Muttermilch aus Becher?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mamalein1981 25.01.11 - 09:41 Uhr

Huhu,

gibt es jemanden, wo das Baby die Muttermilch aus dem Becher trinkt. Folgendes...ich bin ab April 7 Nächte nicht da, da muss mein Mann also füttern. Sie kommt noch einmal in der Nacht, im Moment öfter. Da sie Flasche nur kaut,statt saugt, aber aus dem Becher trinkt...frage ich mich, ob das ginge. Ich stelle es mir schwierig vor, so halb evrschlafen aus dem Becher:-). Hat das jemand gemacht?

LG

Beitrag von roxy262 25.01.11 - 09:52 Uhr

huhu

na stillst du bis dahin noch? ist ja immerhin noch eine menge zeit...

theoretisch gehts schon, aber ich würds trotzdem mit der flasche probieren...

stelle es mir halt etwas schwierig vor..

lg

Beitrag von lilly7686 25.01.11 - 09:59 Uhr

Hallo!

Erfahrung direkt hab ich nicht damit.
Aber die Kleinen trinken mit dem Becher ja mit der selben Technik wie beim Stillen. Daher würde ich sagen, dass es schon klappen wird.
Es dauert halt ausm Becher vermutlich länger als aus der Brust oder Flasche ;-)

Oft ist das Trinken in der Nacht ja weniger Hunger als Nähe suchen. Wenn deine Kleine merkt, dass du nicht da bist, schläft sie vielleicht durch.
Ich kenne einige Mütter, zwar meist Flaschenmütter, aber egal, deren Kinder schlafen bei den Großeltern seltsamerweise problemlos durch, bei Mama aber nicht.

Ich würd mir da nicht allzu viele Sorgen machen ;-) Das wird sicher klappen :-)