Blöde spruch vom kiga.Was hättet ihr heute gemacht.

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mareike30 24.01.11 - 19:02 Uhr

Hallo,

Man ich habe mich heute Nachmittag echt geärgert.
Heute morgen war mein Sohn nicht im Kiga weil er zur Schuluntersuchung mußte.
Heute Nachmittag brachte meine Mutter den großen in den Kiga(meine kleine hat eine Brochitis und braucht bettruhe).
Plötzlich rief meine Mutter an und meinte"Du im Kindergarten hängt ein schild folgende Krankheiten sind bekannt NOROVIREN #schock
Ich meinte nur noch Mama hol sofort Julian da raus.
Ich dann die Kindergärtnerin angerufen und die meinte dann ja es sind Kinder krank mit Noroviren und als ich dann meinte das Julian dann ersteinmal nicht kommt meinte die"Ja können Sie ja machen wenn Sie soo ängstlich sind"
Hallooo??Wir hatten schon mehr als einmal die Noroviren und das war der Horror.Am schlimmsten hatte es jedesmal meine Tochter erwischt.Beim letzten mal mußte ich sogar den Notarzt rufen da es ihr mehr als schlecht ging.

Dieses risiko gehe ich einfach nicht ein.Ich meine, wenn ich es jetzt nicht gewußt hätte dann wäre es eben Pech gewesen.Aber so.Ich bin nur am Wochenende arbeiten,allso ist es kein Problem mich am tag um die kids zu kümmern.

Was hättet ihr gemacht?

Beitrag von pollypo 24.01.11 - 19:07 Uhr

Hallo

Da ich stark davon ausgehe dass die betroffenen Kinder eh zu Hause sind, hätte ich mein Kind in den Kindergarten geschickt.
Ich bin da aber auch nicht so empfindlich #schwitz

Gruss, die Polly #winke

Beitrag von mareike30 24.01.11 - 19:18 Uhr

Hallo,

ja gut.Nur meine Kinder hatten alleine letztes Jahr 6 mal Magen darm infekte.Und das von September an.

Die brauchen diese viren echt nur sehen und promt haben sie die schon.
Weihachten fiel im Dezember auch ins wasser weil beide Kinder sich eine Magen darm infekt eingefangen haben.
Ich habe irgendwann auch keine Lust mehr.
Jetzt hat meine Tochter wieder seit tagen eine schwere bronchitis(sie ist dazu noch bornchienkrank,da ist sowas noch schlimmer),die ganzen Nächte nur husten und geschreih,und dann würde echt nur noch der Noro fehlen.

Aber mal dazu das die kranken Kinder ja zuhause sind,stimmt nicht so ganz.
Da die geschwisterkinder weiterhin ganz brav in den Kiga gehen.

lg sandra

Beitrag von pollypo 24.01.11 - 19:22 Uhr

Dann ist doch alles klar, lass ihn zu Hause wenn du eh daheim bist.

Alles Gute für deine Kleine #klee

Gruss, die Polly #winke

Beitrag von cori0815 24.01.11 - 20:31 Uhr

Ich kann es dir echt gut nachfühlen, dass dich die Magen-Darm-Infekte ankotzen, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich habe auch so einen Horror davor. Aber du kannst es dir echt überall holen und deine Kinder auch. Dann darfst du auch nicht mehr ins Einkaufszentrum, zu Ikea, zum Indoorspielplatz, zur Kinderarztpraxis usw fahren. Denn dort "lauern" die gleichen Viren.

Klar hast du Recht, dass zwar die akut kranken Kinder zuhause sind, die restlichen aber durchaus auch potentielle Anstecker sein können. Denn Kinder können ja auch noch den Virus weiter tragen, wenn sie augenscheinlich schon wieder gesund sind (ja, bis zu 6 Tage nach dem Abklingen der akuten Symptome werden noch über den Darm Erreger ausgeschieden, die dann fein über die Toilette oder über Kot an der Hand weiter getragen werden #zitter).

