Husten---ich dreh gleich durch!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von angelinchen 25.01.11 - 02:05 Uhr

Sorry, aber muss mich mitten in der Nacht ausk... denn sonst dreh ich durch!

meine Tochter tut mir ja echt richtig leid, sie hat am Donnerstag abend plötzlich Fieber bekommen, Freitag hatte sie es den ganzen Tag, Samstag auch den halben Tag und Sonntag ging es ihr einigermassen gut. Sonst hatte sie NICHTS.
Nun hat sie Sonntag Nacht leichten Reizhusten und etwas Schnupfen bekommen. Heute war sie nicht im Kiga, sie soll sich ja erholen. Und nun geht es, wie immer wenn sie Reizhusten kriegt, schon dei ganze Nacht. Sie hustet quasi seit über 2 Stunden alle paar Sekunden 2-4 Mal.
Ja, sie tut mir sehr sehr leid, aber ich kann es einfach nicht mehr HÖREN!!!! Ich habe seit Donnerstag kaum geschlafen, und ich kann einfach nicht mehr. Im Nebenzimmer schlafen bringt mir nix, da hör ich sie ja auch. Aaaah, was macht man denn bei so doofen Reizhusten, es hilft ja NIX. weder die aufgeschnittene Zwiebel (die sonst immer hilft) und auch der Capval-Saft, der unser letztes Mittel ist, nicht.

Das gbts doch nicht. jemand ne Idee? morgen früh geh ich auf jeden Fall zum Doc mit ihr, nicht dass doch was ernstes dahinter steckt...

So, nun geh ich wieder meinen Mann unterstützen, meine Aggressionen sind weg.

LG ANja

Beitrag von stolzemutsch 25.01.11 - 06:13 Uhr

Hallo,

also m.M. nach solltest ihr nicht am Anfang gleich mit Hustenstiller rangehen.

Zuerst sollte der Schleim gelöst werden.
Dafür nehme ich immer Ambroxol. Der ist wirklich gut und bei meinem Kleinen (bei ihm war es genauso) ging es schon am nächsten Tag besser.

Wenn dann der Husten immer noch reizartig vorhanden ist, nehme ich Monopax-Saft. Erfolg hatte ich bereits nach de ersten Gabe.

Viel Glück ;-)

Beitrag von angelinchen 25.01.11 - 07:54 Uhr

Hallo
Problem ist nur, dass sie einfach in solchen Situationen einen Hustenstiller braucht. Ich geb ihr zum schlafen gehen immer ein Zwiebelsäckchen ans Bett, das hilft generell schon, aber wenn nicht, und sie bekommt nen Hustenanfall, dann gibts eben Capval. Bisher hat das auch immer funktioniert, nur dieses Mal hat er einfach absolut NULL angeschlagen. Sie hat die ganze Nacht durch gehustet, wir selber haben gar nicht und sie selber nur etwa 3-4 Stunden "Schlaf" gehabt...

zum Kinderarzt kann ich erst um 10Uhr---mit Wartezeit...das versteh ich auch nicht. als wir noch privat versichert waren, ging immer alles sofort---aber es gibt ja das "Zwei-Klassen-System" gaaar nicht, nein nein :-[

ich muss jetzt schauen, vielleicht fahr ich gleich mit ihr ins KKH, ich kenn mein Kind so überhaupt nicht wieder...

LG

Beitrag von stolzemutsch 25.01.11 - 10:32 Uhr

Sie "brauch" kein Hustenstiller, wenn der Schleim fest sitzt. Deswegen hustet sie ja so stark. Der muss doch erst gelockert werden, damit sie abhusten kann. Wenn du ihr immer gleich Hustenstiller gibst, dann wird es nur noch schlimmer statt besser.

Und wenn er gelockert ist und sie abhusten kann, dann gibt sich das auch ziemlich schnell nachts.

