Wer outet sich mit ??mein Kind darf sovieles ......

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bommersch 24.01.11 - 19:13 Uhr

Hallo
mal was ganz anders aus langweile :-p:-p#winke
oute mich hier als Mama bei
der das Kind 5 jahre fast 6 viele sachen darf ........

Fernseh schauen ,auch mal 3 stunden auch mal nur eine halbe

Süssigkeiten essen einmal am tag auch mal zweimal
nein mein Kind ist nicht dick auch sind alle Zähne noch kerngesund leider auch noch kein Wackelzahn ( den wünscht mein sohn sich )

Limonade ,Fruchtsäfte und Caprisonne trinken weil schön praktisch für unterwegs auch nicht literweise aber mal ein glas am Tag ...


laut und wild sein

unsinn anstellen

länger wach bleiben

muss nicht immer ruhig sitzen bleiben

natürlich gibt es bei uns auch regeln und grenzen
wir gehen zweimla die woche zum Fussball sind viel unterwegs spielen und tollen durch die gegend
lesen ,malen und basteln


wer outet sich mit
;-);-);-)






Beitrag von mamavonyannick 24.01.11 - 19:16 Uhr

Hallo,

ich finde nicht, dass das jetzt was Besonderes ist. Den meisten Kindern wirds so gehen wie deinem. Evtl mit kleinen Abwandlungen, aber ansonsten ist da nichts "zum Outen" dran#gruebel

vg, m.

Beitrag von bommersch 24.01.11 - 19:21 Uhr

wenn man hier manchmal die beiträge liest könnte man aber meinen das es so ist das man sich rechtfretigen muss warum das kind sowas dar fwo es doch so schlimm ist
laut übermamas .....................
da wird
doch jeder der sowas von sich gibt mit steinen beworfen
weil man selbst sich als so perfekt hinstellen willl


dashalb diese überschrift ok hätte doch etwas anderst sein können


#winke#winke

Beitrag von mamavonyannick 24.01.11 - 19:25 Uhr

Dein Beitrag kommt aber so rüber, als ob die Kinder der "Übermamas" das alles, was dein Kind darf, nicht dürfen.
Aber: Bloß weil jemand Wert drauf legt, dass das Kind keine Cola trinkt, heißt das ja nicht, dass es auch NIE TV schauen darf. Und bloß weil ein Kind immer zeitig zu Bett geht, heißt das ja nicht, das dieses Kind noch nie Cola getrunken hat.
Ich denke jeder sucht für sich ein Mittelmaß und jeder hat Dinge, die erlaubt sind und wie andere, wo man strenger ist.
Ich persönlich glaube, dass Leute mit gesundem Menschenverstand weder zu streng (du darfst nichts) noch zu lasch sind (mir egal was du machst).

vg, m.

Beitrag von donaldine1 24.01.11 - 19:23 Uhr

Doch, bei urbia schon. ;-)

Beitrag von donaldine1 24.01.11 - 19:23 Uhr

Hi,
du outet Dich gerade zu dem, was wohl bei den meisten normal ist.
Aber HIER wird das wohl kaum einer zugeben. ;-)
Oder doch: oute mich mit.
LÖG
donaldine1
PS:
Bei urbia sind doch fast nur perfekte Mütter und Väter unterwegs......

Beitrag von mamavonyannick 24.01.11 - 19:30 Uhr

ich halte es ähnlich wie die TE. allerdings seh ich andere, die es anders halten, nicht als Übermütter an. Warum sollte ich jemanden bewerten, der es anders macht. Und warum wertest du dich selber ab, indem du dich als nicht perfekt ansiehst?#kratz
Ist dein Erziehungsstil gewollt "unperfekt" oder erziehst du nach Gefühl?

vg, m.

