Kennt ihr das auch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von stefferl24 24.01.11 - 15:07 Uhr

Hallo zusammen ...

ich muss hier mal was loswerden und fragen ob es euch auch ab und an so geht.

Ich bin seit 10 Jahren glücklich verheiratet und wir haben 2 gemeinsame Kinder. Bei mir hat sich aber seit 2 Jahren ein erneuter Kinderwunsch eingestellt. Vor 1 1/2 Jahren war ich deswegen auch in der Kinderwunschklinik, hab mich auch behandeln lassen für einen Zyklus, aber es hat nicht geklappt. Dazu muss ich sagen das ich vorher immer eine Hormonbehandlung gehabt habe und es immer sofort geglückt ist.

Nachdem es diesmal nicht klappt bin ich irgendwie frustriert glaub ich. Meine Liebe zu meinem Mann ist sehr gross und er will auch noch eins nur hat er Angst das er ein schlechtes Spermiogramm hat und ich dann keinen SEX mehr haben will sollte es so sein. Sind Männer da so komisch ??? Wenn ich das weiss kann ich abschließen mit dem Thema und es hat mit meiner Liebe zu ihm nichts zu tun. Die wäre dann noch genauso gross, aber das versteht er nicht oder er will es nicht verstehen :-( ....

Mann und Frau sind eben doch verschieden ... sorry fürs auskotzen hier im Forum ...

Liebe Grüsse noch an alle

Beitrag von bethanie 24.01.11 - 15:17 Uhr

Hey,

einer ist mindestens immer hier der zuhört! ;)

Mein Schatz ist auch total fertig...
Er hat erfahren dass seine Schwimmer nicht mehr zu 100% sonder nur zu 60% schwimmen, auf gut deutsch wir nur eine 40% chance auf eine Ss haben...

Er fühlt sich immer total mies deswegen...und macht sich selbst fertig und meint er bekommt nichts hin...nicht mal kinder....und als er dann noch gehört hat das bei mir an sich alles super ist...hat er beim FA tränen in den augen gehabt und meine nun liegt es 100% an ihn...

ich hab ihn wieder aufgemuntert und gesagt, dass wir das hinbekommen!
Und die Ärtze ja nun mal nicht immer alles ganz genau wissen....

er meinte dann nur...naja 40% sind besser als gar nichts...

was ich eig. damit sagen will ist...männer sind wahrscheinlich einfach so, dass sie sich was gerade das thema angeht in ihrer männlichkeit echt extrem verletzt fühlen...

meiner meinte auch ich würde jetzt sicher kein sex mehr mit ihm wollen...son quatsch..sex ist ja nicht nur zum kinder machen da sonder immer noch hauptsächlich zum spaß, sind ja nicht mehr in der steinzeit..

nur hatte ich dann auch kurz das gefühl er will kein sex mehr mit mir, wegen der angst das es wieder nicht geklappt hat... Versagensängste...

ich glaub männer setzten sich, wenn sie mitplanen, mehr unter druck als wir frauen!?

GLG STeffi

Beitrag von stefferl24 24.01.11 - 15:20 Uhr

Ich denke das ist wirklich so ... bei mir würd sich nichts ändern ausser das ich eben abschliessen könnte mit dem Kinderwunsch und nicht jeden Monat in ein Loch falle ... ich heul immer wenn i mei Regel krieg und bin dann demassen enttäuscht ...

Ich drück euch auf alle Fälle beide Daumen das es klappt ;-)

Beitrag von bethanie 24.01.11 - 15:25 Uhr

danke! =)


dann sagt ihm das am besten mal so...das es okay wäre und das es dir wenn du 100%sicherheit hättest besser gehen würde ob oder ob nicht...natürlich darf man dabei trotzdem nicht vergessen das sie ( die männer) trotzdem um einiges verletzter sind als wir, denn...bei ihnen ist es dann für immer so....wir könnte trotzdem noch schwanger werden, womit bei ihnen noch eine sorge mehr ist...wir suchen uns nen andern...was ich denke mal aber niemand tun würde....z.m. ich nicht und du sicher auch nicht^^