Also mein Kleiner hatte die erste nacht auch zu kämpfen und war ständig wach geworden durchs husten. Aber am nächsten morgen ging es dann schon viel besser, weil er nun endlich abhusten konnte. Und nachts war dann auch Ruhe. Zudem hatte er noch 39 °C gehabt. War erst letzte Woche ;-)

Ich weiß, es ist nervtötend, wenn sie so bellen nachts und für jeden eine Belastung. Aber durch Hustenstiller wirds nicht besser, leider...

Jap, wenn man nicht Privatversichert ist, hat man überall das große Nachsehen aber das ist ja bekannt ;-)

Viel Glück weiterhin und alles Gute für die Maus

Beitrag von nadinsche77 25.01.11 - 09:21 Uhr

Hallo Anja,

bei uns hilft immer der Bronchipret Hustensaft sehr gut. Wirkt schleimlösend und wir haben wirklich noch nie was anderes gebraucht.

LG und gute Besserung für deine Kleine!

Nadine

Beitrag von laemmlein 25.01.11 - 10:17 Uhr

Hallo.

Das kenn ich, dieses Genervt-sein, obwohl es einem ja leid tut.
Wir stellen auch schon mal am Babyfon den Ton ab, wenn Matteo so sehr hustet. (Er schläft dabei!)

Wenn das bei uns der Fall ist, stell ich eine Schüssel mit frisch gebrühtem Kamillentee und ein paar Tropfen Lavendelöl auf seine Heizung, das hilft immer recht gut!

Gute Besserung und eine ruhige nächste Nacht!

Nina

Beitrag von isabel_04 25.01.11 - 11:52 Uhr

Hallo Anja,

ich verstehe deinen Kummer nur zu gut....ich habe ein Hustenkind, d. h. bei ihm schlägt jede Erkältung sofort auf den Husten / Bronchien....

Mein Kleiner geht jetzt seit August in die Kita, seit Oktober fast dauerkrank! Husten, Husten, bakterielle Infektion, Husten, Bronchitis etc.

Ich bin mittlerweile am Ende, ich kann nicht mehr und bin an meiner Belastungsgrenze angekommen! Seit Samstag hustet er wieder und seit gestern ist nu wieder Fieber dazu gekommen. Ich bin fix und fertig, mir tut meine Große leid, weil die auch oft zurückstecken muss, weil Mama entweder genervt oder voller Kummer ist, müde etc.

Auch ich kann den Husten mittlerweile nicht mehr ertragen, mir geht das so nah, wenn er da vor sich hinröchelt....

Ich hoffe, dass es ganz schnell Sommer wird und ich mal ein paar Monate Verschnaufpause habe, nicht immer nur ein paar Tage!

LG

Christina

Beitrag von almura 25.01.11 - 12:27 Uhr

Hallo!

Habt Ihr schon mal inhaliert?
Das wirkt bei uns wirklich gut - mit dem Pariboy und Kochsalzlösung.
Überhaupt alles zum Befeuchten - feuchte Tücher im Kinderzimmer, frische Luft durch Stoßlüften vor dem Schlafengehen, viel warmen Tee.

Wünsche Gute Besserung und Gute Erholung!

Almura

Beitrag von angelinchen 25.01.11 - 12:32 Uhr

huhu
danke für eure Worte.
War beim Doc, und es heisst, miot Glück NOCH Bronchitis, aber es sieht nach Lungenentzündung aus. Haben sofort AB genommen, wenn es nicht deutlich besser wird, müssen wir ins Krankenhaus. Uns das werden wir, so wie es aussieht, heut noch machen. Hab ihr um 10 AB gegeben und 7,5ml Nurofen, aber das Fieber bleibt bei 38,8 und geht nicht weiter runter. Sie hängt völlig durch, mag sich abr nicht hinlegen, nur auf einem von uns drauf.

Oh, das ist schrecklich. Arme Maus.

Also dann. LG Anja