Beschäftigungsverbot

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nannal85 24.01.11 - 19:17 Uhr

Hallo,

habe an Euch mal eine Frage, hoffe Ihr könnt mir weiter helfen.

Möchte gerne Schwanger werden, von Beruf bin ich Schornsteinfegerin :-D
Turne jeden Tag auf dem Dach herum und atme den Ruß ein.
Ist das ausreichend für ein Beschäftigungverbot?


Danke im Voraus für eure Hilfe :-D

Beitrag von jennya.1987 24.01.11 - 19:19 Uhr

ich denke schon
ausser dein chef hat ein bürojob für dich bzw kann dir arbeit an bieten,die du als schwangere machen darfst..

Beitrag von christel78 24.01.11 - 19:21 Uhr

Davon gehe ich so ziemlich aus. Kann Dein Arbeitgeber Dir evtl. einen anderen Arbeitsplatz anbieten: "Bürokram" z. B.? Dann musst Du das machen. Ansonsten kriegst Du wohl ein Beschäftigungsverbot.

LG Christel78, die schwanger auch nicht auf dem Dach rumturnen würde...;-)

Beitrag von nannal85 24.01.11 - 19:38 Uhr


da die Kaminkehrermeister selbständigen sind und Ihre Büroarbeit selber machen müssen denke ich nicht das, dass geht!
Habe nämlich keinen Meister, und er müßte dann auch einen 2. Mitarbeiter einstellen der meine Arbeiten übernimmt. Bloß 2 kann er sich nicht leisten.


Beitrag von christel78 24.01.11 - 19:50 Uhr

Dann wäre es für Deinen AG vermutlich auch besser, Du bekämst ein Beschäftigungsverbot. Dann kann er Ersatz für Dich suchen.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es ganz bald klappt!#klee

Beitrag von nannal85 24.01.11 - 20:02 Uhr

ja für Ihn wäre es besser.
Ist ja nicht so das ich nicht arbeiten will, aber es ist schon ziemlich gefährlich!
Bin ja mal gespannt wie es dann ist wenn es soweit ist!