Hat das Geschlecht immer gestimmt ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von karina1981 24.01.11 - 15:58 Uhr

Hallo Mädels bzw. Mama`s !!

Irgendwie bin ich total irritiert ... Bitte helft mir. Hatte vorige Woche Organscreening. Am Donnerstag startet bei mir die 23. SSW ... - jedoch habe ich Vorwandplazenta und spüre meinen Zwerg nicht so doll ... Hatte das jemand ?? Ist das normal ?? Es liegt auch in Querlage. Hoffentlich dreht es sich noch ...

Tja, bei den anderen Untersuchungen: Nackenfalte, 2x US haben sie mir alle gesagt, dass es ein Mäderl wird und jetzt beim Organscreening haben sie mir gesagt: Eindeutig ein Bub ?! Mein Mann will das gar nicht glauben... Hat jemand mit sowas "Mädchen,Bub" Erfahrung ??
Kann man sich auf das Organscreening 100%ig verlassen ?!

Klar freuen wir uns auch auf einen Buben, da wir aber schon einen haben, wäre ein Mädchen natürlich auch ein Hit ...

Bitte helft mir mit euren Antworten DANKE !!!

Karina

Beitrag von sternschnuppe215 24.01.11 - 16:07 Uhr

bei mir wird auch Bub vermutet (Foto in VK)

endgültig weißt Du es bei Geburt...

es gab schon Fälle von Schniedl abgefalln ist oder dann plötzlich dran war

#rofl

ich denk, das hängt vom Betrachtungswinkel und der Technik ab...

Beitrag von linzerschnitte 24.01.11 - 16:09 Uhr

Hallo Karina!

Wegen der VWP: ich hab das auch. An manchen Tagen liegt er dann so ungünstig, dass er nur gegen die Plazenta boxt, da spür ich auch weniger. Grundsätzlich kann man die Zwerge aber trotzdem ganz gut fühlen, sie treten ja auch mal wo anders hin! ;-)

Wegen des Outings: Wir hatten vor der FD kein Outing, da er sich immer ganz gut versteckt und weggedreht hat... Bei der FD war das Outing aber 100% (siehe VK), wurde dann auch noch einige Male bestätigt. Ich denke, dass so ein FD-Outing ziemlich sicher ist und würde dem mehr vertrauen als einem normalen Outing beim FA zu einem frühen Zeitpunkt...

Was es aber endgültig wird werden wir erst in ein paar Wochen sehen, oder? ;-)

Lg,
Melli mit Noah (30. SSW)

Beitrag von monimum21 24.01.11 - 16:19 Uhr

also wegen der VW udn dem spüren ist völlig normal
ich hatte bzw habe imme rine HW udn spüre meine daher sehr früh.

und wegen dem outing. bislang hat unser FD outing auch imme rgestimmt.
abe rdiesmal habe ich echte zweifel zumal beim US beim gyn 17+0 noch ganrnix da war. also 3 striche und nixmehr von penis und co.

beim FD wars recht eindeutig (doc sagte 100%), doch ein foto konnten wir davon nicht machen, war zu schnell wieder weg bzw beine zu. danach grinste es uns zu siehe VK.
1 woche später beim gyn wars wieder nicht 100%, beine bissel auf = vermutung mädel
beine weiter auf =sieht nach junge aus.

mein gefühl sagt mädel. mir bleibt nix anderes übrig als bis zum 3.screening zu warten.

gib mal in der suche überraschung, oder junge mädchen ein. alles ist möglich

LG

Beitrag von thelfamily 24.01.11 - 16:32 Uhr

Also bei mir hieß es in der 16.SSW noch ein Junge und bei der FD und auch bei allen US danach war klar: ein Mädchen :-)

Allerdings hatte meine Freundin von Anfang an einen 100% Jungen bestätigt bekommen und raus kam bei der Geburt dann sehr überraschend ein Mädchen #rofl

Also 100%ige Sicherheit gibt es leider auch bei der FD nicht...;-)

#blume thelfamily mit Babygirl (ET-15) #blume

Beitrag von karina1981 24.01.11 - 16:40 Uhr

Was trotz Feindiagnostik kam doch ein Mädchen raus ?? Tja, auch Ärzte irren sich manchmal ...

Am 24. Februar habe ich meinen nächsten US - wer ma sehen, was der FA dann sieht ...#verliebt

Beitrag von zetajones 24.01.11 - 16:44 Uhr

Bei uns hat das Geschlecht der Feindiagnostik auch immer mit dem Ergebniss bei der Geburt gestimmt :-).

In der Regel findet die Feindiagnostik ja bei Spezialisten statt, die auch entsprechend besser Ultraschallgeräte zum Organscreening haben.
Demnach würde ich dem ganzen auch mehr Vertrauen schenken, als die Outing`s, die der Frauenarzt vorhersagt.

Schöne Grüsse
Zeta Hebamme

Beitrag von queenfirefly 24.01.11 - 17:07 Uhr

Also meine FA meinte, dass die Feindiagnostik schon immer sehr sicher ist. Sie hatte allerdings auch schon seit der 16. SSW Mädchen vermutet, was die FD dann bestätigt hat. Und zwei Wochen danach war noch nix dran gewachsen.