Lg
cori

Beitrag von mamavonyannick 24.01.11 - 19:11 Uhr

Hallo,

wenn ich bedenke, wie lange solche Krankmeldungen bei uns aktuell sind, da müsste ich meinen Job aufgeben. ;-)

vg, m.

Beitrag von schwarzesetwas 24.01.11 - 19:12 Uhr

Meine Güte...
Neulich hing ein Schild: Ein Kind ist an Scharlach erkrankt.
Nächste Woche: Eine schlimme Bindehautentzündung ist im Umlauf.

Ich gebe darauf nichts, weil das, was bekannt ist, ist meist nicht mehr infektiös - das passiert vorher.

Zumal ich es lobenswert an Eurem KiGa finde, wenn überhaupt informiert wird!
Im KiGa meines Großen hab ich noch irgendwelche Infos gefunden.
Allerdings sind da rund 50 Kinder - da wäre alles voll von Zetteln irgendwelcher Krankheiten.

Nur im KiGa meiner Kleinen werde ich informiert.

Lg,
SE

Beitrag von mareike30 24.01.11 - 19:20 Uhr

Hallo,

du Bindehautentzündungen,scharlach usw ist mir völlig egal.
Das gabs auch schon.Letzte woche waren es zb noch läuse die im Kiga umgingen.
Aber nicht Noro.
Mir gehen schon die haare bei dem namen hoch.

Beitrag von daylana 24.01.11 - 19:16 Uhr

Ich hätte meine Kind da gelassen, du kannst sie einfach nicht vor allen Viren schützen, die sind einfach überall. Wir hatten auch schon so ziemlich alles, aber das ist nunman so.

LG

Tanja

Beitrag von sanne2209 24.01.11 - 19:18 Uhr

Ich bin nicht so panisch und wir hatten auch schon 2 mal Noro.

Bei uns (130 Kinder) hängt aktuell:

Wir haben Windpocken.
Wir haben Scharlach
Wir haben Läuse
Wir haben ansteckende Bindehautentzündung


ähm und das hängt momentan schon lange aus.

Ich bringe meine trotzdem hin.

Ich hoffe einfach, daß wir nichts bekommen.

Sanne

Beitrag von cori0815 24.01.11 - 20:14 Uhr

hi Sanne!

Hihi, bei 130 Kindern brauchen diese Schilder doch praktisch NIE abgenommen und können um weitere 10 Schilder mit den gängigen Krankheiten ergänzt werden. Und dann können die ja praktischerweise nur noch immer dort eine Wäscheklammer dran stecken, was gerade hochakut ist #rofl

Wir haben 50 Kindergarten- und 15 Krippenkinder im KiGa und selbst da hängen ständig Schilder. Noro hing allerdings lange nicht da (weil es ja eher Zufall ist, wenn es wirklich per Labor untersucht wird). Und wenn die bei jedem Kotzvirus ein Schild hinhängen sollten, brauchen sie ihn praktich das ganze Jahr nicht abnehmen. Und dann würde ich vermutlich auch jeden Tag die Kinder wieder mitnehmen, da ich auch den totalen Horror davor habe und mein Sohn das auch immer echt schlimm bekommt. Aber: was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.

LG
cori

Beitrag von anyca 24.01.11 - 19:38 Uhr

Bei uns hängt heute ein Scharlach- Schild. Kind ist natürlich trotzdem in den KiGa gegangen.

Beitrag von lagefrau78 24.01.11 - 19:40 Uhr

Hallo!

Ich muss mich den anderen anschließen, ich hätte meinen Sohn auch im Kindergarten gelassen, zumal die erkrankten Kinder (wie schon gesagt) ja auch zuhause sind. Wenn man bei jedem Aushang bzgl. ansteckender Krankheiten die Kinder zuhause behalten wollte... #schock

Ich finde auch den Spruch der Erzieherin nicht schlimm. Du bist halt tatsächlich sehr ängstlich, das siehst Du ja auch an den Reaktionen hier, aber Du hast schlechte Erfahrungen mit Noroviren gemacht. Deswegen finde ich Deine Angst berechtigt. Aber vielleicht berücksichtigst Du mal, dass die Erzieherin diese Hintergrund-Info nicht hatte.

