Wielange waren eure extremfrühchen im kh?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von fifi85 25.01.11 - 09:05 Uhr

Hallo

wir sind schon 7 Wochen im Kh.
Isabel kam 28+6.

Sie hat koffein und Tabletten zum entwässern.
Macht noch Pradikadien so 2 pro 24h und hat noch sättigungsabfälle.
Solange kann sie ja eh nicht heim.

Sie darf ja 3 Tage nicht alarm machen.

Dann wird der Monitor gestoppt.

Jetzt zieht s sich langsam.mag nicht mehr so.
Hab das Gefühl dass es aber plötzlich schnell geht!

Wann wusstet ihr dass euer Frühchen heim darf?
Müsste ja dann noch par Sachen besorgen.

Grüssli

Beitrag von minkabilly 25.01.11 - 09:20 Uhr

man sagt, daß meist der "eigentliche ET" als Entlassungsdatum zählt, es kommt aber immer aufs Kind an

mein Sohn kam 30+4 SSW und durfte 2 Tage vor dem eigentlichen ET nach Hause

meine Tochter kam bei 24+4 SSW und kam 2 Monate nach eigentlichem ET nach Hause

Beitrag von svejuma 25.01.11 - 09:44 Uhr

Huhu,

unser Sohn kam 2 Wochen nach dem eigentlichen ET nach Hause.
Wir haben "Rooming-in" gemacht und dann hiess es: "am Freitag darf er mit nach Hause!" Das war Montags... und ab da war ich in noch aufgeregter....

Grüsse
Julia

Beitrag von bobinha 25.01.11 - 09:57 Uhr

Hi

Mein Sohn kam in der 25. SSW und durfte auch 2 Wochen nach seinem errechneten ET nach hause. Kommt aber arg darauf an was die Kleinen für Probleme haben. Wir haben es auch erst kurz davor erfahren. Der Entlasstermin hat sich dann aber noch um eine Woche wegen einer Infektion verschoben.

Die Ärzte können dir halt auch nichts sagen, weil sie ja auch nicht wissen können wann deine Tochter die Abfälle nicht mehr macht. Daher schätze ich erfährst du das auch sehr spontan. Aber wenn sie sonst keine Probleme mehr hat würde ich schauen, dass du die Sachen für zu hause langsam mal besorgst. Notfalls abends im Internet bestellen.

Ich habe es daran gemerkt, dass er das Zimmer immer weiter Richtung Ausgangstür bekommen hat. Da liegen immer die größeren, stabileren Babys die bald nach hause können. Ab da bin ich dann fast jede Mittagspause in die Stadt gelaufen und habe noch die fehlenden Sachen besorgt.

Wünsch dir noch etwas Geduld und dass deine Tochter die Abfälle schnell los wird.

Liebe Grüße Bobinha mit Mr. Küchenfan

Beitrag von aggiema 25.01.11 - 10:25 Uhr

Hallo,

meine Tochter kam bei 26+0. Sie war 2,5 Monate im KH und durfte 3 Wochen vor ET nach Hause. Allerdings mit Monitor und Coffein. Das Coffein wurde dann 4 Wochen später nochmal stationär im KH abgesetzt. Dafür mussten wir dann noch mal eine Woche einrücken.

LG
Astrid

Beitrag von twingo1985 25.01.11 - 10:36 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist bei 29+0 geboren und war 7,5 Wochen im Krankenhaus. Entlassen wurden wir mit Coffein, weil immer noch Apnoen da waren und mit Heimmonitor. Das Coffein durften wir nach 4 weiteren Monaten und einer Kontrollnacht im SChlaflabor zuhause alleine absetzen.

Wünsch euch alles Gute und eine baldige Entlassung.

Lieben GRuß
Nicole und Johanna an der Hand und Baby 16 SSW im Bauch

Beitrag von sheila-1982 25.01.11 - 13:39 Uhr

Unser Sohn kam bei 26+0 zur Welt. Nach Hause durfte er dann eine Woche vorm errechneten ET. Bei uns waren die Voraussetzungen: ca 2500 Gramm (wobei es nicht auf 50 Gramm ankam), er musste die Temperatur halten können, keine Abfälle mehr haben und trinken können.
Wir haben auch einen Monitor und das Coffein durften wir auch nach ca 2,5 Monaten zuhause absetzen.
Bei uns hat man zwei Wochen vorm eigentlichen ET gesagt das er dann auch nach Hause darf wenn nichts dazwischen kommt und auf einmal ging es doch schneller. In unserem KH war es dann so, das noch mal ein Gespräch geführt wurde was man noch alles besorgen soll.
Ich wünsche euch alles Gute und noch viel Kraft und der Moment wenn eure kleine nach Hause darf wird etwas ganz besonderes sein :-)
Lg
Sheila

Beitrag von nadineriemer 25.01.11 - 14:52 Uhr

Hallo,
mein Sohn kam bei 30+1 zur Welt.er konnte nach 11 Wochen nach Hause,ich muß dazu sagen das Herzkrank ist.Kann dich so gut verstehen,dieses nicht mehr wollen kenne ich nur zu gut,außerdem will man sein Kind bei sich haben.Halte noch etwas durch und sobald du weißt wann es nach Hause gehst,wirst du richtig aufgeregt sein.Ich war so nervös und konnte nicht mal mehr schlafen.

