Baby einfach wecken?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mauseklein 24.01.11 - 18:18 Uhr

Hi Mamas,

unsere Kleine (erst 1 Woche alt) verschläft ziemlich den ganzen Tag. Gestern hat sie von 7 Uhr bis 15 Uhr geschlafen.

Mir wurde geraten, sie alle 4 Stunden zu wecken, zu wickeln und zu füttern, egal ob sie schläft oder wach ist. Sie müsse einen Rhythmus
bekommen. #nanana

Mir widerstrebt dieser Gedanke irgendwie. Sie wird den Schlaf schon brauchen und wenn sie Hunger hat, meldet sie sich schon. Das ist doch ihr eigener Rhythmus, oder nicht?
Ich würde sie höchstens gegen 22 Uhr wecken und dann für die Nacht fertig machen.

Was meint ihr? #schwitz

Lieben Dank!

mauseklein mit Isabella

Beitrag von akti_mel 24.01.11 - 18:20 Uhr

Du hast das schon gut im Gefühl. Trinkt sie denn auch nichts? Stillst Du? Ich würde wohl aus "Angst" vor platzenden Brüsten versuchen, das Kindchen im Schlaf anzulegen.

Weck sie nicht. Ich finde Rhythmen doof. Also diese aufgezwungenen.

LG M.

Beitrag von bluemotion 24.01.11 - 18:26 Uhr

Die Milchproduktion passt sich ja dem Baby an#aha

Also wenn sie ausreichend zunimmt, laß sie schlafen. Sie wird dann schon wach werden wenn der Hunger groß genug ist.

Sie ist doch gerade 1 Woche jung, die Geburt war sozusagen gerade eben.

Aber bereite dich in einer Woche, also ihre 2.Lebenswoche, auf einen Schub vor, bei dem sie mehr Milch verlangt!

LG
Sabine mit Larissa (6Monate)#herzlich

Beitrag von lillyfee0381 24.01.11 - 19:54 Uhr

Hi,

du machst das schon richtig so. Ich hab meine Kleine auch nicht geweckt, sie kam von alleine wenn sie hunger hatte und hat auch ganz normal zugenommen. Außerdem kann man den Kleinen mit einer Woche noch keinen Rhythmus aufzwingen. Warum auch? Das wird schon mit der Zeit.

#winke

Beitrag von thalia.81 24.01.11 - 20:21 Uhr

Ich sehe das anders als meine Vorschreiberinnen.

Ich hätte mein 1 Wochen altes Baby geweckt, wenn es 8 Std am Stück schläft. Meine Hebamme hat mir auch erklärt, warum man das tun sollte. Hat irgendwas damit zu tun, dass gerade die ganz Kleinen ihren Blutzuckerspiegel nicht so lange aufrecht erhalten können und der danns ehr sinkt. Das Riskiko für SIDS sei dann höher und außerdem spüren die ganz kleinen Mäuse Hunger noch nicht so.

Hingegen würde ich nicht zum Bettfertigmachen wecke. Das Kind kann auch im Strampler schlafen.

Also, ich würde wecken, aber nicht um einen Rhythmus einzuführen, sondern einfach weil ich 8 Std ohne Nahrungsaufnahme für ein 1 Wochen altes Baby zu viel finde.

Beitrag von shaauri 24.01.11 - 21:09 Uhr

Mein Baby ist nun napp 4 Wochen alt. Ich habe sie Anfangs versucht zu wecken- zwecks Milcheinschuss. Und siehe da- schlafene Babys lassen sich nicht wecken. Meins zumindest nicht.
Meine Milch läuft zu entsprechenen Zeiten von selbst #hicks Und ich habe trotzdem noch genug..

Mein Kind hat auch schon mal 6 Stunden durchgeschlafen- und ich hatte SS- Diabetis. Mein Kind hatte nach der Geburt top Zuckerwerte..
Ich denke mal- die Ärzte hätten mir schon gesagt wie lang mein Kind höchstens schlafen darf wegen Unterzuckerung.. Haben sie aber nicht.

Diese Kindstodgeschichte- weil sie zu lange schläft.. glaub ich nicht.

Eines muss man sich mal Klar machen, wenn es dazu kommt- kann man nichts machen GARNICHTS. Und man kann nichts machen um es zu verhindern, wenn der liebe Gott meint- es ist jetzt einfach mal so.
Nicht auffem Bauch schlafen lassen.. 10 jahre später nicht auffem Rücken schlafen lassen..

Ich seh es genauso wie du.. wenn baby Hunger hat- wird sie sich melden!! wenn die windel voll ist.. wird sie es euch bestimmt wissen lassen.

LG shaauri

Beitrag von woelkchen1 24.01.11 - 21:10 Uhr

So ein Müll- man weckt doch kein schlafendes Kind ohne Grund. Und der 4 Stunden Rhytmus ist ja echt total überholt, das müßte doch mittlerweile überall angekommen sein...

So kleine Babys schlafen öfter länger als 4 Stunden- und dürfen das. Und keine Angst, das ändert sich auch bald wieder und du wirst diese Zeit vermissen!

Hör auf deinen Bauch und laß sie schlafen, wenn sie schlafen will, und trinken, wenn sie trinken will. Meine Tochter läßt sich nicht austricksen- wenn sie keinen Hunger hat, trinkt sie nicht. Ein Baby aus dem Schlaf gerissen wird auch nicht sehr gut trinken.

Herzlichen Glückwunsch!!!