Beitrag von donaldine1 24.01.11 - 19:34 Uhr

Da geht es ja schon wieder los......
Ich schreibe "Übermüttr/väter" und schon geehn die ersten auf die barrikaden.
Lies einfach mal aufmerksam vieel Beiträgehier mit.
Wenn du dann nicht verstehst, was ich meine, tja, dann kann ich es auch nicht ändern.
(Kleiner Tip: Gerade die ganz Perfekten greifen furchtbar gerne andere verbal an..... )

Beitrag von mamavonyannick 24.01.11 - 19:41 Uhr

Wenn du dich angreifen lässt, dann bist du selbst schuld. Ich bin bestimmt nicht, wie die von dir beschriebenen "Übermütter", und trotzdem fühlst du dich angegriffen, bloß weil ich nicht deiner Meinung bin. Vllt liegst ja auch an dir, schon mal darüber nachgedacht?

vg, m.

Beitrag von bommersch 24.01.11 - 19:35 Uhr

aber diejenigen die dann schreiben stellen sich doch selbst als übermama da
und bewerten doch selbst alle anderen als #schlechte #mamas

weil man nicht so konsequent ist usw

verschiedene ansichten ist ja auch ok

dann sollen sie am besten gar nichts schreiben wenn dann eh nur mist rüber kommt

also kann ich es auch mal anderst rum schreiben

Beitrag von mamavonyannick 24.01.11 - 19:39 Uhr

Du musst dir das doch aber nicht annehmen. Bloß weil jemand anderes, den du nicht kennst, dir sagt, dass er das sch... findet, fängst du doch nicht an, an dir zu zweifeln, oder?;-)

Beitrag von bommersch 24.01.11 - 19:44 Uhr

nein wie käme ich den dazu .....#winke.
lass mich von keinem in diesem Forum so blöd anschreiben gebe meinen senf dazu habe meine meinung und stehe dazu
und fane auh nicht an an mir zu zweifeln
aber hier gibt es viele die aus diesen gründen eher nichts mehr schreiben wollen
weil man direkt angegriffen wird wenn man mal nicht so perfekt ist

nicht nur in dieser rubrik ...

Beitrag von anarchie 24.01.11 - 19:38 Uhr

öhm, ja, so ca ist das hier auch...#kratz


lg

melanie

Beitrag von lena1309 24.01.11 - 19:38 Uhr

Huhu,

ich oute mich auch mal:

meine kleine Tochter (20 Monate) darf den ganz scharfen Curry-Ketchup auf ihrem Zwiebelbrötchen essen, weil sie das genau wie Mama liebt.

Und meine Mädchen kriegen keine Globulis gegen blaue Flecken, weil ich den Sinn darin nicht sehe. Kinderbeine sind eben mal blau gepunktet, so what?

Und wenn es nicht in Strömen regnet, unterhalten wir die Nachbarn mit dem schönen Spiel: wer kann am lautesten schreien. Und bis jetzt gewinne noch ich.;-)

Und wenn meine Kinder die Oma oder so mal nicht küssen wollen, müssen sie das auch nicht. Ich küsse auch nicht aus Zwang.

Also du siehst, ich gibt noch andere Mamas, die nicht perfekt sein wollen.

Ganz liebe Grüße
M.

Beitrag von bommersch 24.01.11 - 19:41 Uhr

Und wenn es nicht in Strömen regnet, unterhalten wir die Nachbarn mit dem schönen Spiel: wer kann am lautesten schreien. Und bis jetzt gewinne noch ich.
lol :-D:-D
der ist gut #ole
das spiel kenne ich funktioniert auch bei strahlendem sonnenschein

Beitrag von lena1309 24.01.11 - 19:53 Uhr

Ich weiß und meine Nachbarn nehmen das zum Glück mit viel Gelassenheit. Hier darf Kind auch mal laut sein.

Beitrag von schwarzesetwas 24.01.11 - 19:48 Uhr

Das mit den Globulis verstehe ich nicht.
Wenn meine Kinder sich ne dicke Beule einhandeln, ist sie eine Stunde später dank Arnica weg.

DAS erspare ich meinen Kindern. :-)

Beitrag von lena1309 24.01.11 - 19:52 Uhr

Bei mir ist die Beule auch kurz danach weg, ich nehm einfach ein Kühlpad.
Ich mag es einfach nicht, meinen Kindern zu vermitteln, dass bei dem kleinsten Schmerz direkt eine Pille rein muss, egal ob pflanzlich oder nicht. Das können die doch noch nicht unterscheiden.