Viele Grüße und gute Besserung für die Kleine! #blume

Beitrag von derhimmelmusswarten 24.01.11 - 19:47 Uhr

Kann man sich auch im Einkaufszentrum holen. Panikmache. Bei uns wurde einmal darum gebeten, dass alle Eltern, die können, ihre Kinder zu Hause lassen sollen. Dann mache ich das natürlich auch. Aber ansonsten nicht. Es ist immer was. Noro (wobei ich das total komisch finde, dass es die Bezeichnung früher gar nicht gab), Läuse etc. Da könnte ich mein Kind auch dauerhaft daheim lassen.

Beitrag von cori0815 24.01.11 - 20:20 Uhr

Die Bezeichnung gabs früher nicht, weil kaum einer mit Magen-Darm-Grippe zum Arzt gegangen ist. Das wurde zuhause versorgt, damals konnten die Eltern das noch ;-)

Und weil es auch keine "Magen-Darm-Grippen" waren, sondern "Brech-Durchfall", "Kotzeritis" oder einfach nur "schlimmer Bauch" ;-)

Und weil niemand im Labor untersuchen ließ, an welchem Virus man gerade erkrankt ist, weil man eben damit meist weder zum Arzt ging noch ins KH kam.

Und ich habe aber auch das Gefühl, dass die Leute das so oft nicht hatten wie heute. Heute geht ja praktisch mind. 2x im Jahr so ein Virus um und es erwischt die Kinder regelmäßig. Früher (so sagt es meine Mutter) hatten das die Kinder nicht so regelmäßig. Ob die Viren einfach aggressiver werden oder ob unser Immunsystem einfach immer schlapper wird, sei jetzt mal offen gelassen ;-)

LG
cori

Beitrag von becki1311 24.01.11 - 19:50 Uhr

Hallo,

wenn ich wie du zu Hause wäre und mein Kind betreuen könnte, hätte ich genauso gehandelt wie du und hätte meinen Sohn schön zu Hause gelassen.

Warum soll man das Risiko der Ansteckung eingehen, wenn man die Wahl hat? Jetzt besonders bei Noroviren. #kratz

Bei uns im Kiga hängt auch immer ein Schild mit den "aktuellsten ansteckenden Krankheiten" aber ich finde besonders die Noroviren schon arg schlimm, wenn es einen einmal erwischt hat...

LG Becki

Beitrag von maschm2579 24.01.11 - 20:05 Uhr

Hallo,

wenn Du es Dir leisten kannst Dein Kind mind 10 Tage zu Hause zu lassen dann ist doch gut.
Die Erzieherin hat es bestimmt mit dem Unterton gemeint das du ja eigentlich keine Kita Platz brauchst wenn Du Kinder alleine betreuen kannst.

Ich finde den Ton der Erzieherin nicht ok aber hätte da überhaupt nicht großartig zugehört. Und würde mein Kind auch nicht zu Hause lassen. Wir hatten den Noro Virus auch.... aber ich würde mein Kind trotzdem schicken. Ich kann es mir auch nicht leisten mind. 10 Tage einfach so zu Hause zu sitzen.

Beitrag von geralundelias 24.01.11 - 20:23 Uhr

Hallo,

als mein Großer einige Monate in der Kita war, sind dort die Windpocken ausgebrochen. Weil es nur noch wenige Tage bis Weihnachten waren, habe ich ihn zuhause gelassen. Heiligabend habe ich dann die ersten Windpocken entdeckt ;-) Es hat also nichts gebracht...

Seitdem sind beide Kinder immer ganz normal in die Kita gegangen, ich beachte die Zettel nach den vielen Jahren ehrlich gesagt nicht mehr.
Ich könnte mir sowieso nicht erlauben, ein Kind einfach mal zuhause zu lassen.

