Sehe ich es zu eng?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gretelise 25.01.11 - 10:31 Uhr

Bräuchte mal bitte Eure Meinung, ob ich mich da in was verrannt habe.

An Silvester haben wir unsere Zwillinge im Wohnzimmer schlafen lassen, weil es zum Hof hin geht und ruhiger ist.

23.50 Uhr sind sie dann doch aufgewacht, weil im Haus eine ältere Frau allein gefeiert hat und die Musik so laut war. Ok es ist Silvester, wir haben dann das Feuerwerk angeschaut vom Küchenfenster aus und noch bisserl gespielt. Ein Baby ist dann gegen 1.30 Uhr ins Bett ins Kinderzimmer, mit dem anderen hab ich noch bis 3.30 Uhr spielen müssen, bis er dann auch eingeschlafen ist. Lege mich dann auch schlafen und 5 Min. später kommen meine ach so tollen "Freunde" von einer Party. Sollen sie ja. Aber die haben eine 1/4 Stunde auf der Straße getanzt mit Musik aus den Autos. Das schlimme ist, dass ich mit denen immer zum Sport gehe und sie meine Situation gut kennen, tagelang keinen Schlaf und völlig am Boden.

Ich war so sauer. Gerade die, von denen ich dachte, die verstehen mich, kommt so was. Es waren 10 Leute in 2 Autos (4 davon direkte Nachbarn).

Das Ende vom Lied war, dass ich den Rest der Nacht kein Auge zugemacht habe.

Mein Mann hat besagten "Freunden" am nächsten Tag die Situation geschildert und sie haben sich entschuldigt. OK, zwangsläufig.

Ich bin nur so sauer, dass jeder für mich geheucheltes Verständnis zeigt, aber wenn es darauf ankommt, keine Sekunde darüber nachdenkt.
Jetzt wiederstrebt es mir, weiter mit denen enger zusammenzusein und weiß nicht, ob ich da etwas überreagiere.

Liebe Grüße

Grete

Beitrag von sunshine1176 25.01.11 - 10:36 Uhr

Hallo Grete,

ja, ich bin der Meinung, dass du das zu eng siehst!

Es war Sylvester und du kannst nicht von jedem verlangen permanent Rücksicht zu nehmen, nur weil du Kinder hast! Wenn sie das trotzdem tun, ist es wirklich sehr nett von ihnen, aber wenn es dann einmal aus gegebenem Anlass nicht so ist, dann solltest du nicht direkt ihre Freundschaft und Loyalität anzweifeln!

Man kann nicht rund um die Uhr an andere denken und man kann dies auch nicht von anderen verlangen!

Also versuch es vielleicht zu vergessen und dann ist gut!

Deine Kinder haben ja mit Sicherheit keinen bleibenden Schaden erlitten!

Nimm es nicht so schwer, solche Situationen wirst du immer wieder haben und damit klar kommen müssen!

LG sunshine

Beitrag von katgra1976 25.01.11 - 10:37 Uhr

Ich finde schon, dass Du es zu eng siehst. Es war Silvester und Deine Freunde waren sicher auch etwas angetrunken.
Es kann sich ja jetzt nicht die ganze Welt um unsere Kinder drehen. Oder? Ich finde es wichtig, dass es in der Wohnung ruhig ist. Schlaflose Nächte werden wir alle zusammen noch viele haben. Die Kleinen müssen sich auch an nächtlichen Lärm gewöhnen.
Ich finde Du solltest locker bleiben und es ist ja auch schon ein paar Wochen her. Man sollte nicht so nachtragend sein....sonst läuft man Gefahr Freunde zu verlieren.
Und wie gesagt, ich finde auch....es kann nicht sein das alle Welt auf unsere Kind Rücksicht nehmen muss. Ich finde das zu viel verlangt und es ist ja nicht ständig und jede Nacht so nen Lärm.
Ich kann meinen Obermietern (keine Freunde aber eine 3 MädelsWG) auch nicht verbieten Party zu machen...würde es auch nicht. Wenn es nur 2-3 im Jahr ist.
Alles nimm es Locker...sind doch Freunde, oder?
Lg

Beitrag von nalle 25.01.11 - 10:44 Uhr

Wann habt Ihr Silvester gefeiert ?

Ist schon ne Weile her oder ?


Und dann zerbrichst Du Dir JETZT noch den Kopf darüber ????



ACHTUNG : Bald ist WIEDER Silvester :-p

Beitrag von woelkchen1 25.01.11 - 10:49 Uhr

Du reagierst über! Es war eben Sylvester, da schlägt man schon mal über die Stränge- wenn man nicht mit Kindern zu Hause sitzt!

In unserer Clique ist ein Papa 30 geworden, als wir keine Kinder hatten. 15 Mann sind da nachts 0.00Uhr angerannt und haben geklingelt, wollten Einlaß und was zu trinken, mit singen ect....

