Bin sehr enttäuscht und werde das Forum verlassen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von beckie83 24.01.11 - 23:55 Uhr

Hallo,

bis jetzt habe ich mich eigentlich immer sehr wohl hier im Forum gefühlt.
hab auf meine Fragen immer nette Antworten bekommen.
Jedoch auf meinen Beitrag gestern... ganz ehrlich, es hatr mir die Träne in die Augen getrieben.

Das man mir unterstellt ich wäre zu faul mein Baby richtig zu waschen oder würde mich nicht ordentlich um ihn kümmer finde ich einfach unter aller Sau.

Ich hab um Eure Meinung gebeten und nicht darum mich hier so fertig zu machen.

Schade, wirklich mir hat es hier gut gefallen. Aber so etwas muss und will ich mir von niemandem sagen lassen.

ich kann nur hoffen das sich manche User (speziell nico1976) mal ein paar Gedanken machen wie sie sich anderen Mamas gegenüber verhalten sollten.

Euch noch viel Spaß hier und viel Freude mit Euren Babys und Kindern.

Beckie83 mit Julian

Beitrag von hoffnung2011 25.01.11 - 00:07 Uhr

Beckie weißt du, ich wollte schlafen gehen und sah ich noch deinen Beitrag, dann blätterte ich durch und las mir die gesamte Reaktionen durch. Nimm mir es nicht übel, du hast viele Reaktionen bekommen, auch kritische reaktionen. Die von dir geannte Dame war aber auch die einzige, die beleidigt hat. Wenn du dir ihre VK anschaust, ist sie ein Frischling. Wenn man dir eine Ernshaftigkeit unterstellt und nicht, dass du auf dich aumerksam machen willst... MÄDEL, gehst du wegen einer Person weg. Überwiegt dieses Gefühl über dem positivem. stellst du gleich Kritiker mit ihr zusammen ?

Hm, sorry, ich werde tagtäglich mit blöden Kommentaren konfrontiert und was kannst du tun. Melde es doch, dass ist doch eine Beleidigung, die du dir nicht gefallen lassen musst. Wenn du gehst, haben Menschen wie sie gewonnen..

Ich wünsche dir gute Nacht, vllt kannst du darüber achlafen oder es war nicht so eernst gemeint ?

Beitrag von cita74 25.01.11 - 00:09 Uhr

Hallo!
Schade,das dir das passiert ist!
Ich habe von Dir auch schon mal eine aufmunternde antwort bekommen.
Bis jetzt hab ich hier auch immer gute Tipps bekommen!
Hoffe,du überlegst es dir noch.#gruebel
Liebe grüsse.Cita

Beitrag von frayer31 25.01.11 - 00:16 Uhr

Hallo,

ertsmal #liebdrueck habe dein Beitrag gestern nicht gelessen...aber steh drüber...manche haben halt die d.....mit dem Löffel gegessen...

Ich habe im Dezember 2010 eine Frage gestellt-im Weihnachtsforum...was DAS Geschenk für einen kleinen Jungen ist-da ich selber nur Mädchen habe und somit nicht wirklich einen Plan...und da habe ich eine Antwort bekommen....so ungefair ich wäre zu dumm ein Geschenk für einen Jungen zukaufen-etc.ich wahr auch echt sauer und endtäuscht-was hier für Leute sind...es wahr eine normale Frage und bekommt eine dumme Antwort...ich habe der guten dame eine passende Antwort geschrieben und gut ist...

Lg

Beitrag von littleblackangel 25.01.11 - 00:18 Uhr

Weißt du, was mir Tränen in die Augen treibt?

Nicht hier nur Kommentare, die keinem Weh tun, sondern das du überlegst, dein (hoffentlich) kerngesundes Baby operieren zu lassen, weil du es hygienischer findest!

Was ist daran hygienischer? Wie rechtfertigt sowas eine Operation und die Schmerzen, die dein Sohn haben wird, wenn du die OP machen lässt?