Beitrag von sillysilly 24.01.11 - 20:30 Uhr

Hallo

ich finde es ist deine Sache, wenn du Bedenken hast laß sie einfach zu Hause. Vielleicht könnt ihr Euch was ersparen

Allerdings finde ich den Spruch nur ehrlich und nicht blöd, aber auch nicht böse gemeint.

Es ist immer irgendetwas im Umlauf - Scharlach, Windpocken, Läuse, Noro, Schweinegrippe, Bindehautentzündung, ect. da ist es im Alltag schwer möglich das Kind zu Hause zu lassen bis nichts mehr rum geht.

Wenn ihr empfindlich auf Magen-Darm reagiert - hätte ich gesagt: ....ja, bei Magen-Darm bin ich etwas vorsichtig ...... mehr nicht.

Meine Kinder gehen immer bei allen Schreckensdiagnosen - und sind eigentlich immer verschont geblieben - außer von Windpocken und normalen Erkältungskrankheiten und Fieber

Und ich als Erzieherin bin ja auch immer allem ausgesetzt und habe auch selten was bekommen.

Ist halt immer eine Typ-Frage.

Grüße Silly

Beitrag von morla29 24.01.11 - 21:51 Uhr

Hallöchen,

bei uns war vor Weihnachten 2009:

- ansteckende Bindehautentzündung
- Schweinegrippe
- LÄuse
- Streptokokken

Meine Große ging damals trotzdem und hat sich mit nix angesteckt. Bin da auch nicht so panisch. Damals war ich auch ss. Aber wenns bekannt wird, ist ja das meiste eh nicht mehr ansteckend.

Letzte Woche hat sie sich mit Streptokokken angesteckt im Kindergarten. Letzten Montag stands auf der Tafel und am Montag abend hatte sie sie. Da kann man nix machen.

Aber wenn du es für richtig hälst und Zeit hast ist das doch ok.

Gruß
morla
mit zwei Mädels an der Hand (3,5 und 5)
und einem Mädel tief im Herzen (still geb. 29.1.10 - 31. ssw)

Beitrag von galeia 25.01.11 - 10:15 Uhr

Was machst du, wenn dein Kind zur Schule geht und dort hat jemand Noro?

Was machst du, wenn du arbeiten musst und dort hat jemand Noro?

LG H. #klee

Beitrag von loonis 25.01.11 - 10:22 Uhr




Bei uns hängen ständig irgendwelche Schilder mit Krankheiten...
wir könnten gar nicht mehr arbeiten ,wenn ich
mein Kind immer prophyl. zu Hause behalten würde ....
Man kann sich diese Krankheiten doch auch sonst wo
holen...
Ich weiss natürl. sehr genau wovon Du sprichst ...mein Großer
hatte mit 19 Mon. d. Rota Viren (Krippen-Eingewöhnung) u.
wir lagen auch im KH ...wir Eltern haben uns mit angesteckt ,so
schlecht ging es mir in meinem ganzen Leben noch nicht ...
aber trotzdem mache ich kein Drama draus u. bin überängstlich ...

LG Kerstin

Beitrag von heiho 25.01.11 - 10:30 Uhr

Hallo,

ich finde, das hat wenig mit ängstlich zu tun. Mein Sohn hatte in seinem Leben bisher drei Magen-Darm-Infekte, bei zweien lag er eine Woche am Tropf im Krankenhaus. Nicht jedes Kind reagiert direkt so heftig, manche aber schon. Ich bin auch "panisch", wenn ich höre, dass jemand in unserer nächsten Nähe auch nur normalen Durchfall hat, so toll waren die Krankenhausaufenthalte auch nicht (Beide Aufenthalte waren innerhalb von zwei Monaten!).
Ich kanns verstehen, würde meinen auch nicht in den Kiga bringen! Bei anderen Erkrankungen bin ich da nicht empfindlich...
LG