Wasserdichte Betteinlage mit Beschichtung für das Babybett

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Baby-Vorbereitung .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von aliane 25.01.11 - 07:41 Uhr

Hallo,

lohnt es sich eine Wasserdichte Betteinlage mit Beschichtung für das Babybett anzuschaffen.

Meine Schwiegermutter (die Kindergärtnerin ist) hatte mir dazu geraten, weil wenn das Baby im Alter von 2 Jahren sich übergibt dann lohnt es sich schon. Denn wenn die Matratze nach Erbrohenen riecht dann kann man da nichts mehr machen. Auch waschen hilft nicht gut.
Denn wasserdichte Matratzenbezüge halten auch nicht alles ab.

Was meint ihr dazu?!

Gruß, Aliane

Beitrag von simplejenny 25.01.11 - 08:45 Uhr

Guten Morgen,

ja lohnt sich, aber noch nicht bei den kleinen Babys. Man legt ja allen Wert darauf, dass Babys Matratze möglichst luftdurchlässig ist und keinen Rückstau gibt und dann wäre es eben etwas widersprüchlich eine wasserdichte Unterlage draufzulegen.

Ich hab das bei meiner Tochter erst gekauft und draufgezogen als sie angefangen hat auch mal ohne Windel zu schlafen. Es gibt da aber gute Sachen zu kaufen.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von wemauchimmer 25.01.11 - 08:45 Uhr

Nein, lohnt sich nicht.
Also ehrlich, ich kann mir kaum vorstellen, daß es sehr gesund ist, permanent auf einer wasserdichten Unterlage zu schlafen.
Warum soll das Kind sich im Alter von 2 Jahren übergeben? Ist das eine normale Erscheinung bei allen Kindern? Meine hatten das nicht bisher (3J / 4J).
Du brauchst halt irgendwann mal einen wasserdichten Matratzenbezug, wenn Dein Kind lernt, nachts ohne Windel zu schlafen. Das wird sich dann aber wohl nicht mehr im Babybett abspielen, Kinder wachsen ja schließlich.
LG

Beitrag von cori0815 25.01.11 - 10:21 Uhr

hi Aliane!

Bei Babys ist es tatsächlich so, dass es nicht unbedingt nötig ist, denn in der Regel spucken Babys nicht solche Mengen, dass eine gute Molton-Unterlage oder ein dickes Handtuch unter dem Laken es nicht aufnehmen würden.

Aber spätestens, wenn sie größere Mengen zu sich nehmen (und diese entsprechend auch wieder heraus katapultieren könnten), lohnt es sich in meinen Augen.

Mein Sohn erbricht gern, schwungvoll und mengenmäßig auch viel. Und wenn ich nicht eine wasserdichte Auflage auf der Matratze hätte, hätte ich sicher schon 6 neue Matratzen gekauft. Auch meine Tochter hat ihr Bett schon "dekoriert" :-(

Ich mache es immer so, dass ich auf die wasserdichte Moltonauflage immer noch ein dickes Frotteehandtuch lege und darüber das Spannbettlaken. So liegen die Kinder nicht "in ihrem eigenen Saft", wenn sie mal schwitzen.

Wenn ich nochmal welche kaufen müsste, würde ich diese hier nehmen, die sollen nämlich atmungsaktiv sein:

http://www.jako-o.de/shop/Babys-Babys-Zimmer-Betten-Matratzen-Auflage/dmc_mb3_search_pi1.pos/1/dmc_mb3_search_pi1.searchstring/Matratzenauflage/group/27261/product/26107/select/Matratzenauflage/Produktdetail.productdetail.0.html

LG
cori

Beitrag von schneemannmama 25.01.11 - 10:36 Uhr

Hast du die Frage nicht vor Kurzem schon mal gestellt? Da hast du doch auch die gleichen Antworten bekommen. Nein, macht man nicht, dann ist der ganze Kram mit CO2-Rückatmung für die Katz. Deshalb kauft man sich ja eine hochwertige atmungsaktive Kaltschaummatraze.

Und wenn du etwas mehr als nur 20,- ausgibst, bekommst du auch eine mit waschbarem Bezug.

Bei mir stinkt nix nach Erbrochenem, mein Sohn ist immerhin schon 3,5.

Beitrag von zwillinge2005 25.01.11 - 10:58 Uhr

Hallo,

ich oute mich.

Meine Kinder hatten alle vom ersten Tag an eine wasserdichte Unterlage auf der Matratze. Ich weiss zwar nicht, was Du mit "Beschichtung" meinst.

Die Unterlagen waren bei 95°C waschbar und Trocknergeeignet.

Meine Kinder konnten aber auch alle den Kopf so drehen, dass sie nicht "durch die Matratze" atmen mussten #schein

Und unsere Zwillinge hatten einmal Mehrtägiges Erbrechen - hätte ich das alles auf unf in der Matratze, was diese Unterlage abgehölaten hat, dann wären jetzt wahrscheinlich schöne Schimmelkulturen darin.....

LG, Andrea

Beitrag von julimond28 25.01.11 - 11:34 Uhr

Hallo,

also ich möchte nicht auf so einem Plastikding schlafen!!
Wenn ein zweijähriges Kind erbricht wird es sofort weinen und du beseitigst das erbrochene umgehend, da sind doch normale atmungsaktive Unterlagen völlig ausreichend!!

Wir haben eine von Sterntaler, die ist wie ein ganz dickes Moltontuch!!
lg