hilfe was soll ich machen bzw. glauben

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babyfant 24.01.11 - 21:00 Uhr

Also mein kleiner 8 wochen hat seit samstag blut im stuhl. Wir sind gleich in die kinderklinik gefahren die meinten es ist eine kuhmilprotein intoleranz! Sie haben uns die pre nahrung verschrieben und wir sollten am nächsten tag uur kontrolle kommen! gestern dann war noch immer blut drinnen und sie meinten wir sollten heute zum kfa gehen zwecks nahrungumstellung! heute dann beim kfa der schaute nicht mal die krankenhaus berichte an, er meinte sofort es ist ein magen darminfekt! aber das schlimme ist er schickt nicht mal den stuhl ins labor und macht gar keine blutuntersyuchung! er meinte auch wir sollen in 2 wochen kommen wenn es nicht besser wird?

Was soll ich machen bzw. glauben? was meint ihr?
L
glg

Beitrag von tanzlokale 24.01.11 - 21:07 Uhr

was für pre nahrung habt ihr verschrieben bekommen? bekam dein kind sonst auch die flasche?

Beitrag von babyfant 24.01.11 - 21:14 Uhr

Aptamil pre ha

ja er bekamm nach einer woche schon die flasche

wir hatten auch schon vorher pre aber er hat das nicht vertragen und dann sind wir auf aptamil ha 1 umgestiegen das hat er gut eine woche bekommen und dann kam dad?

Wie wir im kh waren hatte er noch keinen durchfall sondern ganz normalen stuhk. Der durchfall kam erst mit der pre nahrung!

glg

Beitrag von tanzlokale 24.01.11 - 21:26 Uhr

An eurer Stelle würde ich auch erstmal bei der neuen Milch bleiben und nicht schon wieder wechseln (und den Darm noch weiter verwirren). Pre ist auch auf jeden Fall die bessere Wahl.

Das Blut im Stuhl ist doch sicher "aufgesetzt" oder? D.h. du kannst so blutige Fäden sehen und es handelt sich nicht um schwarzen Stuhl. Wenn es aufgesetzt ist, dann ist es erstmal nicht soooo dramatisch. (Natürlich hat man trotzdem Angst, ich weiß!!)

Wartet jetzt erstmal ab. Gebt die neue Milch und nix anderes und wartet, ob sich der Darm wieder beruhigt.

Ob es eine Grippe ist oder eine Milcheiweißintoleranz kann man jetzt sowieso nicht unbedingt sagen.

Aber sprich auf jeden Fall auch noch mal mit dem KiA, solange, bis du keine offenen Fragen mehr hast und alles verstehst! Dafür sind die doch da!!

Beitrag von muckel1204 24.01.11 - 22:00 Uhr

was verstehst du unter durchfall?? ich meine, klar am anfang im kh, kommt das noch dicker, aber die kleinen nehmen nur flüssig zu sich, also kommt auch nur flüssig wieder unten raus. das geht bis zum kreuz hoch und bessert sich ab dem beikostalter, wenn der stuhl wirklich fest wird. ich würde auch bei der pre nahrung bleiben, einfach weil ein kind in dem alter noch keine 1er nahrung braucht. pre kann nach bedarf wie muttermilch gegeben werden, das ist einfach besser für den verdauungstrakt.

lg

Beitrag von babyfant 24.01.11 - 23:13 Uhr

Also der durchfall äußert sich so das er fast jede stunde die windel voll hat. Ok das würd mir nix ausmachen mir verunsichert nur das blut

Beitrag von sabuscha 24.01.11 - 21:11 Uhr

hallo,
ich würde an deiner stelle mit deinem kinderarzt nochmal reden, mache ihm richtig panik, bestehe auf einer stuhl untersuchung! hast du ihm gesagt das ihr in der kinderklinik wart? blut im stuhl ist nicht normal und bei so einem kleinen würde ich das auch nicht auf die leichte schulter nehmen. wenn dein arzt nicht mit sich reden lässt, dann geh zu einem anderen oder nochmal in die klinik und erzähl was dein arzt sagt, mal sehen was die machen würden. gute besserung und viel erfolg

Beitrag von zh1-wirt 24.01.11 - 21:42 Uhr

Hallo,

also ich würde auch Stress machen und auf einer Stuhluntersuchung betehen. Unsere Große hatte mit 3 Wochen auch Blutschlieren im Stuhl - das kam allerdings nur durch eine Unverträglichkeit auf Schokolade, also wenn ich Schokolade gegessen habe, hatte sie einen wunden Po und Blut im Stuhl. Die Kinderärzte haben damals auf verschiedene Sachen getippt, die richtige Idee hatte dann eine Freundin.

LG
Eva

Beitrag von lilalaus2000 24.01.11 - 23:26 Uhr

Hallo

Ich würde mal so richtig Stunk machen, und wenn ich in eine andere Kinderklinik fahren würde. Blut im Sthul ist auch bei Erwachsenen immer ein Warnzeichen!