Mädchenkostüm für einen Jungen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von plda0011 24.01.11 - 15:11 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe einen kleinen Sohn (4 Jahre alt), der einerseits ein echter Rabauke ist undtobt und klettert und zappelt, aber andererseits auch gerne Bügelperlen setzt, Lillifee toll findet und bei jedem Schuhkauf die rosaroten Glitzerhausschuhe anschleppt und die haben will...

Ich kaufe sie ihm nicht, denn ich denke er würde da gehänselt werden im Kindergarten. Aber jetzt ist bald Fasching und wenn man ihn fragt will er Prinzessin sein - Tja, wann, wenn nicht jetzt?

Ich habe ihn schon auf Schmetterling runtergehandelt und das werden wir wohl auch machen, aber ich würde mal einfach so gerne wissen wie ihr das seht:

Glaubt ihr es würde ihm nachhängen, wenn er an Fasching im Schneewittchenkleid antanzt? Oder ist das im Kindergarten noch garnicht so dramatisch?

Ich kann mir Kinder für beide Reaktionen vorstellen - abwertend und hänselnd aber auch einfach nur lustig...

LG und danke für eure Antworten.

Beitrag von plda0011 24.01.11 - 15:17 Uhr



Was würdet ihr von einem Hexenkleid halten?

Beitrag von kleine_kampfmaus 24.01.11 - 15:17 Uhr

Hi,

ne, glaub ich nicht. Wenn Maxi an Fasching als etwas "Mädchenhaftes" gehen wollte würd ich ihn machen lassen.

Im "normalen Leben" würd ich schon drauf achten, dass er eben nicht im rosa Glitzertütü durch die Gegend läuft aber an Fasching ist das doch o.k.

Viele Grüße
Kleine Kampfmaus + Maximilian (4,5 J.)

Beitrag von gluecksbaerchen80 24.01.11 - 16:59 Uhr

Hallo!

Wir können ja tauschen.

Meine Tochter (5 Jahre) geht am liebsten als "Junge".

Letztes Jahr der Teufel, zum Indianerfest bloß keine Squaw - lieber der Krieger und dieses Jahr zum Fasching als Pirat- nein keine Piratenbraut ;-)

Also ich denke zum Fasching ist alles erlaubt. Warum dann nicht die Prinzessin oder der Schmetterling.

Viel Spaß :-)

LG gluecksbaerchen #winke

Beitrag von hummelinchen 24.01.11 - 17:10 Uhr

Etwas nicht zu machen, aus Angst vor den Äußerungen von anderen ist der falsche Weg.
Dann musst ihr darüber reden, dass so etwas passieren kann und er muss gute Antworten haben. Aber sich so zum Spielball machen zu lassen ist falsch.

Lass ihn ruhig, er muss sich doch entwickeln und seine eigenen Erfahrungen machen. Deine Aufgabe ist es ihn zu unterstützen, nicht ihn in Watte zu packen...

lg Tanja

Beitrag von fusselchen. 24.01.11 - 18:05 Uhr

erfüll ihm doch seinen traum, wenn er prinzassin sein will, dann lass ihn doch...

es sind kinder und nur für erwachsene ist es komisch...!!

Beitrag von fusselchen. 24.01.11 - 18:05 Uhr

nur für manche erwachsene sollte es heißen...

Beitrag von anyca 24.01.11 - 19:44 Uhr

Wenn er als Lillifee gehen will, laß ihn doch als Lillifee gehen! In unserem KiGa kam letztes Fasching ein Junge als Seiltänzerin, und ein anderer kommt fast täglich in den rosa Shirts seiner großen Schwester, ohne daß ihn jemand hänselt.

Mein Vater und meine Mutter sind mal zum Fasching als "Fischer und sine Fru" gegangen - meine Mutter als Fischer, mein Vater als Fischersfrau. Warum denn nicht? Es ist FASCHING!

Beitrag von rosalinde.x 24.01.11 - 20:29 Uhr

Hallo,

Verkleiden heißt doch, sich als jemand anderes zu spielen.
Wieso soll das nur innerhalb des eigenen Geschlechts gehen?
Manche Mädchen verkleiden sich doch auch als Cowboy oder Indianer. Wieso soll ein Junge nicht auch mal Prinzessin sein dürfen (hat mein Sohn auch schon gemacht)?

Liebe Grüße

Beitrag von kersival 24.01.11 - 21:05 Uhr

Hallo,

ich sehe es genauso wie rosalinde.x
Wenn man in dem Alter nicht experimentieren darf, wann dann?

Wenn ein Mädchen als Pirat oder Cowboy gehen will, ist es in Ordnung. Will ein Junge als Prinzessin gehen, ist es plötzlich undenkbar. Ziemlich schade, oder?

Wenn Du Bedenken hast, bereite Dein Kind auf mögliche ablehnende Reaktionen vor nach dem Motto "So what?" DAS ist wahres Selbstbewusstsein!