Mutmach-Spruch für alle Wartenden um und nach dem ET

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmusimaus81 25.01.11 - 10:46 Uhr

Hallo,

gestern war ich mal wieder beim FA wie ja alle 2 Tage. Beim Durchblättern einer Zeitung fand ich einen Spruch, der gerade absolut passend ist für uns:

GEDULD IST DAS VERTRAUEN, DASS ALLES KOMMT, WENN DIE ZEIT DAFÜR REIF IST...

War von irgendeinem deutschen Philosophen. Ich dachte mir nur, naja, das passt gerade perfekt auf alle wartenden Mamas und natürlich deren Familien *Mann, können die nerven...*

Wer ist noch da von euch Januaris, die den ET bereits überschritten haben und wie gehts euch?

Liebe Grüße
Antje (ET+6 mit Kind Nr. 3), die immer noch Geduld hat und jeden "geschenkten" Tag genießt und überhaupt nicht das Gefühl hat, dass die Geburt demnächst ansteht...

Beitrag von schnaddel79 25.01.11 - 10:56 Uhr

Hallo Antje!

Das ist ja genau der richtige Spruch, wenn mein beim Gyn sitzt und über Termin ist!!!

Vielleicht geht es bei dir ja jetzt schneller als erwartet.

Ich drücke dir die Daumen.

LG Schnaddel mit Jeremy 6 und Babyboy 36. SSW

Beitrag von stielmus13 25.01.11 - 11:03 Uhr

Hallo,

mein ET ist in 2 Tagen. Auf der einen Seite wünsche ich mir schon, dass unser Baby jetzt kommt. Wenn ich dann gegen Abend/Nacht Wehen bekomme hoffe ich trotzdem das es nicht ausgerechnet jetzt los geht.
Ich würde es blöd finden meinen 5 jährigen Sohn Nachts aufzuwecken und mein Mann müsste ihn dann auch erst mal bei einer Oma/Freundin unterbringen.

Tja, aber ich weiß auch schon, dass ich es mir nicht aussuchen kann.

Der Spruch ist wirklich sehr schön und macht Mut.

Ich kenne noch: Erstens kommt es anders und zweitens so wie das Baby es möchte.

Bist Du auch schon so aufgeregt wenn Du an die Geburt denkst?


Liebe Grüße#winke

stielmus

Beitrag von schmusimaus81 25.01.11 - 11:35 Uhr

Ja, das ist es. Man weiß nie, wann es losgeht. Bei mir ging es mit der Kleinen auch abends los, als die Große gerade eingeschlafen ist. Meine Schwiegermutter hat dann bei uns übernachtet und wir sind ins Krankenhaus.

Ich mache mir auch sehr viele Gedanken über die Geburt, obwohl ich schon 2 hinter mir habe. Haben dieses Mal eine Hausgeburt geplant und ich hoffe, dass alles gut geht und wir nicht noch kurzfristig ins Krankenhaus aufbrechen müssen. Aber das Thema Geburt ist eigentlich das, was mich den ganzen Tag beschäftigt. Für was anderes habe ich kaum noch den Kopf frei.

3 Kreuze wenn die Geburt überstanden ist. Und dann will ich sowas NIE NIE wieder vor mir haben #zitter Obwohl es im Nachhinein sicherlich gar nicht so schlimm war. Ist wie beim Zahnarzt: Erst will man den Termin absagen oder verschieben, wenn man dann dran ist, weiß man dass man da jetzt durch muss und wenn es rum ist, dann ist man froh #sonne

Liebe Grüße #winke
Antje

Beitrag von d.i.ch. 25.01.11 - 11:07 Uhr

Hallo Antje,

ich hab in 3 Tagen ET, aber bis jetzt sieht nix danach aus das was passiert. Hab auch schon einiges versucht, aber mittlerweile hab ich es aufgegeben. Das Kind kommt schon irgendwann, drinn ist ja noch keins geblieben :-D

Sonst gehts mir ganz gut bis auf das ich keine Lust mehr hab und die nächte echt die Hölle sind. Bin jetzt seit 3 Tagen jede Nacht alle halbe stunde wach und irgendwie dreht sich in meinen Träumen alles nur um die Geburt schon wahnsin. Achja und die lieben Eltern und der rest der Verwandschafft nervt auch langsam, jeden Tag diese anrufe ob das Kind den schon da ist. Als wenn Sie was verpassen, dabei sagen wir doch bescheid.

Also dir noch eine schöne rest SS

LG
Diana mit Isabelle fast 4 und Krümel im Bauch ET-3

Beitrag von schmusimaus81 25.01.11 - 11:29 Uhr

Oh ja, das kenne ich. JEDEN Tag die Anrufe, ob sich irgendwas getan hat. JEDER wartet. Im Kindergarten, im Büro, Freunde, Familie. Schlimm schlimm. Die verpassen doch echt nichts. Man meldet sich doch, wenn es soweit ist.

Aber das mit den Gedanken nachts geht mir ganz genau so. Man macht sich Gedanken, wie es anfängt, wann es anfängt, wie lange es dauert, ob was dazwischen kommt oder alles gut verläuft. Gestern abend war ich todmüde, weil ich tagsüber nicht dazu gekommen bin mich hinzulegen und trotzdem lag ich nachts wach und die Gedanken kreisten.

Egal, es handelt sich schließlich nur noch um Tage, bis wir unsere Babys im Arm halten dürfen.

Liebe Grüße
Antje

Beitrag von d.i.ch. 25.01.11 - 11:45 Uhr


Richtig, deshalb genieß ich jetzt die Zeit noch in sofern das möglich ist. Morgen hab ich nen stressigen Tag vor mir ich hoffe das klappt alles so wie wir uns das denken. Weil jetzt kann ja immer was daszwischen kommen :-D

Und der lieben Verwandschaft gibt noch rechtzeitig bescheid, selbst bei meinen Mann auf arbeit sind alle nervös. Deshalb verkneif ich mir schon das anrufen, bevor die noch alle einen Herzkasper bekommen so wie gestern #rofl hätt mich wegschmeißen können vor lauter lachen.

LG
Diana

Beitrag von schmusimaus81 25.01.11 - 17:32 Uhr

Hihi, das kenne ich. Ich finds auch immer voll witzig, wenn ich meinen Mann auf Arbeit anrufe. Er ruft dann immer gleich ins Telefon: Hast du Wehen? Soll ich kommen? #rofl

Beitrag von seymen2003 25.01.11 - 11:56 Uhr

Huhu...also mein ET ist morgen und ausser ein paar wehen am Tag ist nichts zu merken! :-[

Hätte unsere kleine doch sehr gerne schon im Arm...;-)
Muss ab morgen auch alle 2 Tage zum Arzt #augen ich hoffe das es mal diese Woche von alleine losgeht habe echt keine Lust mehr noch weiter rumzukugeln...:-(

Mal schauen was sich so ergibt die tage!

Lg Fatma