch wohler.

Ansonsten wundere ich mich immer sehr über die Eltern, die wenn zu dritt unterwegs, das Kind alleine hinten anschnallen und die Eltern sitzen beide vorne. Die richtige Lösung in diesem Fall lautet doch: Ein Elternteil fährt, der andere Elternteil sitzt zusammen mit der Babyschale hinten. Jedenfalls tun mir solche immer leid, deren Eltern nicht bereit sind, auf ein kleines bißchen Komfort zu verzichten, damit sie jemand bei sich haben den sie auch sehen können und mit dem sie interagieren können.
LG

Beitrag von jennychrischi 24.01.11 - 16:07 Uhr

Hm, also wir haben uns nie nach hinten gesetzt. Und es gab nie Probleme!

Beitrag von melli.c 24.01.11 - 16:23 Uhr

Hallo
Meine Kinder haben mich hinten nie gebraucht. Schlimmer finde ich wenn Kinder vorne sitzen, damit die Eltern den Schnuller während der Fahrt wieder reinstecken können oder bespassen können , denn das lenkt ab und ist gefährlich, ebenso wie schon der Platz vorne gefährlicher ist.
Ich könnte unseren Airbag ausschalten, mein Kind kommt trotzdem nach hinten. Und wenn ich Lust habe setze ich mich dazu, aber ich werde nicht 3 Stunden hinten sitzen und meinem Kind beim schlafen zusehen wenn ich vorne mit meinem Mann sitzen kann.
Viele Grüße
Melli

Beitrag von kleinemiggi 24.01.11 - 16:25 Uhr

Also, man kann einen Airbag immer ausschalten!!
Wenn an es selbst nicht kann, dann kann das der Händler woher das Auto ist!! Der Nachteil ist nur, dass dann alle Airbags ausgeschaltet sind.

Wir fahren einen X5, und unsere Tochter saß immer hinten. Egal, ob wir nun allein oder zu zweit gefahren sind. WIr hatten zudem noch die Family Fix station...

Meine Tochter hat sich nie unwohl gefühlt!! Und wenn mal der Schnuller rausfällt, dann muss man halt kurz anhalten oder das Baby auch mal für nen Moment weinen lassen. Da haben wohl eher die Eltern ein Problem, dass sie das GEweine nicht hören können. Dass sind dann die, die auch diesen Komfort nicht verzichten wollen!! Ich brauche DIR jedenfalls nicht leid tun. Meine Tochter ist jetzt 10 Monate alt und sitzt immernoch allein hinten und das wird sich auch nicht ändern. Und ich glaube nicht, dass wir sie dadurch weniger integriert haben. Mal davon abgesehen, warum hat man mehr Komfort wenn man vorne sitzt?!

Setz dein Kind nach hinten hinterm Beifahrersitz... Da ist es am sichersten!!

Beitrag von wemauchimmer 24.01.11 - 16:44 Uhr

Quatsch! Am sichersten ist es, wenn ich am Steuer sitze und noch sicherer ist es, wenn ich unnötige Fahrten vermeide.
Was soll denn dieser Unsinn mit von wegen "Auf dem Beifahrersitz ist es aber super, duper gefährlich???" Du siehst also Dein Kind schon als Halbwaise aufwachsen, weil Du selber dort sitzt? Oder was?? Wäre es dann nicht sicherer, wenn Du das Baby gleich im Keller einsperrst, wenn Du mal wo hinfahren willst? Es schreit dann vielleicht ein bisschen, aber es wird garantiert nicht in einen Autounfall verwickelt!
Ein Baby ist ein Mensch! Ein soziales Wesen! Gib ihm Kontakt, gib ihm Ansprache, gib ihm Blickkontakt! Dein Mann ist schon groß! Der kommt auch mal ne Weile ohne das aus.
Übrigens, ich schrieb ursprünglich, daß mir die BABIES leid tun, die alleine hinten sitzen müssen, nicht die Eltern. Du aber tust mir tatsächlich auch leid, wie jeder, der es nötig hat, einen X5 zu fahren. Also: Mein herzliches Beileid!

