Katze urin im Blut

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von artful 25.01.11 - 11:40 Uhr

Hallo seid einigen Tagen stimmt was mit meinem Kater 5 nicht
erst pinkelt er mir überall hin und drauf, und immer wieder auch genau vor die saubere toilette. eigendlcih ist er ein sehr reinliches tier.
ich habe die letzten 2tage meine beddecken 3 mal gewaschen und er hatt immer wieder drauf gepinkelt, jetzt sind halt alle räüme zu und er kann auch nicht mehr zu seinen schlafplätzen.
heute hab ich endeckt das er auch blut im urin hatte.
scheind nicht so das er schmärzen hatt. morgenfrüh haben wir ein termin meim artz
woran könnt das liegen. kennt ihr sowas??

Beitrag von artful 25.01.11 - 11:44 Uhr

blut im urin der titel natürlich :-p:-p

Beitrag von kimchayenne 25.01.11 - 11:51 Uhr

Hallo,
hört sich sehr nach Blasenentzündung an.Du solltest sofort zu einen TA gehen,dein Kater hat mit Sicherheit Schmerzen.Lass auch gleich die Nierenwerte mit überprüfen,auch da kann es Probleme geben.Traurig das Du erst Tage abwartest,Katzen zeigen erst sehr spät wenn sie Schmerzen haben.
KImchayenne

Beitrag von pikapu2102-1983 25.01.11 - 12:23 Uhr

Hallo, hatte unser kater letztes Jahr auch! War eine Blasenentzündung! Du müßtest schnell Urin zum Arzt bringen, wenn schon Blut drin ist ist das sehr spät!!! Wußten auch erst nicht was los ist und waren fast zu spät da! Er bekam Tabletten und wir mußten das Futter umstellen!

LG Jenny

Beitrag von artful 25.01.11 - 13:46 Uhr

hallo heute ist montag , und die sprechstunde ist eben morgens.
hab ja heute morgen angerufen alter. meinem kater gehts bestens hier.
wenn es eben heute so richtig los ging, sprechen kann er nicht. boa zzzz

ja tendiere auch nun zur blasenendzündung.

Beitrag von hoeppy 25.01.11 - 14:00 Uhr

Wenn es Deinem Katzer bestens gehen würde, dann würde er erstens nicht alles vollpinkeln und zweitens hätte er dann kein Blut im Urin.

Und solche Betitelungen wie "Alter" kannst Du Dir hier gerne sparen.
Du hast zwar nicht mich persönlich damit gemeint, aber wir sind hier in einem öffentlichen Forum-nicht im Kindergarten.

So eine Ausdrucksweise hatte ich in meiner schlimmsten Pupertätsphase mit etwa 15 Jahren.

Bei euch in der Gegend wird ja wohl irgendwo noch ein TA sein. Ich lebe auf dem Land aber im Umkreis von 20km fallen mir spontan mindestens 10 Tierärzte ein.

Alternativ geh in eine Tierklinik.

Wenn Du Blasenentzündung hast dann rennst Du bestimmt auch sofort zum Arzt und wartest nicht bis sichtbar Blut im Urin ist.

Mona

Beitrag von kimchayenne 25.01.11 - 14:44 Uhr

Deine Ausdrucksweise spricht für sich.Deinem Kater geht es bestens bei Dir,darum muss er auch tagelang mit Schmerzen rumlaufen #kratz,ach ich veraß,geht ja auf Ende des Monats zu da ist wohl kein Geld mehr für TA übrig.Ansonsten verstehe ich Dich nicht,von Katzen scheinst Du nicht viel Ahnung zu haben sonst wüsstest Du das die meistens eben nicht zeigen das sie Schmerzen haben.Ganz davon abgesehen kann es, sollte die Entzündung durch Steine hervorgerufen sein,auch zu einer Verlegung der Harnwege durch Steine kommen,wenn du dann auch noch abwartest ist der Nierenschaden vorprogrammiert und dein Kater hat keine gute Überlebenschance.
Kimchayenne

Beitrag von artful 25.01.11 - 15:34 Uhr

so wenn ein tier sein schmerz nicht zeigt und sich normal verhält, bis darauf das er seid samstagnachmittag angefangen hatt auserhalb seiner toilette pipi zu machen, und das zum ersten mal seid sie bei uns ist. kann ich es natürlich richen das sie sooooo krank ist und ich sonntags mein sohn schnapp und 40km fahr um in eine tierklinik zu kommen.
ich muss mich nicht rechtfertigen, und mit dem geld hatt es bestimmt nichts zutun, es ist eine 600€ teure rassekatze. die hätte ich bestimmt nicht wenn ich mir ein tier nicht leisten könnte. wäre es so dringent dann hätte mir der tierartzt heute morgen gesagt ich soll gleich kommen und nicht morgen.
wer keine ahnung hatt solls....
ich fragte nur aus interesse an was es liegen könnte da meine tiere noch nie etwas an der blase hatten.
und ich hab bis zur geburt meines sohnes erfolgreich rassekatzengezüchtet 8 jahre lang- ich hab genug ahnung

Beitrag von hoeppy 25.01.11 - 16:18 Uhr

Hättest Du auch nur den Hauch einer Ahnung von Tieren, dann wüsstest Du das Tiere ihre Schmerzen nicht zeigen. Erst dann wenn sie es nicht mehr aushalten.

