BT in 3 Tagen und keine ss-Anzeichen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lottikarotti-76 25.01.11 - 10:30 Uhr

Hallo !

Vielleicht mach ich mich auch total verrückt, aber man hör doch ständig von schwangeren daß sie "irgendwie gemerkt" haben daß etwas anders ist. Ich achte im Moment besonders auf Anzeichen meines Körpers, aber außer ständiges Aufstoßen und daß ich seit Tagen nicht auf die Toilette kann (sorry, aber ist ziemlich ungewöhnlich und mein Bauch sieht aus wie im 5.Monat) ist alles wie immer.
Hatte auch keine Einnistungsblutung und denke jetzt natürlich daß der BT negativ sein wird.
Zieht mich ganz schön runter, irgendwie wär ich ein bißchen besser drauf wenn ich "da unten" eine Veränderung merken würde.
Nehme 2xtäglich Gynokadin-Gel, 3xtäglich Presomen und 3x2 Utrogest am Tag.
Was meint ihr?

Beitrag von pippi-langstrumpf-33 25.01.11 - 10:36 Uhr

Mach Dir keinen Kopf, das ist völlig normal.

Ich habe bei der ersten Schwangerschaft erst in der 10. Woche etwas gemerkt, vorher war alles völlig normal.

Jetzt bin ich mit dem nächsten Kind in der 5. Woche und merke absolut gar nichts.

Es gibt sicher Frauen, die sich schon vor dem ersten positiven Schwangerschaftstest die Seele aus dem Leib kotzen, aber das ist eher nicht die Regel.

Wenn Du so hibbelig bist, könntest Du Dich den digitalen SST von Clearblue kaufen, bei dem Test werden neben dem Ergebnis "schwanger" oder "nicht schwanger" die Wochen seit Empfängnis angegeben. Die Wochen gehen hoch, je länger die Befruchtung her ist. Das könnte Dir ein besseres Gefühl geben.

Alles Gute!

Grüße,

Tina

Beitrag von jmukmuk 25.01.11 - 10:37 Uhr

eine Einnistungsblutung hatte ich auch nicht.
Versuch dich nicht verrückt zu machen und warte ab.
Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen.

Beitrag von solex 25.01.11 - 10:45 Uhr

hi!
bei meinem großen hab ich,abgesehen vom ausbleiben der regel, erst was in der 7 ssw gemerkt,weil ich mich tierisch übergeben mußte,jeden morgen und mir so übel war.
jetzt war ich von anfang an im kh,wo ich auch gesagt hab,dass ich nicht weiß,ob ich ss wäre.laut bluttest war ich es zu 100% nicht und hab mir auch keinen kopf gemacht,dass die regel nicht kam (war schwer krank).
in der 6/7ssw wurde bei einer verlegung in ein anderes kh doch festgestellt,dass ich schwanger bin #schein#schock
aber gemerkt hab ich diesmal rein garnichts! erst in der 14 ssw,als die ersten bewegungen zu spüren waren und in der 17ssw waren die zu sehen.

lg
soli+ rambo 36ssw

Beitrag von snuffle 25.01.11 - 11:09 Uhr

Hallo,

wenn du besonders drauf achtest, wirst du keine Anzeichen finden. So hab ich die Erfahrung gemacht.

Das erstemal bin ich durch eine IUI schwanger geworden. Ich hab auf alles geachtet aber es war nichts. Ich ging davon aus, dass ich nicht Schwanger bin aber ich war es.

Jetzt, hab ich überhaupt nicht damit gerechnet, hab auf nichts geachtet und ich habe am Freitag erfahren das ich in der 16SSW bin. Im nachhinein ist mir einiges klar. Es waren so viele Anzeichen da, die ich auf Grippe, Stress und usw geschoben hab.

Warte einfach den BT ab, so schwer die warterei auch ist.

Ich wünsch dir ganz viel #klee