Nadine

Beitrag von supermaus72 25.01.11 - 18:36 Uhr

Hallo!
Meine Tochter kam mit 26+3 zur Welt, wir waren genau 6 Monate im KKH, also 3 Monate nach ET.
Hatten noch ein halbes Jahr Sauerstoff und Magensonde und fast 2 Jahre den Monitor wegen der Sauerstoffsättigung.
Heute ist sie 6 1/2 und es geht ihr gut.
Jedes Kind und Extremfrühchen ist anders und hat mehr oder weniger Probleme, wonach sich natürlich der Entlassungstermin richtet.
Haltet die Ohren steif, ihr schafft das schon!!!
LG Supermaus

Beitrag von rijana 25.01.11 - 19:18 Uhr

Hallo, meine Tochter kam in der 26. SSW und wir kamen mit knapp 5 Monaten heim. Sollten allerdings schon kurz nach dem eigentlichen ET entlassen werden, leider kam uns dann aber der RS-Virus dazwischen und so wurde der Aufenthalt um einige Wochen verlängert.
Als dann endlich ein Entlassungstermin fest stand und es hiess in 8 Tagen gehts heim, ging die Zeit plötzlich ganz schnell vorbei...

Beitrag von haegeno 25.01.11 - 20:32 Uhr

Hallo,

meine Tochter kam bei 25+4 und durfte 12 Tage vor ET mit Monitor nach Hause. Eigentlich war die Entlassung schon 2 Wochen eher geplant, aber leider hatte sie nach dem Coffein absetzen wieder Sättigungsabfälle und musste dann wieder die Sauerstoffbrille und Coffein bekommen. Das wurde dann eine Woche später nochmal versucht abzusetzen und dieses mal war sie soweit. Alles ging gut und wir konnten nach Hause. Nach genau 3 Monaten Kh.

Lass deiner kleinen die Zeit, die sie braucht. Ich weiß, das es schwer ist, aber du kannst sonst nichts tun. Das musste ich auch lernen und ich habe soviele kommen und gehen sehen und dachte immer nur "wann können wir endlich nach Hause?"

Lg Aleksandra

Beitrag von lilly7686 25.01.11 - 21:16 Uhr

Hallo!
Meine Große kam bei 26+6 und durfte nach 9 Wochen nach Hause :-)

Es war wichtig, dass sie stabil ist, über 2000g hat und selbstständig atmen und trinken (Flasche) konnte.

Einen Monitor haben wir damals mit nach Hause bekommen. So nen kleinen süßen ;-)

Liebe Grüße!

Beitrag von cika 25.01.11 - 21:59 Uhr

Hi,

mein Söhne kamen bei 30+1 auf die Welt und Nikolas durfte 12 tage nach errechnetem ET nach Hause, da ja Luka noch im KH war hatten wir keine Eile, da ab dann die Besuchszeiten für Luka schwer zu vereinbaren waren, daher wahrscheinlich die lange Aufenthaltsdauer.
Wir hatten noch 4 monate den MOnitor daheim.

Bei uns war die Voraussetzung alleine trinken udn zwar die berrechnete Menge und das war eine Herausforderung, da hat er echt lang gebraucht, Abfälle waren nie ein Thema.

lg cika

Beitrag von rene2002 26.01.11 - 22:22 Uhr

Bei uns waren es 19 Wochen, bis er nach Hause durfte. Jedesmal wenn wir dachten jetzt könnte es gehen, hatte er auch Sättigungsabfälle, Bradykardien usw., so zog es sich immer wieder hin. Hauptsächlich war aber auch das Trinken ein Problem und er musste immer wieder stimuliert werden.

Lg Rene

Beitrag von meerjungfrau72 27.01.11 - 17:41 Uhr

Hallo,

meine Zwillinge kamen auch bei 28+6 und waren 10 Wochen im KH. Wir haben es erst ein paar Tage vorher erfahren, ich war direkt überrascht, weil ich gar nicht damit gerechnet hatte. Meine beiden waren sehr trinkschwach, deshalb mussten sie so lange bleiben, allerdings war das auch bei Entlassung noch nicht besser und hat fast ein Jahr gedauert, bevor es einigermaßen ging.

LG und alles Gute,
meerjungfrau72

Beitrag von lilly-dirndlmaus2010 27.01.11 - 22:27 Uhr

Hi,
meine kleine kam bei 25+0 auf die Welt und wurde bei 36+4 entlassen.
Am Anfang waren die Fortschritte recht klein aber zum Schluß ging alles recht schnell.
Liebe Grüße #liebdrueck

Beitrag von chuchu81 28.01.11 - 23:01 Uhr

Meine 3 kamen 28+2.
Nach 7 Wochen ( ca 4 Wochen vor errechneten Termin) sind 2 schon nach Hause gekommen. Sie hatten sich super geführt... Wogen allerdings erst 1900 und 2100 g.
Der 3. liegt immernoch in der Kinderklinik. Er hatte keinen so guten Start ins Leben. Die 3 sind jetzt 4. Monate alt.

LG