Neurodermitis/Nahrungsunverträglichkeit wer kann HELFEN?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hopelove 25.01.11 - 06:56 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist (14 Monate) und hat Neurodermitis. Hab ihn vor 3 Wochen auf Nahrungsunverträglichkeiten testen lassen und er hat eine Allergie gegen Hühnereier und Nüsse. Seit ich dies komplett weglasse wird die Haut immer besser eigentlich. Allerdings scheint sein Juckreiz stärker geworden sein. Kann das sein???
Ich würde ihm so gerne beim Schlafen die Handschuhe auslassen aber traue mich nicht.#schmoll
Vielleicht kann mir jemand helfen?

Lg hopelove (die jetzt nochmal eine Runde schläft):-)

Beitrag von xysunfloweryx 25.01.11 - 07:17 Uhr

Hallo,

das tut mir leid. Bei wievielen Ärzten war Dein Sohn? Ich frage, weil es schnell Neuro heißt. Meiner hat auch ab und an Ausschlag gehabt, hat aber keine ... aber es juckte nicht...
GG Nüsse ist komisch, er hat doch sicher noch nie welche bekommen? Unter 12 Mon. soll man das ja nicht, da sie höchst allergen sind.
Ich würde an Deiner Stelle mehrere Mein. einholen und auch mal zum Heilpraktiker gehen (zu einem GUTEN!).
Die helfen bei sowas sehr!
Vlt mal eine Entgiftung f. den Darm....Allergietests bei so kleinen sind nicht 100%ig aussagekräftig....daher!
Mach DIch nicht verrückt. Vlt ist es ein langer Weg, aber Ihr findet was, was es komplett verbessern wird!

LG

Beitrag von maus879 25.01.11 - 09:12 Uhr

Hallo

auch wenn ich dir leider nicht helfen kann hätte ich eine Frage.
Wo habt ihr die Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien testen lassen? Mein Sohn leidet seit längerer Zeit an immer wiederkehrenden Durchfällen und unsere Kinderärztin verschreibt nur immer wieder Perenterol. Testen will sie nichts. Ich frage mich wo ich mit ihm da jetzt hingeh. Das kann ja kein Dauerzustand werden.

lg
maus

Beitrag von hopelove 25.01.11 - 10:31 Uhr

Hallo!

Wir haben es beim Kinderarzt machen lassen. Er hat es selbst vorgeschalgen. Das war ein Test der alles abdeckt. Allerdings musste ich mit 12 Monaten dann anfangen ihm alles mal zu geben wie zum Beispiel Nüsse. Denn was er nicht gegessen hat darauf kann er angeblich auch nicht reagieren.
Ich würde vielleicht an deiner Stelle mal den Kinderarzt wechseln, es kann ja nicht sein das er immer Durchfall hat.

Ich wünsche euch alles gute.

lg hopelove

Beitrag von maus879 25.01.11 - 10:36 Uhr

Hallo

vielen Dank für die Antwort.
Ja es wird mir nichts anderes übrig bleiben als dann zu wechseln. Leider müssen wir dann ziemlich weit fahren. Aber da die Gesundheit ja vorgeht wird das so kommen. Ein letztes Mal werde ich es noch mal versuchen. Wieder ansprechen denn jetzt muß sie ja auch mal dazu was sagen dass es einfach immer wieder kommt.
Ich hab im Moment ein bißchen Histamin im Verdacht weil er total auf Salami und Käse reagiert hat. Aber ich kann mich auch täuschen. Naja wer weiß. Ich bleib auf alle Fälle dran und lass mich nicht mehr mit Virusinfekt abspeisen.

lg
maus