Und die Globulis ersparen deinem Kind den Schmerz in dem Moment ja auch nicht.

Beitrag von schwarzesetwas 24.01.11 - 20:09 Uhr

Doch.
Es lenkt ab, es tut hinterher nicht mehr so weh.

Ich hab Arnica selbst probiert: Es hilft.
Besser als Kühlpad.

Beitrag von lena1309 24.01.11 - 20:19 Uhr

Aber es bleibt die kleine Pille, die man sich in den Mund schiebt.
Und ich habe die auch mal bei mir probiert, aber mein Kopf will da wohl nicht so mit, denn der Kopfschmerz war noch da.

Und mir ging es auch besonders um die blauen Knie und Schienenbeine. Die gehören einfach zum Kindsein dazu. Und bis ich die Globulis geholt habe und ins Kind gesteckt habe, rennen meine beiden schon wieder quietschend durch die Gegend.

Beitrag von martins-mama 24.01.11 - 23:20 Uhr

Bin ganz deiner Meinung. Zumal Arnica gar nicht gegen Schmerzen wirkt, sondern bei Schürfungen, leichten Entzündungen etc.pp. damit sie schneller abheilen. Ist so ähnlich wie mit Ringelblumensalbe (unsere sog. Zaubersalbe, die hilft IMMER *grins*).

Wenn mein Sohnemann (5,5 Jahre) - nach eigener Aussage - "unbedingt mal eine Pille nehmen muss" - er sieht es leider dauernd bei meinem Schatz, der sie nehmen MUSS wegen Herzinfarkt - dann bekommt er eben "seine" Pillen...SMARTIES, nach Farben sortiert und abgepackt in neutrale Behältnisse, damit er nicht gleich erkennt, dass es keine echten Pillen sind!
Ab und zu kommt Martin nämlich an - gerne dann, wenn er etwas tun soll, was er nicht mag, wie z.B. abends sein Zimmer aufräumen, Zähne putzen, schlafen gehen und so was - und meint, er habe Kopfweh, Bauchweh oder ein anderes Aua, das Mama nicht sehen kann. 1. Frage "Möchtest du noch kuscheln?" Sagt er "Ja." kuscheln wir, sagt er aber "Nein, ich hab sooooo Aua....". Dann bekommt er eben eine Pille, einen Kamillentee angeboten und wenn er den NICHT will oder ganz plötzlich "seine Pille" hilft, dann weiß ich "Aha, es war nur Show."

Es mag jetzt heißen, ich erziehe mein Kind zum Pillen-schlucken...

1. nein, tue ich nicht, denn so hat schon meine Mama bei MIR getestet, ob ich echtes Aua hatte oder nicht (und ich nehme bis heute nur in Extremfällen mal eine Tablette)...Ich HASSE Tabletten!

2. wenn ich ihn dazu erziehen würde, dann müsste ich hier eine halbe Apotheke daheim haben, damit auch ja immer für alles und jedes ein Pillchen da ist. Hab ich aber nicht. Ich habe meine Arthosetabletten hier, Schatzis Herztabletten, JHP gegen Kopfschmerzen (für Martin ohne Menthol), Nivea-Creme, Teebaumcreme gegen Juckreiz *hat sogar BESSER geholfen als das Zeug vom Dok als Martin neulich Windpocken hatte (!)* und meine Allroundtalente Ringelblumensalbe und Arnicasalbe. Im Notfall gehen wir zum Doktor und holen etwas aus der Apotheke, also Nasenspray für Martin z.B. da er oft Nebenhöhlenentzündungen bekommt nach einer Erkältung oder etwas gegen Erbrechen oder so...Ansonsten: Mutter Natur bietet so viele tolle Zutaten für Heil-Säfte, Cremes, Öle usw. an...man muss nur wissen WO sie zu finden sind, WAS man damit machen kann und WOGEGEN sie wirken!

