PCO und FA will nicht behandeln?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von marriech 24.01.11 - 19:39 Uhr

Hey Mädels,

heute stellte sich heraus dass ich PCO habe. Mein FA machte einen Hormonstatus, bei dem jedoch die Werte in Ordnung waren.
Nur die zwei Hormone auf die es ankommt sind leicht auseinander, so habe ich das verstanden. Auch beim Ultraschall konnte man viele Follikel sehen, wie bei PCO.
Der FA meinte entweder überweist er mich in eine KiWu-Praxis oder wir sollten noch 2-3 Monate üben und dann erneut einen Hormonstatus machen.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll, irgendwie hab ich bammel in die KiWu-Klinik zu gehen.
Hat jemand Erfahrung dem es auch so ging/geht oder kann mir jemand meine Angst nehmen?

Danke für eure Antworten.
Lg. Marie

Beitrag von zahlenhexe 24.01.11 - 19:44 Uhr

Hi Marie,

wieso hast Du Angst davor? Das sind doch die Fachleute, die Euch sicherlich helfen können.

Und finde es gut, wenn Dein FA Dich direkt überweisen will. Manche müssen hier förmlich um die Überweisung betteln.

Ich hab noch keine Erfahrung mit ner KiWu Klinik, aber bin Stammgast bei so vielen Ärzten. Ich finde immer gut, wenn ein Arzt nicht irgendwie rum machen, sondern eben einen auch weiter überweisen, wenn es nötig ist.

Liebe Grüße Janina

Beitrag von marriech 24.01.11 - 19:48 Uhr

Hallo Janina,
danke für deine Antwort. Ich weiß nicht warum ich so Angst davor habe, ich glaub ich habe Angst noch solche Botschaften zu hören.
Ich weiß ja auch nicht, ich schlaf mal ne Nacht drüber und dann schaue ich mal weiter.
Also mein FA ist super der hat mich schon auf die Welt geholt, nur so neben bei.
Also danke nochmal.

Beitrag von ceres86 24.01.11 - 19:50 Uhr

Bei meinem FA ist das ähnlich. Sie hat gesagt Homöopathische Sachen und einmal Clomi Reihe kann sie auch machen, aber zu allem anderen muss ich wechseln. In der KiWu bekommen sie vor allem Hormondaten viel schneller und können deine Zyklus besser überwachen. Außerdem können sie gezielt Hormone geben und z.B. den Eisprung auslösen.
Also keine Angst: einfach beraten lassen!

Beitrag von ulilis 24.01.11 - 19:51 Uhr

Hallo,

ich habe auch PCO und mein FA hat mich zum Endokrinologen überweisen, dabei kam SD-Unterfunktion heraus (L-Thyroxin) und leichte Insulinresistenz ( Metformin. Zyklus hat sich wieder eingependelt ( nach ca. 3 Monaten) und ES lt. Tempi auch wieder.

Und lass dich nicht entmutigen, ich habe auch 2 Kinder.

Uli#winke

Beitrag von 8kullerkeks8 24.01.11 - 19:54 Uhr

Liebe Marie #winke,

hab keine Angst vor der KiWu-Klinik! Du wärst dort gut aufgehoben. Wenn dein FA mit der Situation überfordert ist, ist es nur fair wenn er dich dorthin überweist. Mit so einem guten Fachpersonal bist du dem Weg zum Wunschkind ein ganzes Stück näher. Ich bin bis jetzt leider auch noch nicht schwanger #schmoll! Am Donnerstag muss ich zu meiner FÄ und ich bin mir ziemlich sicher auch PCO zu haben. Meine Zyklen sind trotz MöPf sehr unterschiedlich lang und Ovu´s sind in Ausnahmefällen mal positiv. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass sich bald dein Wunsch erfüllt!

Viel Glück #klee

Beitrag von marriech 24.01.11 - 20:05 Uhr

Danke für eure Antworten.
Ich werd mich dann mal mit meinem Liebsten zusammen setzten und schauen wo eine KiWu-Klinik in der Nähe ist.
Noch allen einen schönen Abend.

Ich halt euch auf dem Laufenden.
Lg. Marie