Wir lieben uns aber.........

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von zebra81 24.01.11 - 19:42 Uhr

...... sie lässt keine normale beziehung zu.
Ich weiß das sie mich liebt und ich ihr 100%ig vertrauen kann. Doch fällt es mir schwer ihr zu vertrauen und das nur weil sie mich nicht an ihrem leben teil nehmen lässt. Sie hat zwei kinder die mich sehr lieb haben und sich wünschen würden das ich öfters bei den 3 wäre. Doch sresst es sie wenn ich, ja was stresst sie so sehr das sie sich nicht mal melden kann. Einmal bescheid zu sagen und sagen oder schreiben ich brauche mal zeit für mich, (was ok für mich ist) ist doch nicht zu viel verlangt in einer beziehung oder sehe ich das falsch? Aber sich garnicht zumelden geht gar nicht für mich. Das verstehe ich einfach nicht. Ich kümmer mich um die kleinen als wären es meine eigene, ich stehe ihr bei allem zur seite und schubst sie (wenn es nötig ist) in die richtige richtung und lasse ihr alle frei räume die sie haben will.
Sie sagt sie vermisst mich doch nimmt sie sich keine zeit für mich. Dadurch das sie ja zwei kinder hat bin ich der der immer zu hier fährt und sich ihr leben und das leben der kleinen anpasst. Aber egal was ich anstelle zieht sie sich immer wieder zurück und das immer obwohl nicht los ist. Ich könnte es ja verstehen wenn irgendwas los gewesen wär aber es ist nicht los und sie zieht sich immer wieder zurück und langsam komme ich damit nicht mehr klar.

Ich versuche es ja zu verstehen und rede mit ihr darüber doch sagt sie immer sie weiß nicht warum das so ist aber einen grund muss es doch geben!?

Ich habe schon mehrfach zu ihr gesagt wenn sie keine beziehung mit mir führen will soll sie was sagen und doch immer wenn ich sag es geht nicht mehr und sie soll sich entscheiden was sie will sagt sie sie will mich.

keine ahnung musste das nur mal los werden
doch für tipps oder so wäre ich dankbar den sie ist die liebe meines lebens.

lg zebra81

Beitrag von kaminrot 25.01.11 - 03:31 Uhr

Hallo!

Vielleicht fühlt sie sich etwas eingeengt von dir und traut sich nichts zu sagen?

Wie lange seid ihr schon zusammen?

Ist die Trennung vom Kindsvater evtl. noch nicht lange her und sie hat damit noch nicht endgültig abgeschlossen?

LG, kaminrot

Beitrag von zebra81 25.01.11 - 07:42 Uhr

wir haben uns in diesem monat 3mal gesehen und wenn sie sich dadurch eingeengt fühlt weiß ich auch nicht dann ist eine beziehung wohl zweck los
und sie kann mir alles sagen das weiß sie und egal was es auch sein mag es ist kein problem für mich nur wenn sie nicht mit mir spricht ist es ein problem für mich!

das kann ich garnicht genau sagen wie lange wir zusammen sind es ist seit jahren ein hin und her mit uns und immer wenn eigentlich alles gut ist und alles läuft und sie glücklich ist fängt sie an sich zurück zu ziehen. manchmal habe ich das gefühl als wenn sie garnicht glücklich sein kann.

und vom kindsvater ist sie schon ca. 3jahr getrennt und wenn sie über den typ noch nicht hin weg ist hätte sie das mit uns nicht zu gelassen!

ich habe ihr mehr fach die wahl gelassen ob sie eine beziehung möchte oder nicht und sie hat sich jedes mal dafür entschieden. ich wär auch so für sie da wenn wir keine beziehung führen würden den sie ist mir sehr wichtig.

Beitrag von kaminrot 25.01.11 - 15:34 Uhr

Also wenn das schon seit Jahren so läuft bei euch, ist die Beziehung für beide Seiten viell. doch nicht das richtige.

Du willst anscheinend mehr als sie und das kann auf Dauer nicht gut gehen.
Evtl. bist du ihr eher als guter Freund wichtig, statt als Partner.

Telefoniert ihr regelmäßig, wenn ihr euch nicht seht?

Kann es sein, dass sie an Depressionen leidet?

An deiner Stelle würde ich mich erst mal komplett zurück ziehen, d.h., sie weder anrufen noch besuchen.
Dann siehst du ja, ob du ihr wichtig bist oder alles im Sande verläuft!