3. habe ich diese "Test"Methode mit dem Kinderarzt besprochen und der hat mir sein OK dafür gegeben.

Kurz zum Kamillentee: Wenn Martin Kamillentee trinken mag, gehen bei mir die Alarmglocken los, denn dann hat er WIRKLICH was akutes. Den trinkt er nämlich sonst NIE!

Aber um aufs Wesentliche zurück zu kommen: Ich greife auch sehr ungern zur chemischen Keule, aber wenn es nicht anders geht, dann muss es halt sein. Aber...wegen jedem blauen Fleck gleich zum Medi-Schrank zu hasten und Globulis zu geben - selbst wenn sie pflanzlich sind -, finde ich auch übertrieben irgendwo.

Ich weiß von Fotos wie meine Knie und Schienbeine in meiner Kindheit aussahen...oooouuuuh hauahauaha...heut zu Tage würde man fragen, mit was denn das Kind misshandelt wird...Meine Knie waren NIE heile, meine Schienbeine dauernd blau-lila-grün schillernd und das nur, weil ich gerne getobt habe und viel mit Jungs gespielt habe, die je bekanntlich etwas ruppiger spielen als Mädels.

Außerdem:
Mir hat mal jemand gesagt "MIT Arnica heilt ein blauer Fleck in 1 Woche ab...OHNE in 7 Tagen."

Arnica gebe ich als Salbe und zwar bei Schürfwunden, leichten Entzündungen usw. und da - das muss ich wirklich zugeben - hilft es wunderbar.

Beitrag von gingerbun 24.01.11 - 23:26 Uhr

Seh ich auch so. Zumal ich daran nicht glaube, als wird es auch nicht helfen. So einfach ist das :-)

Beitrag von yvschen 24.01.11 - 20:14 Uhr

aber genau das macht uns mamas doch perfekt.

genau an das werden sich die kinder später erinnern. und zwar positiv erinnern.

lg yvonne

Beitrag von simone_2403 24.01.11 - 19:56 Uhr

Ich bin noch schlimmer ;-)

Mein 6-jähriger darf an meinen PC ,meine 4-jährige darf an die Wii.Meine (morgen) 12 Jährige hat einen eigenen I-Net Anschluss und TV im Zimmer und...oh ...ich vertrau ihr.

Bei uns wird 1 mal die Woche nach "Räuber Art" gegessen,das heißt jeder darf mit den Fingern und es ist mehr als lustig damit Kartoffelbrei zu essen #schein

Meine Kinder müssen nicht jedem artig das Patschehändchen reichen und wen sie nicht leiden mögen,müssen sie auch nicht grüßen.

Meine Kinder dürfen Cola trinken #schock

Geoutet ;-)

Beitrag von juniorette 24.01.11 - 20:07 Uhr

"Mein 6-jähriger darf an meinen PC ,"

Na, du olle Spießermami, mein VIERJähriger darf schon an meinen PC (seit er 3 ist) :-p
#liebdrueck

Er schaut sich Fotos von ihm in einer Dia-Show am PC an, erkundet Google-Earth und seit Neuestem spielt er ein bestimmtes Labyrinth-Online-Spiel :-)

Pffff, erst mit 6 Jahren - VIEL zu spät #schein#rofl

#liebdrueck

"Meine Kinder müssen nicht jedem artig das Patschehändchen reichen und wen sie nicht leiden mögen,müssen sie auch nicht grüßen. "

Na, das ist wohl heutzutage selbstverständlich (ich grüße Leute, die mir blöd gekommen sind, auch nicht #schein)

"Meine Kinder dürfen Cola trinken "

Meiner durfte schon mal einen Schluck Kaffee trinken (zur Abschreckung) - hat ihm geschmeckt #schock (er kriegt trotzdem keinen #rofl)
Ich bin die Colatrinkerin der Familie, und Junior hat noch nie gefragt, ob er auch darf. Wenn er mal auf den Geschmack gekommen sein sollte (wie auch immer), werde ich es so machen wie meine Eltern: Spezi als Kompromiss (zu besonderen Anlässen) ;-)

#liebdrueck

  • 1
  • 2