Ich kann nicht mehr - schlafen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von moni2304 24.01.11 - 20:00 Uhr

Hallo ihr,

ihr könnt mir wahrscheinlich auch nicht helfen, aber ich muss mich mal ausheulen.
Meiner 4jährigen Tochter geht es momentan nicht gut, ihr leiblicher Papa ist schon seit 5 Wochen in Angola und seitdem haben wir sehr Probleme. Sie flippt aus, wenn es nicht nach ihrem Kopf geht, weint viel, etc. Ich war auch schon bei einer Famileinberatung, weil ich nicht mehr weiter weißt.
Was mich momentan aber echt fertig macht, ist - sie lässt mich auch nicht mehr schlafen. Sie ruft mich drei bis fünf mal die Nacht.
Mama, ich hab Durst, Mama, deck mich zu, Mama, ich hab schlecht geträumt.
Und ich brauch eigentlich so dringend meinen Schlaf. Muss morgens um 5 raus und meine Arbeit ist sauanstrengend. Dazu kommt noch, dass mich mein Freund weckt, wenn er nach der Spätschicht heimkommt und spätestens um vier machen meine Katzen Krach.:-(
Das letzte Mal ne Nacht durchgeschlafen hab ich vor Monaten, Luxus ist es, wenn ich mal vier Stunden durch schlaf.
Hab momentan auch niemanden, der die Kleine mal über Nacht nimmt.
Wenn das nicht bald besser wird, haut es mich echt mal zusammen:-(
Fürcht halt nur, dass wir das so schnell nicht ändern können.

Sorry fürs ausheulen.

Lg, Moni

Beitrag von jeanie25 24.01.11 - 20:05 Uhr

Boa das glaub ich grad nicht...

Auf deine Tochter bist du sauer weil sie dich grad nicht schlafen lässt...

aber das dein Freund dich weckt und die Katzen nachts ins Schlafzimmer dürfen ist ok???

Reiß dich zusammen, jammer nicht rum und sei für deine Tochter da! Wenn sie durst hat, dann hat sie eben durst, wenn sie schlecht geträumt hat braucht sie eben die Mama.
Was ist dein Problem?
#
Und ich brauch eigentlich so dringend meinen Schlaf- ja wer braucht den nicht? Aber deine Tochter braucht dich eben Momentan eben auch!


Beitrag von jeanie25 24.01.11 - 20:08 Uhr

Sorry, katzen kommen nicht ins Schlafzimmer, sondern machen Krach- trotzdem, dann sag deinem freund er soll dich nicht wecken und die Katzen müssen halt wohin wo sie dich nicht stören, dann hast du auch wieder mehr von der Nacht

Beitrag von moni2304 24.01.11 - 20:11 Uhr

Hab ich gesagt, dass es ok ist, dass mein freund und die Katzen mich wecken. Natürlich nervt mich das auch tierisch. Und natürlich will ich meiner Tochter helfen.
Mein Gott, ist es hier nicht einmal möglich, auch nur einen vernünftigen Rat ohne irgendwelchen Anfeindungen zu bekommen?

Also, langsam reicht es mir hier echt...

Beitrag von jeanie25 24.01.11 - 20:18 Uhr

Na was wolltest du denn jetzt bitte für einen Rat hören?

Deine Tochter brauchst dich eben gerade mehr als sonst, da muss der Schlaf zurück stecken.
Da kann man nix raten, nur sagen das du nicht alleine bist, geht vielen andern Müttern genauso.
Also nutze die Zeit zum ausruhen die du hast, bitte deinen Freund um Rücksicht!

Vielleicht hilft es auch wenn du deine Tochter bei dir schlafen lässt, dann weiß sie Mama ist da und ihr habt beide mehr Schlaf.

Sorry wenn ich so reagiere, aber du klingst total egoistisch, "sie lässt MICH nicht schlafen" "ICH brauche MEINEN schlaf so dringend"

Beitrag von zahnweh 24.01.11 - 20:23 Uhr

Hallo,

kann dich verstehen, aber noch mehr deine Tochter.

Erst schon selbst schlaflos, dann noch der leibliche Vater unterwegs (egal ob dauerhaft oder nur Urlaub, das belastet ein kind zusätzlich)

meine hat auch immer wieder Phasen, dass sie meine nachts braucht und gelegentlich auch Durst hat.


