Hühnersuppe

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von mimi2606 24.01.11 - 19:57 Uhr

Hallöchen ihr lieben,

ich hab zur Zeit nen kranken Mann zu Haus und ihr wisst ja wie kranke Männer sind?!?!?!

Hat jemand ein gut schmeckenders Rezept für eine Hühnersuppe gegen seine Grippe. Dann koch ich ihm die nämlich!!

LG miri

Beitrag von schwarze-sonne 24.01.11 - 21:39 Uhr

Hallo!

Also ich kaufe immer 2Packungen Hähnchenschenkel (ist mehr Fleisch dran, als an einem ganzen Huhn) und 2x Suppengrün.

Das Fleisch in kaltes Wasser legen und heiss werden lassen. NICHT KOCHEN! dann das Gemüse dazu und um die 1,5-2Std. auf dem Herd lassen. Danach Fleisch raus und abkühlen lassen, Gemüse raus und durch ein feines Sieb. Würzen (Salz Pfeffer, Brühe usw.) und wieder Fleisch und suppennudeln rein :-)

Essen wir super gerne!

GLG

Beitrag von lichtchen67 25.01.11 - 09:25 Uhr

Ich mach das so:

eine Zwiebel halbieren und auf der Schnittseite in einem großen Topf in wenig Öl andünsten. Dann kommt da hinein: eine Tomate, eine Packung Suppengemüse geputzt und bissl klein geschnitten, eine Packung Hühnerbrüste und für den Geschmack noch einen Schenkel oder zwei Flügelchen oder Beinchen, und dann ganz viel Möhren, quasi bis der Topf voll ist. Oder noch anderes Gemüse wie Kohlrabi oder mehr Lauch und Sellerie als in der Packung Suppengrün vorhanden ist.

Das ganz bis an den Rand mit WAsser aufgießen und zum kochen bringen. Dann leicht weiterköcheln lassen. Das viele Gemüse gibt einen superleckeren Geschmack, zudem köchelt so eine Hühnersuppe bei mir 3-4 Stunden. Erst dann hat sie einen besonders leckeren intensiven Geschmack.

Danach gieße ich alles durch ein Sieb ab. Das Fleisch in Stücke schneiden und in die Brühe, das Gemüse püriere ich durch ein Sieb, auch ab in die Suppe. Dann würzen mit Salz und Pfeffer oder wie man mag. Weiterhin kommt bei mir in die Suppe Buchstabennudeln, Eierstich und kleine Mettbällchen.

Lichtchen