was fressen eure hunde so ?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von binavh 25.01.11 - 10:50 Uhr

hallo zusammen,

mich interessiert mal was ihr eure hunde so füttert und wo ihr es kauft? wer kocht extra? hab gehört das trockenfutter von aldi soll gut sein? eure meinung und erfahrung bitte!

unser westi bekommt noch welpenfutter. aber was gebe ich danach? es sollte auch für´s fell gut sein damit es schön weiss bleibt! und mir hat jemand erzählt das aldifutter soll nicht verfärben! stimmt das? von pedigre soll sich das fell verfärben. worauf muss ich achten beim futterkauf?

so viele fragen #kratz

lg binavh #winke

Beitrag von xanadoo 25.01.11 - 10:55 Uhr

Huhu, wir geben Barfcomplete von http://www.barfexpress.de

Bloß kein Trockenfutter, das ist auf Getreidebasis und braucht kein Hund!
Das ist, als wenn man seinen Kaninchen ein Steak vorsetzt..völlig verkehrte Ernährung!

Liebe Grüße :-D

Beitrag von binavh 25.01.11 - 11:00 Uhr

#gruebel ehrlich? ich höre immer das gegenteil. auch wegen den zähnen und so. was darf denn aufkeinen fall ein hund essen? schokolade zucker getreide...?! nochmehr?

Beitrag von xanadoo 25.01.11 - 11:05 Uhr

Schokolade gehört nicht auf den Speiseplan ;-)

Beitrag von risala 25.01.11 - 11:08 Uhr

Hi,

da gibt es vieles - z.B. Weintrauben, etc. Google mal nach "Futter giftig Hunde" - da wirst Du vieles finden.

Wo bekommst Du denn Deinen Hund her bzw. wo hast du ihn her?
Der Züchter sollte Dich hierbei beraten (können)!

Gruß
Kim

Beitrag von binavh 25.01.11 - 11:21 Uhr

also die züchterin hat welpenfutter gegeben trockenfutter eingeweicht. welpentrockenfutter haben wir jetzt auch aber weichen es nun nicht mehr ein. haben es eine zeit auch gemacht nun achte ich nur drauf das er auch gut trinkt.

Beitrag von risala 25.01.11 - 11:06 Uhr

Hallo Xanadoo,

naja, barfen ist nicht alles. Es gibt gutes Trockenfutter und das sollte man auch nicht verteufeln. Ich denke, es kommt immer darauf an, WIE man füttert bzw. wieviele Gedanken man sich dazu macht.

Gruß
Kim

Beitrag von simone_2403 25.01.11 - 11:14 Uhr

Hallo

Das ist nicht ganz richtig.Punkt eins ist, das Wildhunde im Grunde auch Getreide fressen wenn sie Tiere reissen die Getreide fressen ;-)

Richtig ist,das viele Trockenfutter zuviel bzw einen zu hohen Getreideanteil haben im Vergleich zum Fleisch der bei Trockenfutter bei 70% liegen sollte.

Orijen - Dog Adult ist zB ein recht gutes Trockenfutter mit einem Fleischanteil von 70% der Rest Gemüse und Getreidefrei.

#winke

Beitrag von xanadoo 25.01.11 - 11:29 Uhr

Ja, aber das ist ne freiwillige Aufnahme. Bei TroFU hat der Hund keine Wahl als diesen Haufen Getreide zu verdrücken #zitter

Beitrag von simone_2403 25.01.11 - 11:33 Uhr

Stimmt,leider wird es trotzallem im Handel angeboten.

Im Grunde ist es ja jedem selbst überlassen was er füttert,viele denken darüber auch nicht nach denn es wird ja oftmals als "gut" angepriesen.

Wir barfen unsere Hunde,finden das einfach am Besten,sparen uns ne Menge TA-Kosten und die Haufen sind deutlich geringer und kleiner als bei Trockenfutter.#schein

#winke

Beitrag von xanadoo 25.01.11 - 11:35 Uhr

Wir barfen auch alle 6 Hunde... :-D
Keine Analbeuteldrüsenprobleme mehr und unser Allergikerhund hat keine Probleme mehr #winke

Beitrag von risala 25.01.11 - 11:45 Uhr

Hi,

wir barfen nicht - trotzdem sehen unsere Hunde den TA seit dem Wechsel auf unser Trockenfutter nur zum impfen. Keine Schuppen, kein Juckreiz, kleine und wenige Haufen, glänzendes Fell und absolut fitte Hunde. Analdrüsenprobleme hatten wir noch nie.

Ich denke, die Einstellung machts. Wenn ich Müll füttere kann auch nur Müll rauskommen. Mache ich mir Gedanken zum Futter, dann ist auch Trockenfutter ok. Nicht jeder hat die Zeit und Möglichkeit Fleisch etc zu lagern oder selbst zuzubereiten.

Ach so, trotzdem bekommen unsere Hunde regelmäßig auch frisches, rohes Fleisch - z.B. Pferd, Strauß, Kalb, etc. Aber eben nicht als regelmäßiges Futter.

Gruß
Kim

Beitrag von alkesh 25.01.11 - 12:24 Uhr

Es gibt auch getreidefreies TF, mittlerweile sogar eine gute Auswahl!

