wann habt ihr vor wieder schwanger zu werden?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angi1987 25.01.11 - 10:08 Uhr

HAllo nochmal,

mein Baby ist zwar erst 4 Monate alt aber dennoch mach ich mir Gedanken welcher Abstand am besten ist für die Kinder und auch für einen selbst.

Weil wenn ich in ca. einem Jahr wieder schwanger werde ob das dann nicht zu anstrengend wird? Also keine AHnung wie kompliziert er wird.

Wie lange wollt ihr warten?

Beitrag von roxy262 25.01.11 - 10:10 Uhr

huhu

also so lange bis die erste aus den windeln ist...

ich stell mir das ziemlich stressig vor 2 wickelkinder zu haben!

wir haben uns so drei jahre vorgenommen zu warten!

ich will ja auch erstmal wieder arbeiten gehen, das sagt zumindest der verstand... vom herzen her würde ich am liebsten gleich nochmal!

lg

Beitrag von angi1987 25.01.11 - 10:12 Uhr

so gehts mir auch, am liebsten gleich nochmal.
ABer ich denke nicht das ich dazwischen nochmal arbeiten gehe, müsste dann bei ner neuen Firma anfangen und dann so schnell wieder ss zu werden, weiß nicht, kommt nicht so gut.

Beitrag von roxy262 25.01.11 - 10:14 Uhr

naja ich wurde halt ungeplant ss als ich grad mal 3 monate in der neuen firma war.. ich will erstmal wieder zurück, die hatten so viel verständnis und waren so lieb...

ist halt schwierig.. einen richtigen zeitpunkt gibt es ja bekanntlich nie

Beitrag von tinasophia 25.01.11 - 10:11 Uhr

Deswegen warten wir 4 Jahre...:-p

Beitrag von wir3inrom 25.01.11 - 10:15 Uhr

Wir haben mit dem 2. gewartet, bis Nr. 1

- selbständig Treppen steigen konnte
- tagsüber keine Windeln mehr brauchte
- Anweisungen umsetzen konnte (bleib stehen, komm bitte her, lass das los, gib mir bitte die Hand)


Deshalb sind unsere genau 3,5 Jahre auseinander.
Und mit Nr. 3 hätt ich das gern genauso.

Beitrag von neuhier2011 25.01.11 - 10:15 Uhr

Hallo angi,

ich bin jetzt im 4. Monat schwanger. Meine "Große" ist 10 Monate alt. Wird also ein recht kurzer Abstand sein. War aber so gewollt. Ich finde es toll, wenn die Kinder nah beieinander sind, weil sie dann meiner Meinung nach viel mehr voneinander haben.

Das erste Jahr wird denke ich sehr anstrengend, aber ich hab eine Freundin, die hat Zwillinge und das auch super geschafft. Daher denke ich schaffen wir das auch. :-D

VLG
Jessica

Beitrag von mutschki 25.01.11 - 10:20 Uhr

hi

also wir haben jetzt nach dem 3ten mit der familienplanung abgeschlossen.
aber wir haben einen grossen und einen kleineren abstand,beides hat vor und nachteile.der grosse war 4 jahre und 2 mon als der 2te kam.der 2te war 27 mon als der 3te kam.aber für mich persönlich hätte der abstand auch nicht noch kleiner sein dürfen.also min. 2 jahre sollte der kleine schon sein.ansonsten finde ich es einfach zu anstrengend. eine freundin wurde ss als ihr kleiner knapp 9 mon alt war,also ca 1,5 jahre dazwischen,und es ist echt anstengend,der grosse ist in der trotzphase,lernte erst mit 16 mon laufen,sie muss immer hinterher sein da der grosse bei jeder gelengenheit dem kleinen weh tut etc....
bei meinem schwager war es genauso,auch so ein kurzer abstand, und nur eiffersucht etc.gut,das ist und muss nicht immer so sein.
ich hatte wohl glück mit meinen,weder mein grosser war oder ist eifersüchtig auf die kleinen,noch mein mittlerer war oder ist eifersüchtig auf den kleinsten.

lg carolin

Beitrag von lauramarei 25.01.11 - 10:27 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist nun 6Monate alt. Der Abstand soll nicht zu groß werden, deshalb werden wir wohl Mitte/Ende nächsten Jahres wieder anfangen zu üben ;-) Möchte aber vorab erstmal wieder arbeiten gegangen sein .... alleine schon wegen dem Elterngeld. Mal sehen ob es alles so klappt ;-)

Beitrag von angi1987 25.01.11 - 10:29 Uhr

wenn man nach 2 jahren wieder ss bekommt man das elterngeld dann gar nicht? also die 300€ auch nicht? diesen mindestsatz?

