Mutter und Kind Kur

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von breitis 25.01.11 - 10:40 Uhr

Hallo,Ihr Lieben,
ich wollte einmal nachfragen wie es Euch so in einer Mutter und Kind Kur ergangen ist.
Ich und mein Sohn fast 4 Jahre sind in letzten Zeit ständig krank und angeschlagen.
Bei mir kommt noch dazu das ich langsam merke das meine Nerven blank liegen Kind,Arbeit und dan auch noch für alle anderen aus der Familie parat stehen ist wohl langsam ein bisschen viel.
Deswegen meinte mein Arzt und gute Freunde wir sollten es mal mit einer Kur versuchen.
Ich habe aber folgendes Problem ich kann ganz ganz schwer Alleine sein(sprich ohne Mann und die gewohnte Umgebung)
Was bei uns noch dazu kommt ist das mein Sohn sehr an seinem Vater hängt und ich dann Angst habe das er Ihn in der Kur sehr vermissen wird und sich deswegen dann da halt auch nicht wohl fühlen wird.
Ich wär über Antworten sehr erfreut.
Liebe Grüße breitis

Beitrag von polar99 25.01.11 - 11:01 Uhr

Hallo,

ich war mit meiner Maus (5 jahre) im herbst zur Mutter kind Kur am Meer.

Uns beiden hat es sehr gut gefallen und vor allem sehr gut getan. Ich muss aber auch dazu sagen, dass meine Maus ganz aufgeschlossen ist. Eine Trennung vom Partner trotz inniger Liebe ;-) hat uns mal ganz gut getan.

Es gab immer was zu erleben, zu entdecken, wir haben in der Kur schnell Anschluss an andere Mütter und Kinder gefunden. Vormittags war meine Maus im Kurkindergarten, Nachmittags waren wir mit anderen Müttern am Strand.

Es gab aber auch Mütter die die Kur zwecks falschen Vorstellungen und Heimweh abgebrochen haben. Ich denke es hängt auch viel von einem alleine ab, mit welchen Erwartungen und Leidensdruck man in die Kur fährt.

Ich war soweit, dass ich so ausgelaugt war, dass ich nur noch weg wollte und einfach mal Zeit für mich brauchte. Ich wollte eben auch mal ohne Partner und allen Verpflichtungen (Vollzeitjob, Haushalt, Kids und Co) sein.

Und ich war einfach nur froh, eine Auszeit zu haben. Und eine Kur ist nunmal keine gewohnte Umgebung ;-) Darüber muss man sich vorher drüber klar werden.

Meine Maus hat viel telefoniert mit meinem Partner und er kam uns ein WE mal besuchen. Das empfand ich aber wiederum eher stören #hicks, da wir Mütter schon so eine eingeschweißte Truppe waren, dass mein Kind traurig war, dass wir das WE nichts mit den anderen Kindern unternehmen konnten. Meine Maus schickte meinen Partner dann sogar vorzeitig nach Hause ;-) so ala: Kannst Du nicht schon etwas früher fahren, wir haben hier zu tun #schein

lg polar

Beitrag von joshimaus 25.01.11 - 17:03 Uhr

Hallo,

Dannn rate ich Dir es zu lassen. Meine Freundin hat das Gleiche Problem und ist in der Kur alleine mit den Kindern total überfordert, weil halt zu Hause noch jemand da ist. Sie bricht die Kur jetzt ab.

Lg Joshimaus

Beitrag von visilo 25.01.11 - 18:08 Uhr

Ich war mit meinem Sohn zur Kur als er knapp 3 war. Ich fand es absolut schrecklich, wir ( und alle anderen Mütter und Kinder) waren die ganze Zeit krank ( vorher war Lukas nie krank) er war den ganzen tag genervt. Ich würde sehr gerne mal alleine zur Kur fahren aber niemals wieder mit Kind, mir jedenfalls hat es keinerlei Erholung ( oder gar Linderung meiner Beschwerden) gebracht.
Ich denke aber das muß jeder für sich ausprobieren, die meisten Mütter die ich kenne die zur Kur waren erging es wie mir, sprich 3 Wochen Stress mit nöligen dauerkranken Kind.

LG
visilo

Beitrag von puretina 25.01.11 - 21:01 Uhr

Das was du schreibst, habe ich auch schon öfers gehört :-(

Ich würde es aber gtrotzdem gerne machen, weiß aber nicht wie..... Muss man da eine Krankengeschichte haben, oder reicht da eifach nur Job, Kindererziehung, Stress auf jeglicher Linie :-( :-( und das Gefühl zu haben, bald geht ja so nicht mehr, nur weiß ich noch nicht wann bald ist #zitter

Beitrag von visilo 29.01.11 - 18:23 Uhr

Ich hab mich damals auf folgender Seite für eine Kur angemeldet http://kur.org/ das war sehr einfach und ich hatte sehr schnell eine Zusage. Ich habe damals einfach die Fragen ausgefüllt die auf der Seite gestellt wurden, die habem mir dann Formulare zugeschickt die mein Arzt ausfüllen mußte und die hab ich zurück geschickt. Mein Arzt meinte damals jedem steht eine Kur zu nur die Kassen sehen das manchmal etwas anders;-). Ich hab Probleme mit dem Rücken und Schlafprobleme, gehe damit aber nur zum Arzt wenn es wirklich nicht mehr anders geht. Trotzdem hat mein Arzt damals diese Kur befürwortet. Füll einfach den Fragebogen im Internet aus, warte auf die Papiere und dann sprich mal mit deinem Arzt, versuchen kann man es ja.

LG und viel Glück
visilo