Hat das Geschlecht bei euch gestimmt ?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von karina1981 24.01.11 - 15:57 Uhr

Hallo Mädels bzw. Mama`s !!

Irgendwie bin ich total irritiert ... Bitte helft mir. Hatte vorige Woche Organscreening. Am Donnerstag startet bei mir die 23. SSW ...;-) - jedoch habe ich Vorwandplazenta und spüre meinen Zwerg nicht so doll ... Hatte das jemand ?? Ist das normal ?? Es liegt auch in Querlage. Hoffentlich dreht es sich noch ...

Tja, bei den anderen Untersuchungen: Nackenfalte, 2x US haben sie mir alle gesagt, dass es ein Mäderl wird und jetzt beim Organscreening haben sie mir gesagt: Eindeutig ein Bub ?! Mein Mann will das gar nicht glauben... Hat jemand mit sowas "Mädchen,Bub" Erfahrung ??
Kann man sich auf das Organscreening 100%ig verlassen ?!

Klar freuen wir uns auch auf einen Buben, da wir aber schon einen haben, wäre ein Mädchen natürlich auch ein Hit ...

Bitte helft mir mit euren Antworten ;-) DANKE !!!

Karina

Beitrag von maja0009 24.01.11 - 16:06 Uhr

Meine Zwillinge wurden in der 19. Woche auch als Mädchen geoutet, was sich 3 Wochen später auch als Irrtum herausstellte. #rofl

Ich hatte auch ne VWP hab die beiden aber trotzdem richtig doll gespürt.

Also bei Organscreening werden ja normal richtig gute Geräte verwendet die alles super darstellen, ich denke schon dass es sicher ist, würde aber dennoch bis zum nächsten Termin abwarten.

Lg Maja mit Dominic & Elias #verliebt #verliebt

Beitrag von tragemama 24.01.11 - 16:27 Uhr

2 mal: Nein...

Ich hatte zwei mal ein Jungenouting und zwei mal stellte sich am Ende der Schwangerschaft (32. bzw. 37. Woche) heraus, dass es nicht stimmte. Ich hab zwei Mädels... :-)

Andrea

Beitrag von karina1981 24.01.11 - 16:43 Uhr

;-) Super, jetzt hab ich mich aber krum gelacht ;-) - warst du auch bei der Feindiagnostik ??

Ich bin echt schon gespannt, auf den Termin am 24.02 bei meinem FA, was der sieht ...
Na ja, er hat zwar den Penis fotografiert und gemeint: Wenn das kein Junge ist, bin ich kein Doc - aber wer weiß ... #rofl

Beitrag von tragemama 24.01.11 - 17:59 Uhr

Ja, bei der Feindiagnostik wurde einmal von einer Gynäkologin, einmal von zwei (Assi und Oberarzt) bestätigt, dass das Hoden seien. In einer großen Münchner Uniklinik uns superneuen Sonogeräten...

Beitrag von dani.only 24.01.11 - 16:27 Uhr

hey,

uns wurde bis zur 36.ssw gesagt, dass wir eindeutig ein mädchen bekommen (ca 5-6 mal war das die aussage) und dann plötzlich o-ton meiner fä (die eine gute bekannte von uns ist): "scheiße, da ist ein hodensack!"
also haben wir das zimmer umgestrichen und uns einen neuen namen überlegt #rofl
nebenbei bemerkt; mein bauchgefühl hat mir immer wieder gesagt, dass es ein junge wird ;-)

aber ich denke auch, dass man sich am ehesten auf die aussage beim organscreening verlassen kann, da die geräte meist besser sind.

lg

Beitrag von blinki.bill 24.01.11 - 17:01 Uhr


Hallo Karina,


wir haben bei 16+1 gesagt bekommen, das wir einen Jungen bekommen, war ein normaler us...

und es hat sich immer wieder bestätigt, rausgekommen ist auch ein Junge.

Lg

Beitrag von lienschi 24.01.11 - 17:02 Uhr

huhu,

es kommt wohl stark darauf an, wie genau das US-Gerät arbeitet und wie gut das Kind sein Unterrum präsentiert.

Mein Zwerg hat bei jedem US immer sehr freizügig alles in die Kamera gereckt #hicks und selbst ich (die vorher noch nie ein US-Bild genauer angesehen hat) habe bereits in der 15.SSW (!) eindeutig gesehen, dass es ein Bub wird.

Durch die Vorderwandplazenta war immer alles bisschen verschwommener, aber schon eindeutig zu erkennen... in 3D dann auf jeden Fall.

Da für das Organscreening ja schon ein sehr gutes US-Gerät genommen werden sollte, würde ich wahrscheinlich eher auf das Jungen-Outing vertrauen.

Was hast Du denn selbst gesehen? Haste auch was erkennen können?

