Vermox während Stillzeit?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von kruemel2680 24.01.11 - 16:42 Uhr

Hallo,

ich hatte während der Schwangerschaft schon eine Infektion mit Fadenwürmern. Die wurde aber aus Angst vor Schäden fürs Kind nicht behandelt (Hausarzt u. Gyn).

Dann im KH ist mir nach der Geburt (KS) Helmex gegeben worden (in Absprache mit der Kinderärztin dort) und die Dinger waren weg.

Jetzt (ca. 7 Wochen später) hab ich das wieder.
Mein Hausarzt sagt, ich soll mindestens für eine Woche abstillen u. Nahrung füttern, wenn ich diese Medikamente nehme.

Nach RS mit der Kinderärztin und Recherche im Internet könnte ich Vermox nehmen. Das ist wohl in der Stillzeit unbedenklich.

Würdet Ihr das Medikament nehmen und trotzdem weiter stillen?
Lt. KiÄ und Hebi kein Problem - lt. Hausarzt schon...
Ich bin in einer Zwickmühle.

Danke für Meinungen... LG

Beitrag von steffi0413 24.01.11 - 17:11 Uhr

Hallo,

ja, ich würde nehmen und weiterstillen. Ich würde diesmal die Meinung vom Hausarzt ausser Acht lassen. Die KIÄ ist "verantwortlich" für die Gesundheit des Babys und nicht Hausarzt.

Laut embryotox.de kann Vermox in der Stillzeit genommen werden.

http://embryotox.de/vermox.html

LG
Steffi