Mastercard Gold / Sparkasse

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von britta85 24.01.11 - 15:28 Uhr

Hallo

wir haben seit kurzem eine Mastercard Gold von der Sparkasse und laut Vertrag gehört dazu eine Auslandskrankenversicherung. Wir fliegen in 2 Wochen nach Ägypten und ich wollt jetzt nur wissen ob die Versicherung nur gilt wenn man die Reise damit bezahlt oder einfacher immer. Vielleicht hat ja jemand damit erfahrungen gemacht oder solch eine Versicherung schon mal in Anspruch genommen. In den Unterlagen finde ich nichts dazu #kratz

lg britta

Beitrag von fuxx 24.01.11 - 16:01 Uhr

Die Auslandskrankenversicherung gilt immer, sie ist im Versicherungspaket mit drin.
Die Reiserücktritt zahlt auch, egal ob Du mit der karte zahlst oder nicht (hat man mir zumindest gesagt)

Beitrag von muqq 24.01.11 - 16:03 Uhr

Also ich kenn, das so, dass der Versicheurngsschutz immer besteht, unabhängig davon ob di eReis mit der MC bezahlt wurde oder nicht.

Frag doch einfach mal bei deiner Sparkasse nach.

Beitrag von platon 24.01.11 - 18:18 Uhr

Laut den Versicherungsbedingungen der Sparkasse beginnt diese: ab Aushändigung der Karte 365 Tage , aber nur die ersten 60 Urlaubstage .

Die Leistungen sind unabhängig davon , ob du damit zahlst oder nicht.
*
Neben zahlreichen Selbstbeteiligungen und Maximalleistung kannst du dir besser 30€ Krankenhaustagegeld mitnehmen.

Zusätzlich hast du da noch einen Autoschutzbrief und Reiserücktrittsversicherung ( für null € , "was nichts kostet ist auch nicht viel")
*
Lese dir den Schwachsinn doch einfach durch: #gruebel#klatsch

https://www.spkrb.de/PDF/33/MasterCard-Gold---Versicherungsbedingungen-Downloaddatum-20.01.2011.pdf

P.S. Den Weg zum Bankberater kannst du dir sparen, der hat nämlich keine Ahnung! Gehe lieber zu einem Versicherungsberater und lass es dir dort erklären.#cool

LG
Plato