Hilfeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dolli1209 24.01.11 - 21:20 Uhr

Habe seit einigen Tagen totalen Heißhunger auf süße Sachen, ich werd noch ganz bekloppt!
Dabei hat mir die FÄ Süßigkeitenverbot erteilt, weil ich durch die Wassereinlagerungen schon so viel zugenommen hab (26 SSW insges. 13-14 Kilo!).
Bei jedem Happen hab ich ein megaschlechtes Gewissen, aber im Moment kann ich einfach nicht widerstehen.

Gehts jemandem noch genauso?

Ich kann doch jetzt nicht bis zum Ende der SS ganz auf Süßigkeiten verzichten oder????

Ich platze noch irgendwann!

LG, Melli, die sich die Choco-Crossis grad reinhaut!

Beitrag von nanunana79 24.01.11 - 21:22 Uhr

Vielleicht geht ja auch süßes Obst? Das hat dann zwar auch Fruchtzucker aber ist sicherlich noch besser als Schoki und Co

Beitrag von dark-witch 24.01.11 - 21:23 Uhr

huhu
also ich ess dann lieber apfel oder banane. banane soll den süß hunger aber eher dämpfen, nur ist das dann wieder so ne sache mit dem stuhlgang. aber schoki ist nicht grad die beste lösung;-)

Beitrag von buegelfee2010 24.01.11 - 21:27 Uhr

Oh endlich eine Gleichgesinnte. Ich war beim 22+2 bei meiner Hebamme ... 10 kg zugenommen. Jetzt bin ich bei 24+0 und habe das Gefühl, nochmal 2 kg mehr auf die Rippen bekommen zu haben. Ich esse täglich 1 bis 2 Äpfel, presse mir 2 bis 4 Orangen aus, esse 1 Kiwi oder 1 Mandarine oder Weintrauben, mache mir abends einen Salatteller mit Tomaten und Feldsalat und dann kommen die Gelüste auf Schoki. Ich komme mir derzeit richtig fett vor, weil ich an den Oberschenkeln zugelegt habe, man fühlt sich einfach nicht wohl und hat aber das Gefühl, machtlos gegen dieses Hungergefühl zu sein. Ich bin da auch gerade total ratlos

Beitrag von pipim 24.01.11 - 21:29 Uhr

Hallo,

es gibt ja auch genug Süßigkeiten die zuckerfrei sind, musst halt nur auf den Fettgehalt dann achten.

Aber bei mir is der Süßhunger meißt schon nach nem Stückerl gestillt, bei mir sinds eher die Paprikachips. Wenn ich mir ein Sackerl herstell ist das ratzfatz leer. Also geb ich immer nur ein zwei Hände voll in eine Schüssel, das reicht dann auch.

lg Pipim

Beitrag von estherb 24.01.11 - 22:12 Uhr

Ach, liebe Melli,

ich finde es immer traurig, wenn Frauenärzte so massiven Druck wegen des Gewichts ausüben. Ich habe in der 1. SS insgesamt 19 Kilo zugenommen, meine Tochter kam aber schon 2 Wochen vor Termin. Auch wegen Wasser. Das Wasser ist doch schon eine Begründung für Gewichtsszunahme, da kann man es doch dann nicht aufs Naschen schieben. Ich hab ehrlich gesagt ganz normal weitergegessen, und ich hatte in der 26. SSW der 1. SS schon eine ähnliche Gewichtszunahme wie du. Was du machen solltest, ist der Zuckerbelastungstest (falls du ihn noch nicht gemacht hast), ist jetzt auch der richtige Zeitpunkt dafür. Wenn der okay ist, darfst du auch Süßes essen. Und wegen des Gewichts brauchst du dir an sich keine Sorgen machen. Bei mir ist durch das Wasser mit der Geburt und in den ersten Tagen im Wochenbett schon richtig viel verschwunden, übrig blieben etwa 10 Kilo. Die hab ich dann problemlos in den nächsten neun Monaten weggestillt, und nachher war ich zeitweise dünner als vorher.

Das Wasser kannst du übrigens gut akupunktieren lassen (Hebamme).

Ich hol mir jetzt einen Riegel weiße Schokolade :-)

Liebe Grüße, Esther

Beitrag von dolli1209 24.01.11 - 22:20 Uhr

@ Esther:

Den Zuckerbelastungstest habe ich letzte Woche machen lassen, der war ok.
Vielen Dank für deine lieben Worte #liebdrueck

Beitrag von marjatta 24.01.11 - 23:01 Uhr

Also, wenn Du doch schon so starke Wassereinlagerungen hast, dann würde ich mich da nicht so verrückt machen.

16-20kg in der SS zuzunehmen ist lt. Hebamme durchaus akzeptable. Du brauchst ja auch ein bisschen Reserven für das Stillen und das kann/ist in den ersten Monaten stellenweise echt anstrengend. Du solltest eher was gegen das Wasser machen, weil bei mir hat es letzten Endes zu einer Gestose geführt

....erst kamen die Ödeme
....dann kam der Bluthochdruck
....kurz darauf kamen geringe Mengen Eiweiß im Urin dazu
... und nur 4 Tage nach Zusammentreffen der drei Faktoren hat mein Großer die Einraumwohnung gekündigt wegen schlechtem Service der Kantine :-p

Ja, ich kann drüber lachen, weil es waren auch nru 4,5 Wochen und er war von Anbeginn ein Top-Kandidat #verliebt

Dennoch mache ich diesmal eine Gestoseprophylaxe. Das solltest Du auch versuchen. Damit das Wasser nicht zu einem ähnlichen 'Geschenk' führt, wie bei mir:

http://www.hebamme4u.net/schwangerschaft/risikoschwangerschaft/gestose.html

Die Salztabletten kann ich nur empfehlen. Die Eiweißreiche Ernährung fällt selbst mir als Liebhaber von Käse und Fleisch sowie anderen Milchprodukten und heißer Schokolade (mit Vollmilch bitte #tasse) schwer.

Gruß
marjatta mit Sohn, 21 Monate, und #ei, 16. SSW

Beitrag von schlawienchen79 25.01.11 - 12:44 Uhr

Hey mir geht es ähnlich. Zugenommen habe ich zwar erst drei kg, bin jetzt 18 SSW aber gestern und heute kann ich mich auch nicht beherrschen. Versuch morgens und mittags viel zu essen und dazwischen auf Naschen zu verzichten. Nach dem Essen kannst du dir ja ein oder zwei Stück Schoki gönnen, aber nicht runterkauen sondern ganz langsam lutschen. Alles Gute