Wegen der VWP... ich habe meinen Zwerg auch erst recht spät und nicht so intensiv gespürt, wie andere das oft geschreiben... ob das nun wirklich an der VWP oder an meinem ruhigen Bauchzwerg gelegen hat, keine Ahnung.

lg, Caro

Beitrag von kuttelchen 24.01.11 - 17:38 Uhr

hallo

Ja als ich im 5 monat war und da hat es zu 80 prozent gehiessen das es ein mädchen gibt und da freute ich mich dann auch .

Dann zwei monate später war es 100 prozentig das es ein mädchen gibt und so war es dann auch

lg tanja

Beitrag von shiela1982 24.01.11 - 17:42 Uhr

hallo,

bei meiner fä war es zu 80% ein mädchen, beim organscreening dann 100 % . raus gekommen ist auch ein mädl!
naja ganz sicher kann man sich nur sein wenn es da ist:-)
aber das organscreening in diesen speziellen kliniken wo man das jeden tag 100 mal macht , kann man sich da schon sicher sein. in den fa praxen wer ich mir da auch nicht so sicher..........
egal was es ist , hauptsache gesund!

vlg shiela

Beitrag von marzena1978 24.01.11 - 18:14 Uhr

Bei uns ist in der 23. SSW aus der Mia ein Tobias geworden.;-) So ähnich wie bei dir jetzt.:-D
Warte bis zum nächsten US aber ganz sicher ist es erst bei der Geburt.:-)

Lg Marzena#winke

Beitrag von -vivien- 24.01.11 - 18:16 Uhr

wir hatten erst ein jungen outing
beim nächsten us war plötzlich nichts mehr zwischen den beinen.

haben dann einen 3d us machen lassen und da war es dann 100% ein junge:)

lg

Beitrag von kleiner-gruener-hase 24.01.11 - 18:23 Uhr

Unsere Tochter wurde in der 16. SSW geoutet und wie du nun siehst hat sich das bestätigt!

Beitrag von bluemotion 24.01.11 - 18:39 Uhr

Meine Fä hat einen riesen Flachbildschirm im Untersuchungsraum, mein Mann war gleich hin und weg. Und sie machte immer 3D-Aufnahmen.

Bereits in der 12.SSW sagte sie uns das sie ganz deutlich ein Kaffeeböhnchen sieht.

Aber lt. Gesetz dürfen die Ärzte seit letztem Jahr nicht mehr vor der 12.SSW das Geschlecht sagen, weil man damit auch falsch liegen könnte und es bei Paaren zum Teil zu Kurzschlußhandlungen kam (Abtreibung etc.)

Da kann man ja wirklich froh sein, das es nur 2 Geschlechter gibt, also zu 50% stimmt die Entscheidung immer#rofl
LG
S. mit Larissa (6 Monate)#herzlich

Beitrag von franni128 24.01.11 - 19:17 Uhr

Hi.

Bei meiner 1. Schwangerschaft wurde in der 24. SSW ein Junge geoutet und dabei ist es die anderen US auch geblieben und er ist immer noch ein Junge ;-).
Bei meiner 2. SS wurde in der 17. SSW ein Mädchen geoutet und die weiteren US haben auch immer wieder ein Mädchen gezeigt und so ist es auch immer noch..

LG
Franziska mit Moritz *19.08.07 und Sophia *19.02.10

Beitrag von lachris 24.01.11 - 19:38 Uhr

Haha,

meine Kleine hat immer schön die Beine zusammengepetzt.

Meine FA hat nur gegrinst und gemeint, es wird zu 50 % ein Mädel.

Sie hatte übrigens recht ;-)

VG lachris

Beitrag von glitzi 24.01.11 - 21:40 Uhr

Hallo,

ich bekam in der 30.Woche gesagt(vom FA) es wird ein Junge.
Wir alles für Jungen gekauft, Sachenmäßig.
Da ich meinem FA nicht so ganz traute, hab ich das Kizi neutral in hellgrün gestrichen.
Unserer Große(8 Jahre) war etwas enttäuscht, hatte sie sich doch so sehr ne kleine Schwester gewünscht.
Mein Mann und ich haben uns einen Jungennamen überlegt:=), waren voll auf "Junge"eingestellt.
Bei der Geburt sagte mein Mann zur Heb.:"Der hat doch schon die Augen auf." Daraufhin sagte Heb." Nee "Sie", es ist ein Mädchen."

Wir freuten uns alle sehr. Sie hatte 2 Tage erstmal kein Namen, wir konnten uns nicht einigen.#verliebtSind nun froh das es ein Mädel geworden ist, und die Große ist sehr stolz auf ihre Kleine Schwester.

Schön Abend noch Susan mit Franziska(8) und Saskia(5 Monate)