Utrogesteinnahme beenden: Sofort oder ausklingen lassen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicki20 25.01.11 - 07:31 Uhr

Hallo, bin in der 10SSW. Zeit ES nehme ich morgens und abens je 1 utrogest vaginal (Schutzmaßnahme wegen MA im Sept2010). Nun meine Frage.
Ich war zwischendurch beim Notdienst, weils mir sehr schlecht ging. Dieser FA meinte, Utrogest wird bis zur 12 SSw genommen, dann langsam reduzieren und aufhören (nur einmal täglich).
Nun war ich gestern bei meinem FA, der meinte ich könne nun das Utrogest weglassen, da mein Körper selbst nun vollständig alles produziert und Utrogest keine Untersützung mehr ist. Es ist auch alles ok...nun meinte er, ich könne es von heute auf morgen einfach weglassen!!!
WAS NUN MACHEN????

Beitrag von babys0609 25.01.11 - 07:34 Uhr

Lasse es besser auskloingen so kann sich der Körper besser auf die nicht zufur einstellen!

1 tablette abends 1 Woche und dann weg lassen!

Lg

Beitrag von heisuse 25.01.11 - 07:34 Uhr

Hallo nicki,

ich musste Utrogest nehmen, weil wir eine künstliche Befruchtung gemacht haben. Mir wurde vom FA drei Mal täglich zwei Utrogest verordnet, die ich bis zum Ende der zwölften SSW nehmen musste und ab dem nächsten Tag konnte ich dann alles weglassen.

Ich drücke Dir die Daumen, dass die Schwangerschaft weiterhin gut verläuft.

LG Heike

Beitrag von hanni2007 25.01.11 - 07:35 Uhr

Hallo

Allso ich kann nur von mir sprechen das ich es auch genommen habe 2 abends.
Und in der 12.Woche habe ich es dann gleich komplett abgesetzt.
Und bin jetzt in der 20.Woche.

Lg.Miri

Beitrag von frauvonfruchtzwerg 25.01.11 - 08:05 Uhr

Ich konnte das Utrogest auch von heute auf morgen weg lassen. Ich habe sogar 2x 2 Kapseln bekommen.
Allerdings habe ich das Medikament zur Sicherheit bis zur 13. SSW verschrieben bekommen.

Beitrag von unser-wunschkind 25.01.11 - 08:23 Uhr

Hallo :-)

Also wenn du noch genug hast, würde ich es noch 1 - 2 Wochen weiternehmen und dann so ca. 1 Woche lang reduzieren. So war es bei mir. FA meinte allerdings in der 11. SSW, ich könne es direkt absetzen - habe dann nachgefragt wg. ausschleifen und da sagte er "Ja, OK dann machen sie das!"

Scheint also nicht so entscheidend zu sein...
Dein Körper wird es schon schaffen #pro

Beitrag von daby01 25.01.11 - 09:24 Uhr

Mein FA sagte das gleiche (#schwanger sei stabil)könnte ich sofort absetzen.Er meinte aber er weiß wieviel Angst ich habe und ich könnte es auch langsam reduzieren und dann weglassen (gab mir dafür nochmal ne Extrapachung).
lg

Beitrag von staubfinger 25.01.11 - 11:38 Uhr

Hallo,

ich habe es auch 3x2 genommen und in der 12 SSW von heute auf morgen abgesetzt und da fand ich so klasse denn man läuft ja total aus und ich finde das Zeug richt aber ich habe jetzt auch eine recht gute Nase.....