Beitrag von moeriee 25.01.11 - 00:37 Uhr

Deshalb sollte man aber nicht gleich darauf losschimpfen. Ich stelle hier vermehrt fest, dass manche Frauen hier regelrecht zerrissen werden, weil sie eine Frage einfach nicht so ganz geschickt formuliert haben. Möglicherweise wollte sich die TE einfach nur über Vor- und Nachteile informieren. Es gibt auch viele Frauen, die sich längst nicht so einen Kopf um alles machen, wie viele hier. Die von dem ganzen Firlefanz, der hier teilweise betrieben wird, einfach keine Ahnung haben. Deshalb ausfallend zu werden, finde ich unter aller Kanone. Sein Kind ohne medizinische Indikation beschneiden zu lassen, ist sicher nicht unbedingt der Burner. Aber rumpöbeln sollte man deswegen nicht. Man kann schlicht und ergreifend auch schreiben, dass man persönlich so etwas nicht in Betracht zieht und die Gründe dafür nennen. Wenn die TE eine Person mit ein bißchen Grips ist, wird sie den Beitrag lesen und ihn sich zu Herzen nehmen. Wird allerdings nur rumgestänkert, ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass die Userin sich verletzt fühlt und sich zurückzieht, obwohl sie gar nicht Böses wollte. Mir scheint, als ob der Verstand hier bei manchen Userinnen direkt ausschaltet, sobald eines der einhundertausend bösen Signalwörter (z.B. Beschneidung, BabyBjörn, Gehfrei, ...) auftaucht. Obwohl ja jeder ein freier Mensch ist, kommt es einem so vor, als wäre man bei den Zeugen Jehovas gelandet, weil man von alles Seiten bekehrt wird. Gott! Wie sind wir nur alle groß geworden? #kratz Jetzt mal ernsthaft! Man sollte manche Sachen nicht zu verbissen sehen! Nett bleiben, aufklären und sich freuen, wenn es die ein oder andere Frau gibt, die sich den eigenen Rat zu Herzen nimmt. Der Rest ist sowieso unbelehrbar. Weshalb sich also so reinsteigern? Ich verstehe es nicht und finde es traurig, dass viele Erwachsene hier nicht in der Lage sind, gesittet eine Diskussion zu führen. Schade! Aber das ist eben Urbia!

Beitrag von mela05 25.01.11 - 08:27 Uhr

An die Schmerzen wird er sich in so einem jungen Alter nicht mehr erinnern.

Warum die Hygiene das rechtfertigt:
1. Ich unterstelle keiner Mami das sie ihr Kind deshalb nicht ordentlich wäschst und die Beschneidung damit eine Ausrede ist.
2. Es gibt heutzutage viele sogar deutsche Männer die sich aus kosmetischen oder ästhetischen Gründen beschneiden lasse oder eben wie ich es bei meinem Sohn machen werde, aus religiösen Gründen.

Ich bin deshalb keine schlechte Mutter und betreibe auch keine Körperverletzung an meinem Kind.

Ich versteh wirklich diese Hetzaktion gegen becki absolut nicht.

Sie wird doch schon für ihr Kind genau das machen was sie für richtig hält.


Lg
Amela






P.S. Und noch was, beschnittene Männer können länger ;-) :-P

Beitrag von ayshe 25.01.11 - 08:30 Uhr

##
P.S. Und noch was, beschnittene Männer können länger
##
Das ist nur ein Ammenmärchen, wirklich.

Beitrag von mela05 25.01.11 - 08:31 Uhr

Kannst du mir das beweisen ;-)

Beitrag von ayshe 25.01.11 - 08:36 Uhr

Willst du, daß ich hier jetzt meine sämtlichen Sexualerfahrungen detailliert beschreibe?
Nein, das mache ich nicht.
Ich habe eben genug Erfahrungen gemacht, das muß reichen.
Und ich kann dir nur sagen, daß auch unbeschnittene die halbe Nacht durchhalten, wenn sie es drauf haben.

Beitrag von mss.fatty 25.01.11 - 08:38 Uhr

du beschneidest deinen sohn also aus religiösen gründen.....

weist du was menschen aus religiösen gründen sonst angetan wird?
nur weil etwas religiös bedingt ist ist es noch lange nicht gut!

und dann schreibst unter deinen post:

"P.S. Und noch was, beschnittene Männer können länger "

das ist also ein kriterium seinen sohn beschneiden zu lassen???

ganz ehrlich? ich könnt kotzen!

Beitrag von ayshe 25.01.11 - 08:42 Uhr

##
und dann schreibst unter deinen post:

"P.S. Und noch was, beschnittene Männer können länger "

das ist also ein kriterium seinen sohn beschneiden zu lassen???

ganz ehrlich? ich könnt kotzen!
##

Da gebe ich dir recht.

Glauben Mütter, die ihre Söhne beschneiden lassen, daß sie sie damit zum Oberstecher machen und sie deshalb alle Frauen so extrem beglücken können?

Krass, zumal es sowieso nur Blödsinn ist.