Beitrag von hoffnung2011 25.01.11 - 10:32 Uhr

ja klar bekommt man das

Beitrag von lilalaus2000 25.01.11 - 10:28 Uhr

Da ich einen Kaiserschnitt hatte muss ich ein Jahr abwarten.
Es war ein Wunder, dass ich überhaupt schwanger werden konnte daher bin ich unendlich dankbar für meinen Schatz.

Doch trotzdem werden wir den Sommer (nach Einhaltung des Jahres) üben. (Habe auch den ClearBlue gewonnen)

WENN ales so geht wie gedacht, dann haben die Kinder 2 Jahre Abstand und das ist super so. Klar ist es stressig, doch man wird auch nicht jünger. Und das bekommen wir hin.

LG

Beitrag von hoffnung2011 25.01.11 - 10:29 Uhr

Na ja, im Sinne von Budhismus halt bis zum nächsten Leben. Weiss ich dann aber, ob ich als Mann oder als eine Frau ende ?

Für dieses Leben ist es hoffentlich abgeschlossen.#huepf

Jaaa, entscheide dich aber bevor dein Kind in die wikrliche Trotzphase kommt, danach denkt man darüber auch anders:-p

#winke

Beitrag von blockhusebaby09 25.01.11 - 10:35 Uhr

wir haben immer 4 Jahre gewartet.
Der Abstand war für uns perkfekt.
Die Kinder waren selbstständiger,sauber,nicht mehr in der Trotzphase und
verlässliger.
Also liefen einen nicht mehr beim Spazierengehen dafon oder man musste nicht mehr so aufpassen wenn man Baby und größeres Geschwisterchen mal au dem Auge lässt.
Ich hab ab und zu den 2 Jährigen meiner Freundin da und wenn der kleine Mann hier rum saust kann ich nicht mal die Kleine auf der Krabeldecke liegen lassen sondern muss sie im Laufstall oder Stubenwagen in Sicherheit bringen.
In dem sehr jungen Alter sind die Kinder doch noch unberechenbar.#schwitz
Aber es gibt sicher auch Vorteile wenn die Kinder dichter zusammen sind aber mir wäre das zu stressig und ich höre auch von Eltern mit so geringen Abstand dass die Babyzeit des 2.Kindes sehr anstrengend war und ich möchte diese Zeit richtig genießen und nicht im Streß versinken lassen.

Liebe Grüße

Liebe Grüße

Beitrag von lebenslichter 25.01.11 - 10:35 Uhr

Hallo,

mein Kleinster ist fast 10 Monate und ich bin im 5. Monat schwanger (geplant). Finde den kurzen Abstand sehr gut und freue mich rießig, wenn Baby Nr.3 bald da ist (auch wenn ich dann wahrscheinlich 3 Wickelkiner haben werde, denn der ganz Große ist noch nicht trocken)

Lg,
Lebenslicht

Beitrag von simerella 25.01.11 - 10:38 Uhr

Hallo!

Ich mache das von meinem Alter abhängig! Fand es selbst immer doof, dass meine Mutter schon so alt war (sie hat mich mit 35 bekommen, genau wie ich meine Tochter). Aber heutzutage ist man glaube ich nicht mehr so altbacken und ängstlich wie früher!
Ich würde gerne nach zwei Jahren ein weiteres Kind bekommen.
Dann müsste es auch mit meinem Job und unserer Maus gut klappen.
Meine Kleine ist sehr anhänglich und will viel beschäftigt werden, jetzt sofort zu starten, würde nur sehr viel Streß bedeuten.

LG,
simerella.

Beitrag von stellina2384 25.01.11 - 10:43 Uhr

Also bei uns ist nun die Familienplanung abgeschlossen.


Zwischen unserem Sohn und unserer Tochter ist ein Abstand von 6 Jahren und ich finde es für mich so am Besten.
2 kleine Kinder wären für mich nicht in Frage gekommen.
Aber ich denke dass muss jeder für sich entscheiden.

Beitrag von frayer31 25.01.11 - 10:47 Uhr

Hallo,

meine Große ist 5 und die kleine 6 Monate alt und der Altersunterschied-für mich ist viel zu groß...es gibt Vor sowie Nachteile..da wir noch ein drittes möchten...werde ich erstmal wieder ein Jahr arbeiten gehen und danach kann Nummer drei kommen...

