1 Icsi negativ :-(

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sanfura 24.01.11 - 16:14 Uhr

Hallo Mädels,


jetzt es ist offiziel BT negativ. Ich wuste es schon aber trotzdem wieder geweint...... Es ist nicht einfach.

Wie war es bei euch nach einer icsi? Habt Ihr eine Ultraschallkontrolle gehabt?
Kiwu Klinik sagt einfach Utro. aufhören 1 Monat pause und dann wieder Kryo in 1 Monat!!!! Ohne zwischen untersuchung? Ich war Überstimuliert... Ich habe bei PU+10 geblutet.....

was soll ich machen? :-(

LG,
Sanfura

Beitrag von maleinsel 24.01.11 - 16:21 Uhr

Erhole Dich erstmal ein bischen.Gehe in die Badewanne und weine Dich aus und verabschiede Dich von diesem Versuch. Ich brauchte mehr als einen Monat Pause, weil ich NUR geheult hab und alle Hoffnung verloren habe. So langam kommt meine Hoffnung wieder.....wann ich den 2. ICSI Versuch machen werde weiss ich noch nicht...wahrscheinlich jetzt im Frühjahr, wenn alles wieder erwacht, die Sonne wärmer wird und der allgemeine Gemütszustand auch besser wird...

Ich habe meinen neg.Anruf bekommen und wurde dann auch alleine gelassen. "Sie können beim nächsten Zyklus wieder anfangen"....das wars. Keine Nachbesprechung, kein Nichts !!!! Das werde ich beim nächsten mal auch ansprechen.

Viel Kraft für Dich !!!!

Beitrag von 27505 24.01.11 - 17:49 Uhr


Hallo!
Das tut mir sehr leid für dich.ich weiss leider nur allzu gut, wie es dir jetzt geht. Nach meinem ersten negativ braucht ich auch erst mal ein paar Monate Pause ( Und unser Geldbeutel auch ) . Beim zweiten Versuch war ich dann wieder ganz positiv und voller Zuversicht. War aber leider auch kein Erfolg. Und meine anschließende Kyro endete auch mit einem Negativ. Danach war für mich alles vorbei. Inzwischen sind 13 Monate vergangen, und wir haben besprochen, das wir den letzten mitfinanzierten Versuch wahrscheinlich dieses Frühjahr zumindest probieren wollen. Wer weiss, vielleicht klappt es ja doch noch.
Soll heißen, das man glaube ich sehr viel einstecken kann und sich doch immer wieder auch aus dem Loch kämpft. Nichts kann uns von unserem Wunsch und unserem Ziel abbringen. Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute und seit für euch gegenseitig da. Das war zumindest bei uns das wichtigste.

Vg 27...#klee

Beitrag von sanfura 25.01.11 - 22:17 Uhr

Danke maedels für wuren Trost und den Mut.

Wir werden es schaffen!