LG, kaminrot

Beitrag von zebra81 25.01.11 - 19:57 Uhr

@ kaminrot
ok jetzt muss ich doch von vorne anfangen. wir kennen uns schon seit 14jahren. wir haben aber erst seit ca. 4jahren guten engen kontakt. sie ist kann man sagen meine beste freundin gewesen und am anfang hatten wir "nur" eine affäre doch das sie mehr für mich ist als nur eine gute freundin weiß ich seit dem ersten tag doch habe ich es ihr nie gesagt. mit der zeit ist halt mehr als eine affäre geworden und die erste zeit konnte sie nicht richtig zu mir stehen da ihr es unangenehm war weil uns alle halt anders kannten und ich wie wie soll ich sagen wie ein großer bruder für sie war.

ich war ihr immer ein guter freund und habe meine gefühle halt nie gezeigt und es war ok für mich da mir ihr glück am herzen lag und liegt.
ich habe ihr gesagt das es für mich ok ist falls sie keine beziehung mit mir führen kann oder möchte.

wir tel. eigentlich jeden tag und meistens auch mehr fach am tag wenn sie nicht wieder ihre zurück zieh phase hat. doch die ist eigentlich vorbei doch habe ich halt immer in hinter kopf das die phase wieder kommen kann. versteh mich jetzt nicht falsch es ist gar kein problem für mich wenn sie zeit für sich braucht oder mal ruhe vor mir brauch! doch soll sie es sagen und mich nicht einfach ignorien das ist für mich das schlimmste was man mit jemanden machen kann.

ja sie hat immer mal wieder leichte depris aber wer hat die nicht mal zwischen durch. sie hat aber eine menge einfach verdrängt und hat ihre probleme nie verarbeitet. ich arbeite schon dran das sie mal zum doc geht und sie sagt selber das sie das machen muss doch der letzte schritt (halt das hin gehen) klappt noch nicht. aber das ist nur eine frage der zeit.

ich kenne sie sehr gut ich behaupte mal sogar besser als jeder andere mensch der sie kennt und doch verstehe ich sie manchmal nicht.
sie liebt mich sehr aber ich glaube das sie beziehungs unfähig ist aber das möchte ich ändern den wenn ich mir nicht 100%ig sicher wär das sie die frau meines lebens ist hätte ich schon längst die reisleine gezogen!

sie sagt mir ja auch das es gut ist das ich so hartneckig bin sonst wär das alles nicht mit uns und das nicht weil sie es nicht möchte sonder weil sie selber sagt das sie ein wenig unfähig ist liebe an zu nehmen. wie auch wenn sie es erst jetzt von mir gezeigt bekommt. sowas hat sie halt nie kennen gelernt.

sorry ist ein wenig lang geworden, hat aber sehr gut getan.

lg zebra81

Beitrag von kaminrot 26.01.11 - 20:40 Uhr

Hallo!

Dann würde ich nochmals in Ruhe das klärende Gespräch mit ihr suchen.
Sag' ihr, was dich belastet und versucht, einen Weg zu finden, evtl. sogar mit einer Paarberatung!

Zwingen kannst du sie nicht, einen Therapeuten aufzusuchen, aber da sie anscheinend etliche Probleme hat, wäre dies natürlich ratsam!

Alles Gute!

Beitrag von barebottom 25.01.11 - 11:17 Uhr

Hi,

ich wohne mit meinem Schatz auch nicht zusammen, weil es momentan aus verschiedenen Gründen noch nicht möglich ist.
Wir sehen uns nur am Wochenende weil er einen anstrengenden Job hat und abends erst spät nach Hause kommt.
Wir telefonieren allerdings so 2 - 3x am Tag.

Ich erzähle meinem Schatz auch nicht alles, weil ich es einfach vergesse und ihn nicht mit jedem Kleinkram belästigen will, der m. M. nach auch total unwichtig ist. Am Wochenende reden wir dann über die vergangene Woche und was alles so los war.

Mir kommt es so vor, als wenn du gleich zuviel wolltest und sie sich wahrscheinlich überrumpelt und bedrängt fühlt. #kratz

Ich würde an ihrer Stelle genauso reagieren, mich genervt zurück ziehen und irgendwann diese Beziehung beenden, weil mir das einfach zuviel werden würde...

Vielleicht schaltest du einfach einen Gang zurück und lass es langsam angehen.
Du hast geschrieben das du ihr vertraust - dann vertrau ihr doch auch.... ;-)


LG #blume