Er war total stinkig- sein Baby wach und konnte nicht mehr schlafen, wir alle- ohne Kids- haben uns nix dabei gedacht.

Als ich dann meine Tochter hatte, konnte ich ihn total verstehen. Aber er hat uns verziehen.

Komm wieder runter, sie haben sich entschuldigt und es war eine Ausnahme. Wenn du es so krumm siehst (selbst nach Wochen noch), liegen dir deine Freunde wohl nicht sehr am Herzen!

Beitrag von sadohm1008 25.01.11 - 11:26 Uhr

Wir haben dieses Jahr auch Silvester gefeiert. Unsere kleine war da 2 Monate alt. Sie war die meiste Zeit auch wach und ich hab sie auch erst gegen halb 3 ins Bett bekommen. Am nächsten Morgen war sie dann auch schon um 10 wieder top fit. Na und was solls? Im Moment ist es halt recht anstregend und es gibt wenig schlaf. Mein Körper hat sich schon langsam dran gewöhnt.

Sie es nicht so eng. Silvester ist jetzt schon fast nen Monat her.

LG

Beitrag von lumidi 25.01.11 - 11:39 Uhr

Hallöchen,

also ich finde auch, dass du es zu eng siehst.

Wir haben Silvester nur ein Mal im Jahr. Da ist es verständlich, dass man die Sau raus lässt. Die stehen ja nicht jede Nacht tanzend auf der Straße.

Und tut mir Leid, wenn ich das jetzt so sage, aber du musst wohl ziemlich viel Zeit haben, um dir fast nen Monat nach Silvester noch darüber Gedanken zu machen.

LG

Lumidi

Beitrag von brille09 25.01.11 - 11:56 Uhr

Also, ehrlich gesagt, ich finde schon, dass du überreagierst. Ich versteh, dass du sauer warst in der Nacht, wäre wohl jeder gewesen. Aber deine Bekannten waren gut drauf, kamen von ner Party heim und waren wahrscheinlich auch ein bisschen betütelt. Noch dazu war Sylvester. Und ganz ehrlich? Da würd ich auch nicht dran denken, dass ich evtl. ein Kind wecken könnte - nichtmal obwohl ich selbst ein Baby hab (aber der ist nachts durch Lärm nicht zu wecken). Hättest du vor 2 Jahren dran gedacht?

Naja, ich finds schon relativ unglücklich, dass sie dein Mann drauf angesprochen hat. Da es ja nur ein einmaliger "Ausrutscher" zu sein scheint, muss man sie doch nicht wirklich damit konfrontieren. Ich mein, was bringt das denn? Man bringt sie doch nur nachträglich in ne peinliche Situation. Und dass es ihnen dann peinlich ist, ist doch auch klar. Das hat nicht viel mit "Verständnis heucheln" zu tun. Sondern wenn man einfach nimmer in Partystimmung und wieder nüchtern ist, kommts einem wahrscheinlich einfach blöd vor, wenn man nachts auf der Straße tanzt - schlimm find ich das aber nicht.

Ich denke, man muss schon auch aufpassen, dass die Kinder nicht das Leben der halben Nachbarschaft bestimmen. Mir persönlich sind solche Leute, bei denen man ständig als Außenstehender auf deren Kinder Rücksicht nehmen muss, ziemlich schnell zu anstrengend. Ich erwarte nämlich von anderen auch nicht, dass sie groß auf meinen Sohn Rücksicht nehmen. Dass man mit zwei kleinen Kindern die Sylvesternacht durch evtl. wach ist, das kann man sich vorher ausrechnen und daran sind nicht die anderen schuld.

Das alles ist wirklich nicht bös gemeint, sondern eine ehrliche Antwort. Mein Sohn wird tagsüber übrigens auch häufiger durchs Telefon aufgeweckt - gerade eben z.B. auch wieder. Da ist er dann immer besonders knatschig und ich hab den Tag lang die doppelte Arbeit. Aber ich würd nicht auf die Idee kommen, das Telefon auszuschalten. Ich möcht schließlich von meiner Umwelt nicht nur als Mama wahrgenommen werden, sondern auch als Kollegin, Freundin, ...

Beitrag von gretelise 25.01.11 - 12:24 Uhr

ist schon richtig, was Du sagst. Ich bin auch davon ausgegangen, dass es keine ruhige Nacht wird.

Aber das war nicht das erste Mal und die letzten 2 Abende war auch Theater. Es war also kein Ausrutscher.

Ich bin sehr tollerant, auf mich muss niemand Rücksicht nehmen, aber es artet langsam aus.

Ich werde meine Schlüsse daraus ziehen und das für mich richtige entscheiden. Man sieht sich ja doch öfter im Haus.

Danke für Deine ehrliche Meinung.

Grete

Beitrag von kathrincat 25.01.11 - 16:03 Uhr

ja du siehst es zu eng