Temo und Schlaf

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von heliozoa 25.01.11 - 10:31 Uhr

Hallo ihr,

ich wollte mal wissen was ihr für Erfahrungen gemacht habt, sie sich Eure Temperatur durch späteres Messen oder gestörten Schlaf verändert.

Messe normalerweise um zwischen 6 und halb 7 nach ca 8 Stunden Schlaf.
Meine Tempi war dann in Tieflage immer so um 36,3 Grad

Sie ging die letzten Tage etwas hoch und ich wollte den heutigen Wert abwarten um zu beurteilen ob ES war.

Nun bin ich gestern erst um 24 Uhr ins Bett und heute leider verschlafen, das heisst ich hab den Wert um ca 8 Uhr erst gemessen. Um 3.30 bin ich einmal aufgewacht und kurz aufgestanden.

Hab einen Wert von 36,9 Grad gemessen....also 0,6 Grad über Tieflagentemp. Theoretisch wäre meine Schlafdauer ja wie immer gewesen (8 Stunden).
Kommt es also bei der Tempi auf die Schlafdauer an, oder hat man so ne eingebaute inner Uhr und hat immer um die selbe Uhrzeit die gleiche Temp, egal wie lang man geschlafen hat!???

Danke für Eure Hilfe :-)

Viele Grüße,
Eva

Beitrag von zweiunddreissig-32 25.01.11 - 10:40 Uhr

Manche Frauen reagieren unterschiedlich auf nächtliches Aufstehen / Schwitzen oder was auch immer.
Störungen erkennst du an riesigen Zacken, die aus dem Durchschnitt rausfallen. Ob unterschiedliche Messzeiten oder Aufstehen bei dir was bewirken, musst du halt über einige Zyklen herausfinden.

Meine Nachtruhe wird 2-3 Mal von meinem Kleinen gestört. Das wirkt sich aber nicht auf meiner Kurve und kann damit erfolgreich verhüten.

Beitrag von heliozoa 25.01.11 - 10:44 Uhr

Hi

ja ich werd auch öfter geweckt, bis jetzt hats sichs aber noch nicht so krass ausgewirkt...vieleicht mal um 0,2 Grad oder so.

Ja wahrscheinlich ist es so dass es sich unterschiedlich bei jeder Frau auswirkt. ich bin bloß am zweifeln, ob es gleich nen Unterschied von 0,6 Grad geben kann. Deshalb wollt ich wissen wies bei Euch ist,....wenn mir jemand schreibt, dessen Temp auch mal um soooooo viel zentel Grad abgewichen ist durch abweichende Messzeit, dann wüsste ich wenigstens obs thoretisch auch möglich wäre bei mir!

Dank Dir für Deine Antwort

Liebe Grüße

Eva