Aber was soll´s.
Ich habe keinen Nerv auf eine Schnippeldiskussion.

Beitrag von mela05 25.01.11 - 08:48 Uhr

Das mit dem länger war ironisch gemeint, Liebes.

Du glaubst doch nicht im Ernst nur weil beschnitten vielleicht länger können das ich aus diesem Grund meinen Sohn beschneiden lasse.

Wenn du das aus meinem Post gelesen hast, sorry, dann brauchst du echt eine Brille.

Ja,

ich werde meinen Sohn aus religiösen Gründen beschneiden lassen, da kannst du mich verurteilen so wie du möchtest, ich stehe drüber ;-)

Ich habe diesen letzten Satz viel mehr aus Scherze geschrieben als das iich es damit ernst gemeint habe.

Ausserdem muss ich mich nicht vor dir rechtfertigen wie und was ich mit meinem Kind mache.
Ich sehe es nicht als Körperverletzung

Beitrag von mss.fatty 25.01.11 - 12:23 Uhr

weisst du,

wenn du deinen sohn aus religiösen gründen beschneiden lässt, aber so ein "ps" darunter setzt (egal ob ironisch oder nicht) ist es mit deiner eigenen religiösität ja nicht weit her.

Ich habe dich nicht darum gebeten dich zu rechtfertigen, aber wenn du in ein forum schreibst musst du damit rechnen, dass andere ihren senf dazu geben.

so einfach ist das.

#cool

Beitrag von hoffnung2011 25.01.11 - 09:54 Uhr

sorry amela,
ich schäme mich aber ich weiss nicht einmal was eine Beschneidung genau ist..bla,bla,bla..muss ich jetzt auch nicht ABER..

hier von einer Hetzaktion zu sprechen finde ich VOLLKOMMEN übertrieben. Jeder der es gelesen hat, sah, dass sie durchaus sehr vernünftige Antworten bekomen hat.

da müsste man jeden dritten Beitrag als eine Hertaktion ansehen..

Beitrag von woelkchen1 25.01.11 - 10:32 Uhr

Wer will das schon?#rofl

Beitrag von brautjungfer 25.01.11 - 10:39 Uhr

#winke du schreibst das du es aus religiösen Gründen machst. demnach müsste das im Koran stehen. hab den Koran gelesen und kann keine Stelle finden wo steht, dass die Jungs beschnitten werden müssen. kannst du mir sagen an welcher STelle ich das finde?

lg

PS: nein ich verurteile dich nicht, ich möchte nur dein Argument verstehen.

Beitrag von mela05 25.01.11 - 11:49 Uhr

Er steht auch nicht im Koran, sondern er steht im Hadis den der Prophet Mohamed a.s geschrieben hat ;-)

Wenn du dich besser informiert hättest, dann wüsstest du das Abraham der erste war der sich im Alter von 80 selber beschnitt.

Ausserdem wurden einige Propheten, sowie auch Jesus beschnitten auf die Welt gebraacht. Ja ganz genau sie sind so geboren .

Das einzige was später im Christentum beschrieben wird ist, das diejenigen die dem Christentum übergehen wollen sich nicht mehr beschneiden lassen brauchen.

Beitrag von mss.fatty 25.01.11 - 12:18 Uhr

"Er steht auch nicht im Koran, sondern er steht im Hadis den der Prophet Mohamed a.s geschrieben hat "

wenn du besser informiert wärst wüsstest du auch das die hadithe nicht von mohammed s. a. s geschrieben wurde

Beitrag von brautjungfer 25.01.11 - 14:53 Uhr

ich glaub ich bin ganz gut informiert. eine Freundin von mir (Muslima) gibt Unterricht in der Moschee hier und kenn den Koran und die anderen Schriften in und auswendig. schieb deine Einstellung mit der Beschneidung nicht auf religiöse Gründen denn das ist sie nicht. es sind traditionelle Gründe die gerne hinter dem Glauben versteckt werden.

Beitrag von kleinemiggi 25.01.11 - 14:57 Uhr

ja und der freund eines schwagers und dessen bruder hat erzählt ....
ich dachte DU hättest den Koran gelesen?? und nicht irgendwer anders.

es ist eine religiöse tradition!