Beitrag von kleinemiggi 24.01.11 - 16:51 Uhr

Was schreibst du eigentlich für einen MIST?!
Falls mal ein Unfall passiert, was noch nicht geschehen ist, dann kann ich auch nichts schlimmeres verhindern, wenn ich mit meiner Tochter hinten sitze!! ich weiß auch gar nicht, was ich hier antworten soll, weil mich dieser Schwachsinn echt sprachlos macht. Denkst du auch vorher nach, bevor du deinen BEitrag abschickst?!

Ich brauchte meiner Tochter nicht beim schlafen zusehen. Ich konnte auch so mit ihr kommunizieren, was ich auch immer noch tue, da sie mittlerweile in Fahrtrichtung sitzt!!

Stell dir vor, ich habe es nicht nur nötig einen X5 zu fahren. Ich fahre auch noch einen 6er. Aber nur kein Neid!!

Beitrag von telebussi 24.01.11 - 17:33 Uhr



#rofl

Beitrag von wemauchimmer 24.01.11 - 17:39 Uhr

Um Himmels Willen! Ist es denn so schwer, zu lesen?
Ich jedenfalls beneide niemanden um ein Auto, schon gar nicht um einen X5 oder 6er oder sonstigen BMW! Dümmer geht's ja nun wirklich nicht mehr!

Es geht doch nicht darum, daß Deine Überlebenschance hinten größer wäre!

Es geht um das Wohlbefinden des Babies! Deine Vorurteile, von wegen das führt zu Kindern, die dann keinen Moment ohne Mama und Papa sein können, bestätigen sich in der Praxis nicht! Aber ein Baby in der Babyschale kann hinten nunmal die Eltern vorne nicht sehen, und das ist schade, denn es liebt einen engen Kontakt.

Weißt Du, zum Beispiel in Flugzeugen. Da wäre es auch weitaus sicherer, wenn alle mit dem Rücken in Flugrichtung säßen. So ist es auch in militärischen Transportmaschinen der Fall. Aber warum nicht im zivilen Verkehrsflugzeug? Genau! Es geht um den Komfort, Sicherheit ist eben nicht alles und die Gefahr eines Crashs ist verschwindend gering. Und ebenso ist es mit der Frage, obs im (modernen) Auto vorne oder hinten sicherer ist. Theoretisch mag es hinten sicherer sein, in der Praxis spielt der Unterschied keinerlei Rolle.

Beitrag von sternchen7778 24.01.11 - 17:03 Uhr

Hallo,

das sind dann aber auch oft die Kinder, die am Rad drehen, wenn sie dann eben mal niemanden neben sich sitzen haben, weil Mama oder Papa eben auch mal alleine mit ihnen im Auto unterwegs sind.

Aber jeder macht's ja so, wie er/sie es für richtig empfindet;-)

Bei uns war die Babyschale immer hinter'm Beifahrer. Ich hätte sie nicht auf der Straßenseite ein- und ausladen wollen. Da war mir die Gehwegseite doch entschieden lieber.

LG, #stern

Beitrag von kleinemiggi 24.01.11 - 17:07 Uhr

genauso siehts aus... und das sind dann die eltern, die beim kleinsten meckern oder weinen der kinder nervös werden!!

Beitrag von woelkchen1 24.01.11 - 19:34 Uhr

Und Eltern mit 2 Kindern? Wir sollten dann also unsere Große vorn fahren lassen oder jedes Mal den Kindersitz ausbauen, wenn wir nur mit Baby ohne Kleinkind unterwegs sind?

Beitrag von pinklady666 24.01.11 - 21:06 Uhr

Hallo

Unsere Sophie wird hinter dem Fahrer sitzen.
Meine Große saß schon immer hinter dem Beifahrer. Das finde ich für sie derzeit auch am Sichersten, da sie so immer am Bordsteinrand aussteigen kann und nicht auf die Fahrbahn muss.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Sophie Marielle (ET 22.06.2011)

Beitrag von hsi 24.01.11 - 22:19 Uhr

Hallo,

hinten links, aus dem einfachern Grund da ich noch zwei grössere Kinder haben und wenn wir unterwegs sind ich sie gerne schon im Auto hätte bevor ich das Baby anschnalle. SIe rennen zwar nicht auf die Strasse, das weiss ich, aber sicher ist sicher.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Ü-#ei 21 SSW