Unser Hund bekommt auch öfter mal Rohfleisch und Knochen, täglich könnt ich es mir aber nicht leisten, er frisst nur Rind roh, wer soll das denn bezahlen?

Er bekommt ein gutes, getreidefreies TF + Rohfleisch und ist, abgesehen von Borrelisose, gesund (und die hat er ja nun nicht wegen des Futters)

LG

Beitrag von risala 25.01.11 - 11:00 Uhr

Hi,

du kannst davon ausgehen: je höher der Getreideanteil im Futter - desto schlechter ist es.
Also lass die Finger vom Discounterfutter.

Ansosten musst Du es ausprobieren. Nur weil Pedigree, Royal Canin etc daruf steht, ist es nicht automatisch gut. Unser Hunde haben bei zu hohem Getreideanteil irgendwann (das kann auch Jahre dauern) mit Schuppen, Juckreiz und stumpfem Fell reagiert.

Nachdem wir gefühlte 100 Futtersorten ausprobiert haben (rpeislich war alles dabei) bekommen unsere nun seit ein paar Jahren

Real Nature Trockenfutter vom Fressnapf. Kosten 1,5kg Adult ca. 9€ - 5kg ca. 25€.

Gruß
Kim

Beitrag von borughtbackm 25.01.11 - 11:14 Uhr

Rede am besten mit deinem Tierarzt :-)

#winke

Beitrag von kimchayenne 25.01.11 - 11:54 Uhr

#rofl#rofl

Beitrag von alkesh 25.01.11 - 12:25 Uhr

Der Tip geht ganz schnell nach hinten los!

Beitrag von simone_2403 25.01.11 - 11:15 Uhr

Hallo

Bei uns wird nicht gekocht,bei uns wird gebarft ;-)

Achte auf mindestens 70% Fleischanteil und möglichst Getreidefrei.Bei Trockenfutter immer genügend Trinkwasser stehen haben,aber das weißt du sicher ;-)

#winke

Beitrag von kimchayenne 25.01.11 - 11:57 Uhr

Hallo,
gekocht wird hier nicht,zumindest nicht für Hund und Katzen.Hier gibt es überwiegend rohes Fleisch,dazu Gemüse und Knochen.Sollte ich wirklich mal keine Zeit haben oder vergessen haben Fleisch aufzutauen dann bekommt der Hund Rinti Nassfutter und die Katzen hochwertiges Katzenfutter.
LG KImchayenne

Beitrag von anarchie 25.01.11 - 12:02 Uhr

Hallo!

Rohes Fleisch, Obst und gemüse, Knochen...mal Hüttenkäse oder Ei...und ja, wir füttern ALDI-Trockenfutter, das ist nämlich das Einzige, was sie frisst.;-)
Aber eben nicht viel, weil hauptsächlich frisch.

generell ist einer hoher fleischanteil sinnig und wenig bis kein getreide und je nach Alter und rasse ein angepasster eiweiss-Anteil.

lg

melanie

Beitrag von alkesh 25.01.11 - 12:29 Uhr

Vermutlich wurde Dir das Futter empfohlen weil die Stiftung Warentest es für gut befand im letzten Jahr, leider testen die lediglich die Inhaltsstoffe aber nicht ob die Stoffe da grundlegend rein gehören oder nicht!

Das Futter hat einen viel zu hohen Getreideanteil, am besten füttert man getreidefrei!

Orijen und Acana sind komplett getreidefrei.
Brit care, Luposan, Lupovet und Bestes Futter haben getreidefreie Sorten!

Im Supermarkt bekommst Du nix vernünftiges!

LG

Beitrag von sannymaeusl 25.01.11 - 14:50 Uhr

Huhu,

mein Becks bekommt TroFu von Best Choise. Und da das Performance. Bin sehr zufrieden damit, er hat klasse Fell dadurch bekommen und es schmeckt ihm auch sehr gut.

LG Sanny

Beitrag von maddytaddy 25.01.11 - 16:16 Uhr

Hi,

Meine bekommt momentan Nassfutter von Terra Canis. Rinti und Animonda hatte ich auch schon mal, waren auch nicht schlecht. Diese Futtersorten sind zwar teurer aber man braucht weniger! Mein Hund muss mit einem Gewicht von 7,5 kg von dem Terra Canis nur 200-250 g fressen. Bei Pedigree oder anderem Supermarktfutter wären es 500-600g pro Tag! Er verwertet dieses Futter auch gut, da er nur einmal am Tag "groß" muss.

Ich bin kein Trockenfutterfan, das gibts für meinen Hund nur in kleinen Mengen zum Üben oder in seinen Kong. Gutes Futter gibt es eigentlich nur im Internet (z.B. bei zooplus.de) oder in Tiergeschäften.

LG

Beitrag von sinastern 25.01.11 - 16:53 Uhr

ja ir kochen für unseren....roh verträgt er leider nicht:-(
und es gibt dazu futter von happy dog..(vom züchter empfohlen):-)

Beitrag von farina76 25.01.11 - 21:13 Uhr

Achten würde ich auf ein getreidefreies Futter. Da gibts ja mittlerweile ne große Auswahl.

Unsere beiden werden voll gebarft. Kaufen tu ich unterschiedlich, Barf-Shop, Schlachthof, bestellen.