Die Schöne und das Biest...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von optisch2011 25.01.11 - 08:04 Uhr

Hallo zusammen,

ich (30) kenn da jemand schon über 15 Jahre und irgendwie haben wir wieder Kontakt. Ich bin Single, er nicht. Aber es läuft schlecht und er würde sich wohl auch trenne, was aber jetzt nicht das Problem ist.

Was mir zur zeit Gedanken macht, aber nicht negativ, ist seine Aussage von neulich. Er meinte wir sind wie "die schöne und das Biest". Womit er schon recht hat. Er (33) ist optisch wohl der Schreck aller Schwiegermütter. Er ist seeeehr tätowiert, wirklich überall, selbst an der Seite vom kopf. Noch dazu hat er ne Glatze und seinen eigenen Kleidungsstil. ABER man muss auch sagen, es wirkt NICHT ungepflegt! Und er ist auch im Alltag absolut standesgemäß, hat einen festen schönen Job, macht sein ding usw.

Ich seh absolut normal aus. Eher so, das ich schon sehr auf mein Aussehn achte, Klamotten, Haare usw. sind immer gemacht. Allein durch meinen Job, viel Kundenkontakt.
Also Optisch sind wir wirklich wie die schöne und das Biest ;-)
Ich selber stelle das jetzt auch nicht in Frage, wenn er zu mir gehören würde, würde ich auch zu ihm stehn, da ich ihn schon sexy finde.

Kennt ihr noch mehr solche Paare in eurem Umfeld? Die rein optisch wirklich so rüberkommen?

LG :-)

Beitrag von thea21 25.01.11 - 08:34 Uhr

Dein Posting kommt mir bekannt vor.

Beitrag von ippilala 25.01.11 - 08:51 Uhr

Ständig! Ich finde Frauen allgemein aber auch viel schöner als Männer.

Beitrag von thea21 25.01.11 - 09:03 Uhr

*Kussmund aufsetzend und mit der Hüfte wackel*

#rofl

Beitrag von ippilala 25.01.11 - 09:19 Uhr

Das ist nicht schön, das ist albern! Frauen sind nicht sexy, nur schön. Wie eine Blume oder ein Schwan oder ein brilliant geschliffener Diamant.

Beitrag von ippilala 25.01.11 - 09:20 Uhr

brillant

Beitrag von thea21 25.01.11 - 09:25 Uhr

Frauen sind nicht sexy?

Beitrag von ippilala 25.01.11 - 09:26 Uhr

Nein.

Beitrag von thea21 25.01.11 - 09:34 Uhr

Und warum nicht?

Beitrag von ippilala 25.01.11 - 09:48 Uhr

Das weiß ich nicht. Sexuelle Orientierungen sind wohl im Hirn fest verankert. Es fühlt sich halt einfach nicht geil an, wenn ich an Frauen denke, sie sehe, anfasse oder sonst was.

Beitrag von thea21 25.01.11 - 09:59 Uhr

Ok, jetzt ist es auch angekommen bei mir.

#aha

Beitrag von seelenspiegel 25.01.11 - 11:12 Uhr

Mein Anker sagt mir aber was gaaaaanz anderes *dollnickt*

Beitrag von zeitblom 25.01.11 - 09:25 Uhr

das kann nur am Auge der Betrachterin liegen....

Beitrag von gunillina 25.01.11 - 09:20 Uhr

Na, aber sowas von!!!!

Wir sind sowieso die schönsten Geschöpfe dieser Erde.

Männer müssen doch gar nicht schön sein.

Wie sagte Brad Pitt schon, als er in Fight Club dem armen Blonden das Gesicht zertrat:

"Ich musste etwas Schönes zerstören."

(Der Satz kommt für mich noch vor
"Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss.")

Also.

Männer haben nicht schön zu sein.
Männer müssen Frauen beschützen können, sich vor sie stellen, wenn sie angegriffen werden, sie müssen stark sein.
Brüllen können wie ein Bär.
Kämpfen können wie ein Löwe (oha, das hier artet aus).
Oder umgekehrt, das passt auch gut.

Männer sollen eindeutig andere Qualitäten als das Aussehen haben.

So viel zum Unfug des Tages.:-)

Nun zum wirklich ernsten Teil:

Auch ich finde einen kahlen Kopf und das ein oder andere Tattoo sehr sexy.
Und schön (schön ist nämlich immer relativ, meine ich).
Und ich habe überhaupt kein Problem mit einem anderen Kleidungsstil als den meinen.
Ich denke auch und ganz unbedingt, ein Mensch muss nicht den optischen Anforderungen der Allgemeinheit entsprechen, um liebenswert zu sein. Oder begehrenswert.

Scheiss auf die Optik.

Gepflegt ist wichtig, ja.

Schön?