Beitrag von smart2012 22.01.12 - 14:25 Uhr

Hallo Amela,
sorry, aber ich könnte k..., wenn ich lese, dass beschnittene Männer länger können.
Ja, ich kann länger, weil ich länger muss.
Es kommt so oft vor, dass mich meine Frau beim Sex bittet, ich solle doch bitte aufhören, weil ich ihr wehtue. Das ist etwa zu der Zeit, zu der ich endlich anfange, etwas zu empfinden.
Ich bin jetzt 40 Jahre alt und wurde mit 8 oder 9 Jahren beschnitten, und zwar radikal. Mein Kinderarzt stellte fest, dass ich beschnitten werden musste und der Chirurg hat das dann auch komplett gemacht, er hat nichts übrig gelassen.
Meine Eichel ist im Laufe der Jahre immer unempfindlicher geworden.
Meine Frau kann mich mit Oralsex nur noch optisch stimulieren, ich seh gern zu, aber ich spüre kaum noch was.
Wenn sie es mir mit der Hand mach, gibt sie oft nach einer halben Stunde auf, weil ihr der Arm weh tut. Und wenn wir miteinander schlafen... aber das hab ich schon geschildert.
Wer dafür sorgen möchte, dass der eigene Sohn später Frust im Bett hat, der lasse ihn beschneiden.
Sicher gibt es viele Männer, die mit ihrem beschnittenen Penis zufrieden sind. Aber es gibt so viele Männer, die die größten Schwierigkeiten haben. Ich vermittle gerne mal Kontakte.

Spekuliert nicht rum und entscheidet nicht aus egoistischen Gründen (bessere Hygiene, "schöner") über den Körper eurer Kinder.
Lasst es sie selbst entscheiden.

Bitte!

LG
Werner

Beitrag von smart2012 19.02.12 - 12:56 Uhr

Lass dieses Quatsch! Ich bin beschnitten und kann nicht nur länger, ich MUSS länger!
Ist ist für meine Frau alles andere als angenehm, regelmäßig zu bemerken, dass sie mich kaum stimulieren kann. Wenn sie mich mit dem Mund verwöhnt, dann hat das lange Zeit rein optischen Charakter. Es macht mich an, zuzusehen, aber ich spüre kaum was dabei. Und wenn wir miteinander schlafen, hat sie ihren Orgasmus und beginne zu diesem Zeitpunkt oft erst, überhaupt was zu spüren. Ich kann dann mit "Gewalt" versuchen, schnell, schnell selbst noch zum Höhepunkt zu kommen und dabei das Risiko eingehen, meiner Frau weh zu tun, oder halt mal wieder nicht und frustriert selbst Hand anzulegen.

Alles wirklich sehr angenehm. Aber Hauptsache, ein beschnittener Mann kann länger...

Unglaublich...

Beitrag von moeriee 25.01.11 - 00:22 Uhr

Hi Beckie! #winke

Ich habe zwar deinen Beitrag nicht gelesen, aber Himmel! Das ist ein Forum. Nimmst du das alles wirklich bierernst? Mir wurde neulich auch vorgeworfen, es wäre ekelhaft, wie ich mit meinem Sohn umgehe, weil er angeblich stundenlang in seiner "Pisse" liegen müsste. Und das alles nur, weil ich Louis nur alle 3 bis 4 Stunden wickele (und eben bei Bedarf) und besagte Userin ihr Kind angeblich alle 30 bis 60 Minuten. ;-) Soll ich mir wegen solchen Leuten jetzt einen Kopp machen? #kratz Ganz bestimmt nicht! Ich freue mich jeden Tag auf's Neue, hier nette Bekanntschaften machen zu können. Dafür lohnt es sich auch, den ein oder anderen dämlichen Kommentar einfach mal zu überlesen. Hier ist es so wie im wahren Leben auch: Es gibt von jeder Sorte Mutter hier jede Menge Frauen. Die, die alles richtig und perfekt machen wollen, diejenigen, die es etwas lockerer sehen und die, denen fast alles am A...llerwertesten vorbeigeht. Steh' zu deiner Meinung wenn du denkst, du bist im Recht, und überdenke sie wenn du merkst, dass du vielleicht auch nicht unfehlbar bist. Aber keinesfalls solltest du dich zurückziehen, nur weil eine Userin möglicherweise keine Manieren hatte und dir unangemessen geantwortet hat.

Und nun sollte alles wieder gut sein! #liebdrueck

Liebe Grüße #herzlich

Marie

Beitrag von frayer31 25.01.11 - 00:26 Uhr

Okey habe gerade den Beitrag gelesen...

ich gebe dir recht-jeder kann seine Meinung sagen... egal ob man darüber positiv oder negativ denkt ABER ich finde es eine Frechheit wenn man beleidigend-frech etc. wird.

Das ist einfach nur dumm !!!