ernährungstipp

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jamey 25.01.11 - 11:13 Uhr

hallo ihr lieben,

immer wieder tauchen fragen zum thema ernährung auf und immer wieder gibt es teilweise haarsträubende tipps. wobei...verbraucher werden ja in der tat für dumm verkauft, daher ist es nicht wunderlich, dass einige (um mal das beispiel der gesunden knabbereien aufzugreifen) vollkornkekse von leibnitz oder schwartau fruchtriegel für ne gesunde alternative halten.

anbei erhaltet ihr mal nen link, da könnt ihr allerhand "checken" gebt einfach die bezeichnung des lebensmittels ein...und voila....da werden die äuglein groß. (man kann auch kosmetik und anderes "checken")

viel vergnügen in einer neuen dimension von "auweia" mit

www.codecheck.info

Beitrag von sweet-honey09 25.01.11 - 11:19 Uhr

ja und? dann sind in Leibniz Vollkornkeksen halt Zucker. Es wird meinem Kind nicht schaden. Ich finde das so furchtbar alles durchzucheken und gegeneinander aufzuwiegen. Solange ein Kind nicht am Tag ne halbe Packung an Keksen oder ähnlichem verdrückt, wird es kaum einem kind schaden. Es muss halt bloß alles im maß bleiben. Man man man... ich mach mir über so ein scheiß echt kein Kopf, und mein Kind ist weder dick, noch krank noch hat es kaputte zähne...

Beitrag von sunshine1176 25.01.11 - 11:24 Uhr

Ich finde den Tipp gar nicht so schlecht, zumindest für den, den das interessiert. Alle anderen brauchen sich damit ja nicht auseinandersetzen!

Jeder ernährt sein Kind doch eh so, wie er es für richtig hält! Da braucht sich an so einer Seite oder so einem Vorschlag doch nicht so stören!

Beitrag von jamey 25.01.11 - 11:27 Uhr

warum regst du dich dann auf. viele andere machen sich gedanken und einige wissen eben nicht, was in welchem lebensmittel steckt.dann wird das abschätzen von zuviel und zuwenig echt schwer.

es wird wohl einen grund haben warum es laut statistik immer mehr übergewichtige und diabet.kranke menschen (AUCH KINDER) gibt.... bestimmt nicht, weil alle bescheid wissen und sich gedanken machen.

Beitrag von anarchie 25.01.11 - 11:57 Uhr

hallo!

kannte ich schon, trotzdem danke!

leider haben Viele wirklich keinen Plan, was gesund ist..

lg

melanie und die 4 Kurzen

Beitrag von emilia5 25.01.11 - 12:47 Uhr

Danke!!!
Ich kannte die Seite nicht und habe gerade mal nur meine Margarine (Becel Vital) gesucht, von der ich dachte, sie sei das geringste Übel, wenn man schon Fett aufs Brot schmiert...

#schock!!!

Dann nehm ich lieber gleich Butter und davon wenig #mampf

LG Astrid

Beitrag von fibia 25.01.11 - 13:04 Uhr

interessanter Link. Danke :-)

Da haben wir ja dann doch die "Ampel", welche die Hersteller so resolut verhindern wollen.
Nur schade, dass einige Produkte noch nicht ausgewertet sind, aber das kommt sicher noch.

LG

Beitrag von mebsi2010 25.01.11 - 14:32 Uhr

Ich find den Link zum so mal schauen schon ganz interessant.
Allerdings darf man sich auch nicht zu verrückt machen.
Ich gebe meiner Tochter viel Obst und Gemüsen und halt nicht so viele Sachen ie sooo stark verarbeitet sind (also wo jetzt 200 verschiedene Zutaten drin sind)
z.B. Quark wird selber angerührt, das dauert 2 Minuten, kostet viiieel weniger als Fruchtzwerg und hat weniger Zucker usw.
Genauso halten wir es, wenn es mal Kuchen gibt und auch Kekse kann man ja mal selber machen. Einmal backen ab in die Keksdose und da halten die dann auch mal 2 Wochen.
Ansonsten hat Lotte auch schonmal Lebnitzkeks gegessen und auch schon mal ein Stück Schoki.
Die Dosis machts, ist wie bei allem anderen auch.

LG und vergesst nicht, dass man mit etwas gesundem Menschenverstand nicht studiert haben muss, um sein kind zu ernähren und jeder eben, wie er mag:-)