6. SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aiylana 24.01.11 - 18:19 Uhr

Hallo ihr lieben.

Ich habe mich Anfang Oktober hier Angemeldet und ihr habt mir alle Fragen total lieb beantwortet.

Doch dann kam der 28.10 ... Ich habe mir eine Wohnung angesehen und als ich nach Hause kam, merkte ich, dass etwas nicht stimmt. Als ich dann auf der Toilette saß, sah ich, dass ich Blutungen hatte. Sofort habe ich meinen FA angerufen und bin auch sofort in die Praxis gefahren. Erst da sagte er mir, dass es nicht 1 Kind ist sondern Zwillinge. Sofort überwies er mich ins KH und am Abend verlor ich ein Kind. Am Morgen des 31.10 lag ich immer noch im KH und musste zur Ultraschall Untersuchung um zu sehen wie es dem anderem Kind geht. Ich war so froh als ich es auf dem Bildschirm sah. Am Abend holte mich der Arzt nochmal ab zur Untersuchung. Ich saß da auf diesem Stuhl und er sagte mir, dass die Schwangerschaft beendet ist und er das Kind sofort rausholen muss. Ich war alleine und verstand nichts mehr. Leider war es am Wochenende und ich konnte meinen FA nicht erreichen. Als mein Freund dann von der Arbeit kam, wurde ich bereits in den OP geschoben. Innerhalb 20 Minuten war ich nicht mehr Schwanger und mein Kind war weg ... 1 Woche später rief mich mein FA an und sagte mir, dass die Laborwerte von meinem Kind da sind. Die Plazentawerte waren völlig in Ordnung und auch die Werte vom Embryo stimmten. Er erklärte mir, dass der Arzt im KH sich geirrt haben musste.

Jetzt ist es fast 3 Monate her, und das Zimmer, dass als Kinderzimmer dienen sollte, steht leer. Auch heute komme ich damit nicht klar. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll.

Habt ihr einen Rat wie ich am besten damit klar kommen kann?

Beitrag von juice87 24.01.11 - 18:24 Uhr

Das ist echt unglaublich,geirrt?man das tut mir leid..da muss mann doch mal genauer schauen.vorallem 6 ssw,dann kann man ja noch nicht unbedingt von herzschalg ausgehen.ich weiß selber nicht wie ich dir helfen kann,aber ich wünsche dir alles gute und viel kraft das zu verarbeiten.ich zünde für dich ein kerzchen für deine beiden #kerze.lg

Beitrag von marlene75 24.01.11 - 19:13 Uhr

Hi!
Es tut mir sehr leid, dass Du diese Erfahrung machen musstest. Ich hatte selbst auch 3 Fg's und kann nachvollziehen wie es Dir geht.
Ich kann Dir nur raten Dir Hilfe zu suchen: es git hier Clubs von Strernenmamis in denen Du Dich nicht lange erklären musst.
Wenn Du so sehr daran knabberst, würde ich mir therapeutische Hilfe suchen - entweder einen Psychologe oder pro famila, caritas etc.
Schon alleine weil Du irgendwann vielleicht wieder schwanger werden möchtest und die ganze alten Ängst sonst wieder hochkommen.
Alles GUte für Dich
Marlene

Beitrag von sinjalein1985 24.01.11 - 18:56 Uhr

Ach du meine Güte... Geirrt!?!

Das tut mir sehr leid für dich.


Ich habe vor 2 Jahren eine Fehlgeburt gehabt und habe das auch sehr lange nicht verarbeiten können.

Was mir viel geholfen hat, waren Gespräche mit einer Therapeutin, die mir langsam wieder auf die Beine geholfen hat und viele tolle Übungen (wie Z.B. PMR, Achtsamkeitsübungen etc.) gezeigt hat.



Ich wünsche dir ganz viel Kraft. #kerze