Who the fuck cares about beauty.

Und wenn ich noch an den Film "Bin ich schön?" erinnern darf (bitte nicht in "Medienwelt" verschieben...): Schönheit ist etwas ganz anderes als das Aussehen. Jetzt muss dein Mann da mit dem Äusseren eines Biestes nur noch von Innen schön sein. Dann ist er im Prinzip ein Traummann.

Beitrag von ippilala 25.01.11 - 09:24 Uhr

Oh das hast du schön gesagt.


Meinst du wir müssen wegen unserer geringen Größe irgendetwas kompensieren und empfinden deshalb große starke Männer als attraktiver, als Spargeltarzane mit manikürten Nägeln?




Beitrag von daddy69 25.01.11 - 09:35 Uhr

Oh, da bin ich mir sicher.

Aber da dies unbewusst geschieht und wahrscheinlich ein Jahrtausende alter Instinkt ist, müsst ihr euch dafür nicht schämen. :-)

Beitrag von ippilala 25.01.11 - 09:57 Uhr

Ich meinte jetzt nicht direkt alle Frauen, die zwar duchaus kleiner sind als Männchen, aber nicht in dem Maße wie ich und gunillina.

Ich meinte damit, dass besonders kleine Frauen (im Vergleich zum Durchschnitt) oft auf besonders große und starke Männer (im Vergleich zum Durchschnitt) stehen.

Beitrag von kitty-0815 25.01.11 - 10:02 Uhr

Okay wenn ich das richtig gelesen habe findet ihr frauen "schön"? #kratz

Finde ich nicht... sie sind hübsch oder sehen toll aus oder wirken sexy aber schön? Dinge sind schön aber keine Menschen...

Beitrag von daddy69 25.01.11 - 10:04 Uhr

Ach so. Ich wusste ja nicht, wie groß Du bist.

Klare Antwort von mir: Keine Ahnung. Habe ich noch nie drauf geachtet und mir noch nie Gedanken darüber gemacht.

Nur, dass es oft so ist dass große Männer kleinen Frauen gegenüber einen stärkeren Beschützerinstinkt entwickeln.

Beitrag von ayshe 25.01.11 - 12:37 Uhr

##
Nur, dass es oft so ist dass große Männer kleinen Frauen gegenüber einen stärkeren Beschützerinstinkt entwickeln.
##
Ich glaube, da ist echt etwas dran.

Beitrag von daddy69 25.01.11 - 13:04 Uhr

Zumindest bei mir ist das so.

Was bei urbia ja schon als empirische Erhebung gilt.

Beitrag von ayshe 25.01.11 - 13:31 Uhr

Aber damit wird ja Einzigartigkeit zum Durchschnitt ;-)



Naja, zumindest kommt es mir als Frau auch so vor, daß viele Männer so reagieren.

Beitrag von gunillina 25.01.11 - 13:56 Uhr

Oh Gott.

Heisst das jetzt, dass Daddy Durchschnitt ist?

Wie deprimierend. Ich finde, er ist einzigartig.:-) Und Durchschnitt kotzt mich an.

Losprust...#rofl


da fallen mir zwei Lieder ein, die nur wenig mit dem Thema zu tun haben. Aber sie sind in meinem Kopf drin und müssen da raus#zitter

http://www.youtube.com/watch?v=rbWfBGfgoFo

http://www.youtube.com/watch?v=mbTZlgTW6dg

Das sind die Stücke, die mir zu Durchschnitt und so einfallen.
Daddy mag Tocotronic.
Er wird das verstehen.
Also, vorsichtshalber noch einmal: Daddy, damit meine ich nicht dich. Wir sind dagegen, weiss ich doch.#liebdrueck

Beitrag von daddy69 25.01.11 - 14:20 Uhr

Nein, natürlich bin ich kein Durchschnitt. Aber ich möchte auch nicht, dass sich der Rest meinem Niveau angleicht. Wo bliebe da meine Einzigartigkeit?


Bei dem zweiten Lied ahnte ich schon, welches da kommt.

Und ja, ich verstehe dich. #liebdrueck

Beitrag von gunillina 25.01.11 - 14:26 Uhr

#huepf

Und jetzt lass mich arbeiten, verdammt.

;-)


Noch mehr Musik?

http://www.youtube.com/watch?v=ZnSZRom8ucc&feature=related

höhöhö, das habe ich gewusst, schon damals, als Mama mir die Unendliche Geschichte vorgelesen hat. Und ich bin mit erhobenem Haupt dem Abgrund entgegen gegangen. Nein, das Lied stelle ich jetzt nicht auch noch ein. Man würde mich so langsam für verrückt erklären.
(Dabei rette ich mich gerade nur vor dem Staubsaugen und dem Böden wischen)

  • 1
  • 2