Aber auch hier eine kleine Erklärung für Dich:

In freier Wildbahn würde es für ein Tier, das seine Schmerzen offen zeigt den Tod bedeuten. Es zeigt also seiner Gruppe nicht wenn es Schmerzen hat sondern macht das ganze mit sich alleine aus.
Erst wenn es fast verrückt wird vor Schmerzen zeigt es die Schmerzen und dann ist der Tod meistens die Erlösung für das Tier.

So nun haben wir wieder etwas dazu gelernt.

Und zu Deiner erfolgreichen Rassekatzenzucht sag ich nur soviel-

ich kenne einige Tierzüchter. Doch diese sind so seriös und fahren mit ihrem Tier auch Sonntags zu Ärzten.

Und stell Dir vor-ich habe zwei kleine Kinder und fahre, wenn es drauf ankommt, mit nem 10 Euro Hamster in die Tierklinik mit den Kindern im Schlepptau.
Verantwortungsvolle Tierhalter handeln so.

Mona

Beitrag von kimchayenne 25.01.11 - 18:04 Uhr

Ich lach mich tot,du bist 23 und hast jahrelang gezüchtet ,ist klar.Muss man nicht volljährig sein um in einem Zuchtverband aufgenommen zu werden?Oder warst Du einfach nur ein Vermehrer?

Beitrag von kimchayenne 25.01.11 - 18:09 Uhr

Achja,ich kenne keinen TA der bei Blut im Urin sagt das ist nicht so eilig kommen sie mal morgen und ich kenne einige TA.

Beitrag von king.with.deckchair 25.01.11 - 22:40 Uhr

Hast du nicht.

Beitrag von king.with.deckchair 25.01.11 - 22:39 Uhr

Einer meiner Kater hatte das auch - es waren Blasensteine. Einer war in die Harnröhre gewandert und der arme Kerl hätte wegen der Verstopfung der Harnröhre und der Tatsache, dass er nur wenig und nur unter Schmerzen pinkeln konnte einen TÖDLICHEN! Blasenriss bekommen, wenn wir nicht schnell zum Tierarzt gefahren wären! Leute wie du sollten keine Tiere haben!

Beitrag von la-soley 26.01.11 - 06:45 Uhr

ich hoffe du warst schon beim TA! mein erster kater hatte das auch. hat demonstrativ VOR das klo gepinkelt und mich danach immer angemauzt. bin sofort zum TA! blasensteine. da war es aber schon zu spät.seine ganze blase war voll. es wurde herumgedoktort und das ende vom lied war, dass ich ihn schwerenherzens einschläfern musste!!! das tier hat sich richtig gequält. die ärztin meinte, dass es noch schlimmere schmerzen sind als die, die wir bei einer blasenentzündung/nierenbeckenentzündung haben. wer sowas schon einmal hatte, der weiss von was für schmerzen ich da spreche. also schnell zum doc und hoffen das man die steine noch wegbekommt!!!

Beitrag von artful 26.01.11 - 19:18 Uhr

so zufällig komme lebe ich erst seid 2 jahren in deutschland.
meine mutter ist tiermedizinerin ich habe mehr als genug ahnung und mann kann auch schon eine zucht mit 16 aufbauen .
heute morgen war ich bei tierartzt, er hatt sich blos wundgelekt.
oooooooh mein armer kater war am sterben, bei uns giebt es sonntags keinen tierartzt.
waschweiber geht und scheut in euren kühlschrank.
geiles kino hier, ihr deutschen :-DDD

Beitrag von pikapu2102-1983 26.01.11 - 20:05 Uhr

Mal im enst ES REICHT JETZT!!!!!!!!!!!!!!!
Wir wollen dir nur helfen und meinen es gut und werden hier beleidigt!?!
Das kann ja wohl nicht angehen

Beitrag von kimchayenne 26.01.11 - 21:46 Uhr

#klatsch,sorry aber du hast doch echt einen an der Waffel.Genau weil deine Mutter Tiermedizinerin ist fragst Du hier bei Urbia und vom wundlecken hat ein Tier kein Blut im Urin,dann würde man äussere Verletzungen oder wunde Stellen sehen.Und als Züchterin müsstest Du doch auch merken wenn er sich ständig leckt,aber das wird er schon getan haben den eine Blasenentzündung ist schmerzhaft und dann lecken sich die Tiere vermehrt.
Bei soviel Ignoranz fällt mir echt nichts mehr ein.
Wenn Du deine "Zucht" mit 16 aufgebaut hast und mit 20 hast Du dein Kind bekommen dann hast Du in der Tat 8 Jahre gezüchtet #rofl

Beitrag von artful 26.01.11 - 22:47 Uhr

#bla#bla#bla#bla

Beitrag von la-soley 27.01.11 - 07:00 Uhr

meine güte, manche leute sollten sich echt mal überlegen was sie da von sich geben! ganz schön dreist! um hilfe bitten und dann erstmal alle leute dämlich anmachen, was sie für tipps geben!!!! es wäre jawohl das einfachste gewesen, deine mutter anzurufen, wenn sie doch tiermedizinerin ist!!!! manche leute haben halt eine komische kinderstube genossen! viel spaß noch in deutschland!#klatsch