Lg Doreen mit zwei Mädels #verliebt

Beitrag von leni...86 25.01.11 - 10:52 Uhr

Juhu,
meine Püppi ist auch 4 Monate alt und ich denke schon wieder an das nächste :-Dobwohl unsere die ersten 3 monate sehr anstregend war und viel geweint hat!
sie ist am 22.9.10 geboren und wir haben uns es überlegt nächstes jahr im Somer wieder zu probieren *freu* mal sehen

lg

Beitrag von braut2 25.01.11 - 10:55 Uhr

ich wurde nach 8 monaten wieder schwanger, und dann nach 2 jahren nochmal

#schwitz

stressig, aber schön

b2

Beitrag von 23082008 25.01.11 - 11:02 Uhr

Hallo,

meine Kleine wird morgen 4 Monate und wir wollen ab Mai/Juni wieder "gezielter" üben;-)
Wenn Nr.2 dann kommen würde, hätte ich mein Studium beendet. Und würde nochmals 1 Jahr Pause machen bis ich dann ins Referendariat einsteige. Bevor Nr.1 kam wollte ich unbedingt einen großen Altersabstand, aber jetzt wo sie da ist möchte ich lieber einen kürzeren Abstand, weil
1. wir ja auch nicht mehr die "Jüngsten" sind,
2. ich in vier Jahren nicht nochmal von vorne (schlaflose Nächte, Wickeln, etc.) anfangen möchte, so ist man es ja schon gewohnt
3. ich nicht zweimal den Job unterbrechen möchte
4. bei Nr.1 hat´s auch 17 Zyklen gedauert
5. eine Bekannte von mir ältere Kinder (ca. 20 Jahre) in sehr kurzem Abstand (18 Monate) hat und nur gutes berichten kann.

Das waren zwar noch nicht alle Gründe, aber die Wichtigsten für uns.

Liebe Grüße

Beitrag von lilly7686 25.01.11 - 11:41 Uhr

Zwischen meinen beiden Mädels ist ein Unterschied von 6,5 Jahren. Das ist perfekt so! :-)

Ich hätte gern ein drittes Baby. Mein Mann (noch) nicht. Aber ich konnte ihn auch zu nem zweiten überreden ;-)

Wenn es nach mir ginge, dann wär zwischen nr. 2 und nr.3 ein Abstand von 2-3 Jahren. Das stell ich mir schön vor :-)

Beitrag von anarchie 25.01.11 - 11:47 Uhr

Ich bin schon durch!;-)

Zwischen kind 1 und kind 2 liegen 16 Monate,
zwischen 2 und 3 gute 3,5 Jahre,
zwoschen 3 und 4 dann 23 Monate.

Hat alles Vor- unbd Nachteile...

lg

melanie und die 4 (8,7,3,1)

Beitrag von s_jehle 25.01.11 - 12:34 Uhr

Hallo,

wir hatten immer einen Altersabstand von ca. 2 Jahren und ich fand das so ganz gut....einen geringeren Altersabstand hätte ich mir nicht vorstellen können #schwitz

LG Silke mit 4 Kids(7J., 5J., fast 3J. und #baby 5 Mon.)

Beitrag von agra 25.01.11 - 13:08 Uhr

huhu

wir haben vor 10 wo unser 2. bekommen,da war der große fast 23monate.

und ich muss sagen es ist super.
die ersten tage waren schon anstregend.weil der große mir gegenüber komisch war.war ja ein paar tage nicht zuhause.im kh wollte er nicht wirklich mich umarmen.aber die kleine hatte er sofort ins herz geschlossen.

nach ein paar wochen haben wir uns super eingespielt.
der große ist total vernarrt in seine schwester, streichelt si ganz lieb, wenn wir mal was ohne sie machen fragt er gleich nach ihr, er liest ihr bücher vor und tröstet sie wenn sie weint.
und ich weiß schon garnicht mehr wie es mit nur einem war :)
und denke schon an nr. 3.....allerdings wird das finanziell noch 3-5 jahre dauern :(


klar gibts tage wo es anstregend ist, wenn eins krank ist oder schlecht gelaunt.aber die wird es auch geben mit nem größeren abstand.


zum wickeln kann ich nur so viel sagen, dass der große ja nicht mehr so häufig gewickelt werden muss.da geht das schon.

icjh kanns nur empfehlen