Wir haben unseren Weg gefunden:

ich schlage im Kinderzimmer und wir schlafen beide überhaupt :-)

Zeitenweise teilen wir uns ihr 200x90 Bett. Seit kurzem schlafe ich auf meiner Schlafcouch und letztes Jahr lag meine alte 200x90 Matratze im Zimmer, die sie tagsüber zum Spielen nehmen konnte.

Wegen Durst hat sie einen Schnabelbecher im Zimmer. Aber der ersetzt mich nicht. Wenn ich bei ihr bin, geht nachts mal der Kopf hoch, sie hört mich und schläft weiter (war kürzlich selbst wach, sonst hätt ich das gar nicht mitbekommen).


Wäre das was für euch?
Weiterer Vorteil bei euch: Freund kann dich so leicht nicht wecken und die Katzen müssten aus dem Kinderzimmer draußen bleiben.

Für ewig wird das schon nicht sein. Meine schmeißt mich tagsüber auch schon mal aus ihrem Zimmer raus oder kündigt abends an, dass ich auf der Couch schlafen soll, sie will ihr Bett für sich :-)
Und wenn sie einen Freund hat, werd ich froh sein, wenn ich mit Anklopfen mal den Kopf zur Tür reinstrecken darf ;-)

Schlaf brauche ich auch. Also nehme ich den Weg, der meinem Kind gut tut und mir den meisten Schlaf bringt (spätestens wenn sie ausgezogen ist, werd ich wieder ausschlafen können und mich viiiiiiiiiiiel langweilen)

Beitrag von nickys1980 24.01.11 - 20:40 Uhr

Hallo Moni!

Ich habe so ein ähnliches erlebniss durch, nur das meine kleine gerade mal 16 monate alt war.

Ich mußte vier wochen überbrücken um sie in die krippe ein zu binden und habe mich deshalb arbeitslos gemeldet. am 26.03.10 ist maja 1 Jahr alt geworden und am 15.04.10 hat mich das arbeitsamt in ein drei schicht system wieder zum arbeiten gezwungen, am 19.04.10 sollte maja das erste mal in die krippe. das arbeitsamt wußte es das sie am 19.04.10 in die eingewöhnung sollte!

na ja ich habe alles abgeblasen und habe maja zu meiner mutter gegeben, dort war sie drei monate, in der woche halt bei meiner mutter und am we bei uns, es fiel uns immer schwerer sie weg zu bringen, aber es ging leider nicht anders, da ich es auch nicht besser wußte.
nach diesen drei monaten habe ich es nicht mehr ausgehalten mein kind nur am we zu sehen und habe sie wieder heim geholt.
dann fing der terror an, 2 Stunden schreien am stück #schrei, 10 minuten ruhe und das gleiche wieder von vorne. jede nacht durch, wir waren am ende mit der welt und fragten die kinderärztin, sie wußte keinen rat. irgendwann habe ich mal den tip bekommen zu eineer homopatin zu gehen, das tat ich auch und die stellte als einzige fest, das das kind VERLUSTÄNGSTE hat. tolle wurst dachte ich, sie gab mir was pflanzliches, damit sie sich nachts etwas beruhigte, und es half. GOTT SEI DANK!

vieleicht hat deine kleine maus auch verlustängste, da sie vieleicht an ihren vater sehr hängt. probier es einfach mal aus, bevor es zu spät ist und du ganz am boden bist.

Liebe grüße und hoffentlich habe ich dir ein wenig helfen können

Nicole #schrei.

Beitrag von keep.smiling 24.01.11 - 21:16 Uhr

Und wenn deine Tochter bei dir schläft und dein Freund mal im Kinderzimmer?
Dann weckt er dich nciht mehr nach der Spätschicht und deine Tochter muß dich nicht rufen - sie scheint derzeit sehr deine Nähe zu brauchen.
Ist sicher keine Lösung auf Dauer, aber so könntest du mal wieder auftanken und schlafen.

LG ks, die seit 4 Jahren nicht mehr durchgeschlafen hat und zeitweise 8 mal pro Nahct auf war